Hausmittel bei Erkältungen & Magen-Darm Infekten

Hausmittel bei Erkältungen und Magen-Darm Infekten. Was hilft gegen Schnupfen und Husten und was darf ich bei Durchfall und Übelkeit essen? Wir sammeln Tipps für Hausmittel nicht nur von Oma, damit ihr Erwachsenen und eure Kinder schnell wieder ohne Medikamente gesund werdet.

Hausmittel bei Erkältungen und Magen-Darm Infekten
Wer krank ist, hat oft keinen oder nur wenig Hunger. Manchmal tut der Bauch weh, manchmal kratzt es im Hals beim Schlucken. Dann ist es trotzdem wichtig, genug Nährstoffe zu sich zu nehmen um schnell gesunden zu können. Daher haben wir hier einige Rezepte und Hausmittel zusammengetragen, die kleinen und großen Patienten beim Gesundwerden helfen können.
Inhalt:
Was hilft gegen Erkältungen?
Was hilft bei Magen-Darm-Infekten?

Ernährung bei Erkältungskrankheiten

Hühnersuppe

Ein Allheilmittel gegen Erkältungen ist eine selbstgemachte Hühnersuppe. Wir haben fast immer etwas Hühnersuppe eingefroren, da wir dann nicht erst noch großartig kochen müssen wenn es uns erwischt hat. Diese Hühnersuppe gibt es bei uns immer wenn Erkältungen im Anmarsch sind. Unser Söhnchen liebt sie sehr. Die Hühnersuppe enthält ein natürliches Antibiotikum, das Entzündungen der Atemwege bekämpft.

Hühnersuppe

Hühnersuppe
zum Rezept

 stillfreundlich kleinkindtauglich

Zwiebelsaft gegen Husten

Zwiebelsaft gegen Husten
zum Rezept

 kleinkindtauglich

Ingwertee

Wer erkältet ist, sollte viel trinken um die Bakterien oder Viren auszuschwemmen. Ingwer enthält natürliche ätherische Öle, die ähnlich wie Aspirin wirken und Entzündungen hemmen.

Zur Herstellung einer Kanne Ingwertee wird ein daumengroßes Stück Ingwer mit ca. 1 Liter heißem Wasser überbrüht und ziehen gelassen. Dann sollte der Tee heiß in kleinen Schlucken getrunken werden. Nach Belieben kann er mit Honig gesüßt werden.

Ingwer Tee als Hausmittel

Honig

Honig ist ein natürliches Wundermittel gegen Erkältungen, denn er enthält neben entzündungshemmenden und antibiotischen Bestandteilen auch Inhaltsstoffe, durch die sich schädliche Keime nicht weiter vermehren können.

Am besten kann Honig seine Wirkung entfalten, wenn er pur auf der Zunge zerlassen wird. Aber auch im Tee oder in einer heißen Milch kommen seine Wirkstoffe gut zur Geltung.

Honig als Hausmittel bei Erkältungen

Vitamin C

Viel frisches Obst hilft, die Erkältung zu bekämpfen und das Immunsystem zu stärken.

Vitamine als Hausmittel bei Erkältungen

Chili

Wer mit scharfem Essen nicht auf Kriegsfuß steht, kann Erkältungsbeschwerden wie Schnupfen auch mit Chili bekämpfen. Chili ist ein natürliches Antibiotikum und regt die Durchblutung der Schleimhäute an. Dadurch beginnt die Nase zu laufen und Schwitzen setzt ein und der Körper wird von Krankheitserreger befreit.

Was hilft bei Magen-Darm-Infekten?

Wer unter einem Magen-Darm-Infekt leidet, wird meist von Übelkeit und Durchfall gequält. Der Appetit ist dann meist nicht sehr groß.

Magen-Darm-Tee

Wer keinen Bissen runter bekommt, sollte wenigstens einen magenfreundlichen Tee (z.B. Fencheltee, Kamillentee, Fenchel-Kümmel-Anis-Tee) mit einer Prise Salz in kleinen Schlucken trinken. Die Prise Salz bewirkt, dass der Elektrolythaushalt im Körper wieder ausgeglichen wird. Wer lieber Wasser trinken möchte, sollte darauf achten, dass es keine oder nur wenig Kohlensäure enthält, denn auch diese reizt den Magen.

Tee als Hausmittel

Selbstgemachte Elektrolytlösung

Auch eine selbsgemachte Elektrolytlösung kann dem Körper wieder Energie geben.
Die Zubereitung einer Elektrolytlösung ist sehr einfach:

Zutaten

1 l stilles Wasser
ein Viertel Teelöffel Salz
ein Viertel Teelöffel Backpulver
2 EL Zucker
100 ml Orangensaft

Magenschonende Nahrungsmittel

Die Ernährung bei Magen-Darm Beschwerden sollte möglichst fettfrei sein, um den Magen nicht weiter zu belasten. Um den Magen langsam wieder an Nahrung zu gewöhnen, eignen sich kleine Portionen folgender Lebensmittel:

  • geriebener Apfel
  • gekochte Salzkartoffeln
  • Zwieback
  • Salzstangen
  • Bananen
  • gekochte Möhren

Kartoffel-Möhren-Brei

  • 4 Kartoffeln
  • 2 Möhren
  • 1 halber Teelöffel TL Salz

Die Kartoffeln und Möhren schälen und klein schneiden und dann in einen Topf geben und mit Salzwasser bedecken. Anschließend zum Kochen bringen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dann mit einem Mixer fein pürieren.

Reisschleim

  • 50 g Reis
  • 1 l Wasser
  • eine Prise Salz

Den Reis im Salzwasser zum Kochen bringen und ca. 45 Minuten köcheln lassen. Anschließend durch ein Sieb drücken und verzehren.

Haferflockenbrei

  • 500 ml Milch
  • 6 EL Haferflocken
  • 1 Prise Salz
  • Zimt und Zucker nach Belieben

Das Salz zur Milch geben, die Haferflocken einrühren und die Mischung kurz aufkochen lassen. Dann den Brei von der Kochplatte nehmen und einige Minuten quellen lassen. Wer mag, kann sich den Haferflockenbrei mit Zimt und Zucker versüßen.

Morosche Karottensuppe

Als Geheimtipp gegen Durchfall (nicht nur) bei Kindern gilt die Morosche Karottensuppe.


Buchtipp für Mama

Buchtipp für Kinder

Entspannendes Rotlicht

Befreit Nase und Mund