Anzeige

Tierisch engagiert: Vita Assistenzhunde e.V.

Der Hund ist der beste Freund des Menschen. Das merken auch wir immer wenn wir Omas und Opas Rauhaardackel Amy als Urlaubshund zu Besuch haben. Wie selbstverständlich ist er dann ein Teil unserer Familie und wird von unseren Kindern gepflegt und gehegt. Dass Hunde einen positiven Einfluss auf die psychische und motorische Entwicklung von Kindern haben, wurde in den letzten Jahren immer mehr erkannt. Sehr begeistert bin ich daher von der Idee des Vita Assistenzhunde e.V. und der Fressnapf-Aktion Tierisch engagiert.

Fressnapf tierisch engagiert

Der Vita Assistenzhunde e.V.

Der gemeinnützige Verein Vita Assistenzhunde e.V. unterstützt körperliche behinderte Menschen mit einem Assistenzhund, der sie im Alltag als liebenswerter Freund und Helfer begleitet. Gegründet wurde der Verein im Jahr 2000 von Diplom Sozialpädagogin Tatjana Kreidler, die sich während ihres Studiums umfassend mit dem Thema „Hunde als Helfer und Heiler des Menschen" und den kindlichen Entwicklungsphasen beschäftigt hat. Frau Kreidler kam entgegen vieler vorheriger Meinungen zu der Überzeugung, dass auch Kinder in ihrem Alltag erfolgreich durch einen Assistenzhund unterstützt werden können. Besonders einsamen Kindern verhilft ein Assistenzhund zu mehr Lebensfreude und Unabhängigkeit. Die Kinder wachsen in ihre Aufgabe herein und lernen Verantwortung für sich und den Hund zu übernehmen. Das fördert ihre Selbstsicherheit und das Vertrauen in sich selbst.

Fressnapf unterstützt die Vita Assistenzhunde e.V.

Erfolgreiche Kinder-Assistenzhund-Geschichten

Mit dem besten Freund an der Seite fällt vieles leichter. So ist es auch bei Christian und seinem Assistenzhund Keck. Während Christian früher für viele nur der Rollstuhlfahrer war, ist er jetzt der Hundebesitzer und damit ein wahrer Türöffner zu netten Gesprächen. Christian, der seit Geburt unter einer eingeschränkten Bewegungskoordination leidet, wird von Keck zu Bewegung motiviert und in der Förderung seiner eigenen Kompetenzen unterstützt.

Ähnlich ist es ach bei dem sechsjährigen Fabio, der durch eine Krankheit in seiner Motorik eingeschränkt und auf den Rollstuhl angewiesen ist. Während es für Fabio und seine Eltern früher immer ein Drama war, seine Füße im Rollstuhl festzuschnallen, ist es für ihn seit den ersten Tagen mit Madison ganz selbstverständlich und von Bedeutung, da er seinen Assistenzhund sonst treten und vergraulen würde. Durch Madison hat Fabio seine Hand-Arm-Koordination stark verbessert. Anfangs mussten ihm seine Eltern das Leckerli immer in die Hand legen, doch inzwischen kann es sich Fabio selbst aus der Tüte nehmen und an Madison geben.

Die Assistenhunde-Ausbildung

In einem umfangreichen Matching wird der passende Hund für das Kind bestimmt um ein harmonisches Team zu bilden. Wichtige Kriterien sind dabei der Charakter und das Temperament von Hund und Kind - es muss sprichwörtlich die Chemie zwischen beiden stimmen. Ein weiteres wichtiges Kriterium für den richtigen Assistenzhund sind die individuellen Anforderungen des Kindes und seines Umfeldes, wie beispielsweise ein Rollstuhl.

Ist das Dreamteam gefunden beginnt die Ausbildungs- und Übungsphase, in der sich Hund und Kind ausgiebig kennenlernen und zusammenwachsen können. Dieser Zeitraum umfasst im Schnitt 400 – 500 Übungsstunden bevor es für beide das erste Mal zusammen nach Hause geht.

Unterstützung durch das Fressnapf Spendenarmband

Für die Ausbildung eines Vita Assistenzhundes sind 25.000 Euro nötig, für die es keine Fördermittel oder Krankenkassen-Zuschüsse gibt. Der Vita Assistenzhunde e.V. ist daher ganz auf Spenden, Fördermitglieder und Sponsoren angewiesen. Einer der langjährigen Partner des Vita Assistenzhunde e.V. ist die Fressnapf-Gruppe. Wenn auch euch die Mensch-Tier-Beziehung am Herzen liegt, dann könnt ihr die Spendenprojekte von Fressnapf unterstützen, indem ihr beim nächsten Einkauf in eurer Fressnapf-Filiale ein Spenden-Armband kauft.

Fressnapf Spendenarmband

Fressnapf leitet 1,50 € des Verkaufspreises direkt an den Deutschen Tierschutzverbund und den Verein VITA Assistenzhunde weiter. Und für euch erfüllt sich vielleicht der Wunsch, an den ihr beim Anlegen des Armbandes ganz fest denkt.

Fressnapf Spendenarmband Hund

Neben dem Vita Assistenzhunde e.V. unterstützt Fressnapf auch noch viele andere gemeinnützige Projekte, wie beispielsweise den Zuhause für Tiere e.V. Die private Tierschutziniative eines Ehepaares kümmert sich um chronisch kranke und behinderte Katzen und Hunde, die von ihren ursprünglichen Besitzern ausgesetzt wurden. Mit Hilfe des Fressnapf Spendenprojektes werden Medikamente und Futter für die Tiere finanziert.