Anzeige

Die neue Kenwood Chef Sense KVC5010T im Test

Produktvorstellung, Rezept und Gewinnspiel (Beendet)

Als begeisterte Hobbybäcker probieren wir immer gern neue Küchenrezepte und Geräte aus und freuen uns daher sehr, dass wir für euch die neue Küchenmaschine zum Backen von Kenwood testen durften.

Erdbeerherzen mit der Kenwood Küchenmaschine backen

Die Kenwood Chef ist die meisterverkaufte Küchenmaschine der Welt und macht das Backen unendlich einfach. In das neue Modell Kenwood Chef Sense KVC5010T sind die aktuellsten Kundenerfahrungen sowie das neuste technische Wissen eingeflossen.

Um für jeden Teig die perfekte Konsistenz zu erreichen, bringt die Kenwood Küchenmaschine standardmäßig drei verschiedene Rührelemente mit.
Während der Teighaken für euch das Kneten schwerer Teige übernimmt, rührt euch der K-Haken unter anderem Butter, Zucker und Rührteige wunderbar schaumig. Der hübsche Ballonschneebesen sorgt schließlich dafür, dass ihr beispielsweise steifen Eischnee erhaltet.

Knethaken der Kenwood Küchenmaschine

Besonders toll finde ich, dass die Rührschüssel der Kenwood Küchenmaschine zum Backen eine integrierte Messskala hat. Auch das optionale Zubehör kennt keine Grenzen und ist eine wahre Erleichterung für den Küchenalltag: Mixen, Schneiden und Raspeln, Zerkleinern und Mahlen oder Entsaften. Es gibt sogar einen Aufsatz mit dem ihr eure eigene Pasta machen könnt und eine Variante für Eiscreme und Püree. Schaut euch doch mal das Video von dem stylischen Multitalent an:



Um uns selbst von den Fähigkeiten der Küchenmaschine zu überzeugen, haben wir uns entschieden mit ihrer Hilfe ein paar süße Erdbeer-Herzen zu backen. Die Erdbeerherzen sind wunderbar fruchtig und schokoladig zu gleich und eignen sich für viele Gelegenheiten. Ob zum Muttertag oder zum Valentinstag - die kleinen Törtchen stecken voller Liebe. Auch zum Kindergeburtstag eignen sie sich, da sie genau die richtige Größe haben um jedem Kind ein eigenes Törtchen zu servieren.

Rezept für süße Erdbeer-Herzen

Zutaten:

  • 150 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Kakaopulver
  • 1 Vanilleschote
  • 80 g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 250 g Erdbeeren
  • 6 Blätter Gelatine
  • 1 Becher Schmand á 200 g
  • etwas Zitronensaft

Zutaten für Erdbeerherzen

Zuerst widmen wir uns dem Schokoladenboden für die leckeren Erdbeer-Herzen.

Dafür trennt ihr die Eier in Eiweiß und Eigelb.

Eier trennen

Dann schlagt ihr das Eiweiß mit einer Prise Salz steif. Die Kenwood Chef Sense übernimmt diesen Arbeitsschritt mit ihrem Ballonschneebesen für euch ganz allein, so dass ihr in der Zwischenzeit freie Hände habt um schon mal eine Springform einzufetten. Füllt den Eischnee dann um und stellt ihn beiseite.

Eiweiß mit der Kenwood Chef Sense steif schlagen

Nun gebt ihr die Eigelbe mit 100 g Zucker und der ausgekratzten Vanilleschote in die Rührschüssel und lasst eure Küchenmaschine beides schaumig schlagen.

Teig mit der Kenwood Küchenmaschine zum Backen schaumig schlagen

Anschließend fügt ihr das Mehl, die weiche Butter, den Kakao und das Backpulver zu und lasst eure Küchenmaschine alles zu einem cremigen Teig verrühren. Ich bin echt begeistert wie einfach das mit der Kenwood Chef Sense funktioniert – durch das planetarische Rührsystem bleiben keine Zutaten am Rand oder Boden der Schüssel kleben, sondern es kommt alles mit in den Teig.

Jetzt hebt ihr euren Eischnee noch vorsichtig unter den Schokoteig und gebt ihn dann in eure gefettete Springform.

Im Backofen bäckt der Schokoboden dann bei 175°C etwa 35 Minuten und muss danach gut auskühlen.

In dieser Zeit könnt ihr schon mal die Erdbeercreme vorbereiten.

Wascht die Erdbeeren und gebt sie zusammen mit einem Spritzer Zitronensaft und 3 Esslöffel Zucker in den Glas-Mixaufsatz eurer Kenwood Küchenmaschine. Dort erhaltet ihr in weniger als 10 Sekunden eine herrlich fruchtige Erdbeersoße, die ihr für den Belag benötigt.

Erdbeersosse mit der Kenwood Küchenmaschine herstellen

Weicht 6 Blätter Gelatine für 5 Minuten ein und drückt sie danach gut aus. Jetzt erwärmt ihr sie in einem Topf und gebt dann nach und nach die Erdbeersoße unter ständigem Rühren hinzu. Außerdem rührt ihr noch einen Becher Schmand und ein paar Erdbeerwürfel unter.

Erdbeercreme für Erdbeerherzen machen

Lasst die Erdbeercreme jetzt etwa 20 Minuten fester werden, bevor ihr sie auf den Schokoboden gebt. Eure gefüllte Springform kühlt sich jetzt nochmal für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ab.

Erdbeertorte

Wenn die Erdbeercreme auf dem Schokoboden richtig fest geworden ist, könnt ihr den Rand eurer Springform lösen. Ich habe nun mit Hilfe einer Herz-Ausstechform kleine Erdbeerherzen aus dem Kuchen ausgestochen und auf einem Teller dekoriert. Für die Reste, die beim Ausstechen entstehen, finden sich meist immer freiwillige Naschkatzen im Haus ;-)

Erdbeerherzen

(Beendet) Verlosung

Konnten wir euch von der Kenwood Küchenmaschine zum Backen überzeugen?
Dann verratet uns doch einfach euer Lieblings-Backrezept, welches Ihr mit der Kenwood Chef Sense Küchenmaschine zubereiten würdet.

Unter allen Kommentaren, die uns auf dieser Seite bis einschließlich 15.06.2016 erreichen, verlosen wir das Rezeptbuch „Der große Lafer Backen“. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der oder die Glückliche wird von uns per e-mail benachrichtigt.

Update 21.06.: Herzlichen Glückwunsch an Sabine Fuchs mit Kommentar Nummer 8 - du hast das Backuch gewonnen.

Kommentare (78)

Oh wow, ich würde ja gerne mal einen Rhabarber-Baiser-Kuchen damit ausprobieren :-) Die Maschine sieht so spitze aus!!!
#1 - Tina - 02.06.2016 - 19:52
Ich würde gerne das Kirschstreuselkuchen Rezept meiner Oma darin testen. Ob die Streusel so gut werden, wie handgemacht. Denn mit meiner Küchenmaschine werden die nix!
#2 - Michaela - 02.06.2016 - 23:36
Hey, ich hab letzt einen Schoko-Karamel-Meeressalz-Kuchen Un ein Milchreis-Kirsch-Kuchen in meiner Kenwood gemacht. Als nächstes ist ein Kuchen namens Schokoladentod dran. Wir müssen noch ein paar Schokoeier verwerten.
Lg Chrissy
#3 - Chrissy - 03.06.2016 - 13:03
Die Küchenmaschine klingt wirklich nach einem Must-have!
Ich würde liebend gerne meinen Mandarinen-Schmand-Kuchen oder auch mal wieder leckere Brownies damit zubereiten!
#4 - Denise - 03.06.2016 - 18:45
Ich würde einen tollen Himbeer- Cheesecake backen! Traumhaft und erfrisched auch an wärmeren Sommertagen! :-)
#5 - Hanni - 03.06.2016 - 18:57
Hm.....einfach nur lecker :-)!! Es kliengt so, als ob die Maschine alles fast alleine machen könnte...;-)Die müss man echt haben! Mann kann dann fast...gleichzeitig Kuchen backen und die Sonne auf der Tarasse genießen!Bei mir wäre es Himbeer-Bienenstich...Milchkaffee dazu und einfach nur dahin schmelzen!
#6 - Sylwia - 03.06.2016 - 21:08
Ich hasse das Kneten von Hefeteig und würde gern probieren ob die Maschine das auch kann! Lecker Obst drauf - fertig
#7 - Lisa - 04.06.2016 - 07:36
Als allererstes würde ich unseren Familien-Lieblingskuchen backen: Süßer Zucchinikuchen!
#8 - Sabine Fuchs - 06.06.2016 - 15:07
Gern gewinnen
#9 - Angelika Schröter - 06.06.2016 - 15:16
Für meine Tochter würde ich eine Tränchentorte backen.
#10 - Petra Geyer - 06.06.2016 - 17:31
Für meine Kids würde ich deren Lieblingskuchen backen Apfelstreuselkuchen.Mir gelingt nicht immer der Hefeteig😳
#11 - Rowena Savic - 06.06.2016 - 19:14
Was für ein toller Bericht und eine geniale Maschine - traumhaft für einen engagierten Hobbybäcker wie mich ♥ *__*

Ich würde soooo gerne meinen Liebslingsblechkuchen, die Donauwelle, damit ausprobieren :)
#12 - Simon W. - 06.06.2016 - 20:05
Ich würde gerne mal eine Regenbogentorte backen, die Wilton Lebensmittelfarbe steht im Schrank, bis jetzt hab ich mich noch nicht dran getraut :-)
#13 - Kt - 06.06.2016 - 20:42
:) ich bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten und ich liebe backen ... so ein paar Tipps wären da echt nicht schlecht
#14 - Monique Arndt - 06.06.2016 - 20:51
Auf jeden Fall eine Giotto-Torte - es ist die absolute Lieblingstorte unserer Töchter !
#15 - Doris - 06.06.2016 - 20:59
Ich bin zwar nicht die große Bäckerin, aber nach der Beschreibung würde ich mich an die beliebte und aufwändige Dresdner Eierschecke heranwagen
#16 - Sabine - 06.06.2016 - 21:26
Wow wie klasse ist das den ... von Waffelteig bis maulwurfskuchen alles möglich!!
#17 - Jan Giesenkaemper - 06.06.2016 - 23:47
Frankfurter Kranz
#18 - Sebastian - 07.06.2016 - 02:08
Da die Maschine soviele Zubehörteile hat mit denen man vielfältige Leckereien zubereiten kann ist es für mich nicht leicht ein Lieblingsrezept zu nennen. Aber als Naschkatze gerne Chessecake-Brownies
#19 - Margit - 07.06.2016 - 04:55
Liebend gerne würde ich mit dieser super Küchenmaschine eine Tiramisu-Eistorte machen und dann mit der ganzen Familie im Garten sitzen und genießen :)
#20 - Anja - 07.06.2016 - 18:25
Den Bienenstich von Omi
#21 - Thomas - 08.06.2016 - 23:10
Frankfurter Kranz
#22 - andrea - 09.06.2016 - 13:39
Ich finde die Kenwood-Küchenmaschine einfach klasse!!!:)
Diesen tollen Kuchen möchte ich unbedingt damit backen:
Schokoladen-Salz-Karamell-Tarte...
#23 - Judy - 09.06.2016 - 16:15
Ich würde mit der fantastischen Kenwood-Küchenmaschine eine Sachertorte backen! Mein absoluter Lieblingskuchen...;)
#24 - Matti - 09.06.2016 - 16:16
Hallo,
die Maschine ist ideal, um meine Bienenstich-Torte zu backen, da der Biskuitteig ca. 8 Minuten geschlagen werden muss.
Viele Grüße
#25 - Melanie_K. - 09.06.2016 - 19:35
Auf jeden Fall eine Giotto-Torte - es ist die absolute Lieblingstorte unserer Töchter !
#26 - Peter Simonka - 10.06.2016 - 06:01
Ich würde den Lieblingskuchen unserer Familie backen, ein Schoko-Mandel-Kirschkuchen. Beim Steifschlagen des Eiweiß wäre die Maschine mir eine große Hilfe.
#27 - Jutta - 12.06.2016 - 13:10
ich würde gerne verschiedene Brotsorten damit ausprobieren
#28 - doris - 12.06.2016 - 14:20
Ich würde Pizzateig machen. :-)
#29 - Lisa - 12.06.2016 - 19:27
Ich würde gerne mein Waffelrezept damit ausprobieren.
#30 - Anja - 12.06.2016 - 21:56
Ich würde die Original Dresdner Eierschecke ausprobieren. Wird bestimmt traumhaft schaumig!
#31 - Bianka - 12.06.2016 - 22:56
Ich liebe Blitzkuchen, der geht ruck zuck und ist total einfach
#32 - Eva - 13.06.2016 - 21:40
Ich würde gerne den New Yorker Cheesecake damit zubereiten. Der schmeckt super lecker.
#33 - Nadine - 14.06.2016 - 06:29
Ich liebe Erdbeerkuchen und Toffifee Torte.
#34 - Susanne - 14.06.2016 - 07:39
Ich würde auf jeden Fall unseren Kirsch-Schoko-Kuchen nach altem Familienrezept ausprobieren.
#35 - Gualoupa - 14.06.2016 - 12:56
Ich denke ich würde eine leckere Käsesahne versuchen :-)
#36 - Elza - 14.06.2016 - 20:06
Mohnstreuselkuchen
#37 - Patricia Koller - 15.06.2016 - 07:56
Russischen Zupfkuchen :)
#38 - Katharina - 15.06.2016 - 08:11
Klassisch, aber immer wieder lecker: Marmorkuchen
#39 - christine - 15.06.2016 - 08:18
Ich backe für mein Leben gern und auch für jeglichen Anlass Bisquittorten. Ich bin schon lange auf der Suche nach eienr geeigneten Küchenmaschine, um den Teig schön fluffig zu bekommen, doch bisher haben mich die Preise immer abgeschreckt!
#40 - Julia H. - 15.06.2016 - 09:21
die Küchenmaschine ist ja echt toll, am liebsten würde ich damit Russischen Zupfkuchen zubereiten, den mag ich sehr gerne
#41 - Susann - 15.06.2016 - 10:35
Sieht großartig aus! Ich würde mir wohl als erstes ein Fruchteis damit machen.
#42 - Ingo - 15.06.2016 - 10:49
Ich liebe Erdbeerkuchen köstlich :)
#43 - frosch - 15.06.2016 - 10:50
Ich würde damit gerne einen Oreo Cookie Cheesecake zubereiten für meine Schwester zum Geburtstag! Meine Oma backt einmal die Woche auch Kuchen für unsere Familienunternehmen, da wäre der Kenwood Chef Sense auch eine riesen große Hilfe beim Teig und STreusel zubereiten! :) Vielen Dank für die tolle Gewinnspielaktion!

Liebe Grüße
Tobi
#44 - Tobias M - 15.06.2016 - 11:12
Den Lieblingskuchen meiner Familie: Rotweinkuchen mit extra Schokoflips ( natürlich selbst geraspelt ) und dicker Puderzuckerdecke . Aussen kross und innen wunderbar fluffig .( da ohne Milch !) :-)
Viele Grüße aus Franken an alle
#45 - Inge - 15.06.2016 - 11:16
Hi, da ich in letzter Zeit das Backen für mich entdeckt habe, hier mal das Rezept, das ich ausprobieren würde:
Ich nenne es "BaBaDa" und es funktioniert so:
1kg Mehl, 4TL Salz (Pi mal Daumen), 3TL Zucker, 1/2 Würfel Hefe, 600ml Wasser, 100g gebratenen Speck (klein geschnitten), 10 Datteln (klein geschnitten), eine Hand voll Röstzwiebeln.

Alles in eine Schüssel, per Hand oder Maschine zu einem festen Teig verkneten, den Teig von außen mit Semmelbröseln ummanteln und dann 12 Stunden im Kühlschrank stehen lassen.

Am nächsten Tag ca 15cm lange Würste aus dem Teig machen, diese einmal verknoten und ca. 20 Min bei 220 Grad im Ofen backen. Nach Belieben kann man auch Käse draufstreuen (muss aber dann aufpassen, dass der nicht verbrennt).

Viel Spaß damit :)
#46 - Max - 15.06.2016 - 12:21
Ich würde einen leckeren Käse-Mohnkuchen backen
#47 - Micha B. - 15.06.2016 - 12:31
Sachertorte
#48 - Klaus - 15.06.2016 - 12:33
Ich würde zum Ausprobieren erst mal einen Nusskuchen backen und schauen, ob auch alles ordentlich verrührt wird^^
#49 - Karin - 15.06.2016 - 13:24
Tolle Maschine. Überlege stark ob ich Sie mir auch leiste. :)

Mal sehen :) Jedenfalls : tolles Gewinnspiel !
#50 - Christian Waldraff - 15.06.2016 - 13:26
Käsekuchen würde ich damit machen
#51 - Monika Buchmann - 15.06.2016 - 13:36
Ich würde gerne mal wieder die Ananas-Karotten-Frischkäse Torte machen, die aber total aufwändig ist. Ich habe eine KitchenAid und ich würde die beiden Maschinen zu gerne mal nebeneinander laufen lassen, um zu sehen, welche für den jeweiligen Arbeitsgang besser oder schneller arbeitet.
#52 - Andrea - 15.06.2016 - 13:36
Ich würde eine leckere Erdbeertorte backen .
Klasse die Maschine da drück ich die Daumen :-)
#53 - Karin K. - 15.06.2016 - 13:43
Hallo :-) ich würde mit der tollen Küchenmaschine als erstes sehr gern Dresdner Eierschecke backen wollen. Das wäre einfach toll :-) Liebe Grüße
#54 - Andrea Patz - 15.06.2016 - 13:55
Ich finde die Kenwood auch toll. Meine Freundin besitzt eine. Ich würde am liebsten die leckeren Erdbeerherzen damit zubereiten. Die Kinder mögen süße Waffeln gerne. Ich backe fast jeden Tag und die Kenwood wäre eine große Erleichterung für mich.
#55 - Eva-Marie - 15.06.2016 - 14:19
als erstes würde ich mal ein gutes brot backen, das ich mit meinem alten handmixer nie so hinbekomme.er ist einfach zu schwach und muss nach 3 minuten ausgeschaltet werden ,wegen überhitzung.
#56 - klaus schweer - 15.06.2016 - 14:48
Wir lieben diesen leckeren Becherkuchen, den wir meist auf dem Bleck machen - oder auch belegen, oder als Streuselkuchen. Prima für die Kita.

Schnellster Becherkuchen

1 Becher Sahne
2 Becher Zucker
1 Becher geschmacksneutrales Öl (als Raps oder Maiskeim- sensationell wirds aber mit Mandelöl!)
1 Becher Orangensaft
3 Becher Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier

Eier und Zucker schaumig rühren - Flüssige Zutaten vorsichtig einrühren. Trockene Zutaten mischen - vorsichtig unterrühren.
Verziehen - entweder mit 150 Mandelblättchen und Butterflocken backen - oder Streusel herstellen- oder nach abkühlen mit Buttercreme bestreichen - oder Puddingcreme, Oder Zuckerguss. Auch als Apfelkuchen ist er prima!

Mit der Kenwood wäre es bestimmt noch üfter Kuchenzeit bei uns!
#57 - Denise Bella - 15.06.2016 - 14:52
ich backe einen Gewürzkuchen
#58 - Darina - 15.06.2016 - 15:07
Mich hat die Maschine voll und ganz überzeugt! Es wäre klasse, wenn man so eine Unterstützung in der Küche hätte. Dann könnte man sich auch viel öfter an aufwendigere Gerichte ranwagen. Beispielsweise Omas Schwarzwälder Kirschtorte: 150 Gramm gute Zartbitter-Schokolade (z.B. von Lindt) mit 75 g Butter langsam im Wasserbad schmelzen.

Sechs Eier trennen. Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Eigelbe mit 170 Gramm Zucker schaumig rühren (hoffentlich in der neuen Küchenmaschine!) und die Kuvertüre unterrühren. 100 Gramm Mehl mit 50 Gramm Stärke und 2 TL Backpulver unterziehen. Das Ganze in eine Springform füllen und Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad etwa 45 Minuten backen. Danach abkühlen lassen. Wenn der Boden kalt ist, kann man ihn zweimal waagerecht teilen

800 Gramm Sauerkirschen aus dem Glas abtropfen lassen. Den abgetropften Saft (sollte etwa ein halber Liter sein) mit 3 EL Speisestärke und 2 EL Zucker gut vermischen. Alles zum Kochen bringen, die Kirschen hineingeben und etwas abkühlen lassen. Dann etwa 50 ml Kirschwasser zugeben. Zwei der drei Bisquitböden mit Kirschwasser beträufeln und jeweils die Hälfte der Kirschmasse darauf verteilen. Das ganze dann wieder abkühlen lassen.

Mit der neuen Kenwood-Maschine 800 ml Sahne mit drei Päckchen Vanillezucker steif schlagen. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Viertel der steifen Sahne abdecken. Zweiten Tortenboden obenauf legen und mit dem zweiten Viertel der Schlagsahne bedecken und mit dem letzten Biskuitboden bedecken. Diesen auch mit ein wenig Kirschwasser aromatisieren. Die Torte rundherum mit Sahne bestreichen, einen Rest für die Verzierung in eine Spritztüte füllen. Dann alles einfach noch mit guter Raspelschokolade und ein paar kandierten Kirschen (wer das nicht mag, dann auch Schattenmorellen nehmen, aber die werden schnell unschön...) verzieren. Fertig :)
#59 - Bia - 15.06.2016 - 15:25
Erdbeertorte
#60 - Dieter - 15.06.2016 - 15:43
ich würde sofort einen Apfelstrudel backen.
#61 - Wolfgang - 15.06.2016 - 15:47
Ich würde gern eine Schwarzwälder Kirschtorte ausprobieren!
#62 - Brigitte Harner - 15.06.2016 - 15:49
ich würde gerne eine Pina-Colada-Torte backen. Die habe ich bei einer Freundin gegessen und die war ja soooo lecker!!
#63 - Inge - 15.06.2016 - 16:54
Ich würde gerne mal eine klassische Schwarzwälder Kirschtorte backen!
#64 - Mira - 15.06.2016 - 17:09
Zitronenkuchen für meine Tochter
Donauwellen für meinen Mann
Marmorkuchen für meinen Sohn
Schwarzwälder Kirschtorte für mich
#65 - Jessica - 15.06.2016 - 17:28
Einen Schoko-Streusel-Kuchen nach Omas Rezept würde ich als erstes probieren. :)
#66 - Oliver Wiegand - 15.06.2016 - 17:38
Das ist eine wunderbare Verlosung. Ich würde damit einen leckeren Bienenstich backen.
#67 - Doris Kindermann - 15.06.2016 - 18:32
Oh, ein sehr toller Gewinn. Ich würde wahrscheinlich einen Mürbeteig machen und dann mit Erdbeeren 😍 Und der Rharbarber aus dem Garten möchte auch noch verarbeitet werden, also ggf noch einen Hefeteig 😉
#68 - Katharina - 15.06.2016 - 18:32
Wir haben Marmorkuchen ausprobiert und New Yorker Cheesecake mit Basilikum
#69 - Name - 15.06.2016 - 18:37
Ich würde gern einen gedeckten Apfelkuchen damit backen :)
#70 - Sandra - 15.06.2016 - 18:37
Zuerst gäbe es wohl einen Mandarinen-Schmandkuchen :-)
#71 - Monika - 15.06.2016 - 19:37
ich würde soo gerne mal eine richtig schöne regenbogentorte backen und das am liebsten zur Schuleinführung meiner schwester
#72 - Victoria - 15.06.2016 - 20:30
Mein Freundeskreis liegt mir schon ewig in den Ohren, wann ich den berühmt berüchtigten Schneewittchenkuchen wieder mache. So weiss wie Schnee, so rot wie Blut, so schwarz wie Ebenholz. Zu meinem bevorstehenden Geburtstag möchte ich ihnen den Wunsch erfüllen :-) mit der Küchenmaschine kann er nur noch besser werden :-)
#73 - Josi - 15.06.2016 - 21:04
ein Traum von Küchenmaschine, einen Mandarinen-Cheescake würde ich backen
#74 - Gabi - 15.06.2016 - 21:06
Ich würde das Rezept von meiner Schwiegermutter ausprobieren.
Eierlikörkuchen
5 Eier
1 Tasse Öl
1 Tasse Eierlilör
1 Pck. Vanillezucker
250 g Puderzucker
140 g Mehl
125 g Kartoffelmehl
1 Pck. Backpulver

Die Zutaten der Reihenfolge nach zu einem Rührteig verarbeiten und ca. 45 Minuten bei 175 - 195 grad backen.
#75 - Mechthild - 15.06.2016 - 21:08
Ich würde damit gerne eine Low Carb Erdbeer-Frischkäse-Torte backen.
#76 - Name - 15.06.2016 - 21:17
Ich möchte mich gerne an einem saftigen Käsekuchen (mit Schichtkäse!) versuchen, sofern Fortuna mir hold ist.
;-)
#77 - kinglouis - 15.06.2016 - 21:27
Ich mache mit der Kenwood einen Rhabarberkuchen mit Baiserhaube. Hier das Rezept:

120 g Margarine
100 g Zucker
abgeriebene Schale einer
unbehandelten Orange
1 Prise Salz
3 Eier
250 g Mehl
3 TL Backpulver
3 Stangen Rhabarber
Butter zum Einfetten
4 Eiweiß
100 g Zucker, weiß

So gehts:
1.) Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen.
2.) Die Springform buttern.
3.) Die weiche Margarine, den Zucker, den Orangenabrieb und eine
Prise Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät glatt
rühren. Eier, Mehl und Backpulver hinein geben und weitere 5 Minuten
zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Den Teig anschließend in die
gebutterte Springform (28 cm) geben.
4.) Den Rhabarber putzen und schälen. Die Rhabarberstangen in ca. 3
cm große Stücke schneiden und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
Ca. 20 Minuten backen.
5.) Währenddessen das Eiweiß steif schlagen und den Zucker langsam
reinrieseln lassen.
6.) Nach 20 Minuten Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen und die
Eiweiß-Zucker-Masse auf dem Teig verteilen. Weitere 6–10 Minuten
Backen bis das Baiser hellbraune Spitzen hat.
#78 - Ursula - 15.06.2016 - 22:42
Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Kommentar