Dreh-Dich-um Kuchen

  • Dreh-Dich-um Kuchen  vegetarischstillfreundlichkleinkindtauglich

Der Dreh-Dich-um-Kuchen ist ein Zauberkuchen mit Quark, bei dem der Teig während des Backens nach oben wandert.

Zu finden ist der Dreh-Dich-um-Käsekuchen momentan in vielen Facebook-Gruppen und mittlerweile ein richtiger Hype. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass ich ihn nun in meiner backofenlosen Zeit bei meiner lieben Freundin Chrissy kosten konnte.

Bei dem Dreh-Dich-um Kuchen handelt es sich im Prinzip um einen einfachen Käsekuchen, bei dem sich während des Backens die Quarkmasse und der Rührteigboden vertauschen.


  • Für den Teig:
  • 150 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 150 g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Für die Quarkmasse:
  • 500 g Quark
  • 3 Eier
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Für den Rührteig verrührt ihr zuerst die Butter mit dem (Vanille-)Zucker und gebt dann einzeln die Eier dazu bis eine schaumige Masse entsteht. Anschließend rührt ihr Mehl und Backpulver unter und gebt den Rührteig in eine gut gefette Springform.

Die Zutaten für die Quarkmasse mixt ihr auch gut durch und gebt sie dann auf den Kuchenteig.

Nun geht es für den Dreh-Dich-um-Kuchen für etwa 60 Minuten bei 180°C in den gut vorgeheizten (!) Backofen. Wer Zeit hat und neugierig ist, kann dabei zuschauen wie sich der Boden und die Quarkschicht drehen.


© familienkost.de

Dreh-Dich-um Kuchen

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.
Schlagworte:  

Weitere Kinderrezepte

Weitere Kinderrezepte
Zur Kategorie Backwaren