Himbeer-Mascarpone-Dessert

  • Himbeer-Mascarpone-Dessert  vegetarischstillfreundlichkleinkindtauglich

Unser Himbeer-Mascarpone-Dessert mit Amarettini ist verführerisch cremig und perfekt als Partynachtisch. Besonders hübsch wirkt das Dessert im Glas.

  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Magerquark
  • 400 ml Sahne
  • 200 g Amarettini
  • 2 Tüten Vanillezucker
  • 75 g Zucker
  • 400 g Himbeeren
  • 1 Päckchen Tortenguss

Für die Creme verrührt ihr zuerst die Mascarpone und den Quark mit dem (Vanille-)Zucker. Das geht am besten mit dem Mixer.

Schlagt die Sahne steif und hebt sie dann unter die Creme.

Ebenso gebt ihr die Hälfte der Himbeeren dazu. Die restlichen Himbeeren kocht ihr in einem Topf mit dem Tortenguss kurz auf.

Zerbröselt die Hälfte der Amarettini und rührt sie unter die Creme.

Die andere Hälfte verteilt ihr auf eure Dessertgläser oder gebt sie in eine große Schüssel.

Bedeckt sie dann mit der Mascarpone-Creme und gebt zum Schluss die Himbeeren drauf.

Die Himbeer-Mascarpone-Creme schmeckt besonders gut, wenn ihr sie vor dem Verzehr für einige Zeit im Kühlschrank duchziehen lasst.


© familienkost.de

Himbeer-Mascarpone-Dessert


Was sind eigentlich Amarettini?

Amarettini ist die Verniedlichungsform für das italienische Gebäck Amaretti. Amaretti bestehen aus Mandeln, Eiweiß und (Puder-)Zucker. Entgegen vieler Vermutungen enthalten Amarettini i.d.R. keinen Alkohol. Ihren typischen Geschmack erhalten sie durch die Zugabe von Bittermandel-Aroma, das ebenso für Amaretto verwendet wird. Um sicher zu gehen, solltet ihr euch jedoch immer die Zutatenliste anschauen oder den Bäcker fragen.

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.
Schlagworte:  

Weitere Kinderrezepte

Weitere Kinderrezepte
Zur Kategorie Desserts