Kopfsalat mit Spargel und Erdbeeren

  • Kopfsalat mit Spargel und Erdbeeren  vegetarischstillfreundlich 

Unser Kopfsalat mit Spargel, Erdbeeren und Leinöl ist ein bunter und gesunder Salat, der viele Vitamine und wertvolle Mineralstoffe enthält.

Er schmeckt am besten in den Monaten Mai und Juni, da dann sowohl der königliche Spargel, der saftige Kopfsalat als auch die süßen Erdbeeren Hochsaison haben.

Wir kaufen Spargel, Erdbeeren und Kopfsalat am Liebsten im Hofladen direkt beim Bauern - denn dann wissen wir, woher die Zutaten kommen und der Salat schmeckt gleich doppelt so frisch.


  • ½ Kopfsalat
  • 500 g Spargel
  • 250 g Erdbeeren
  • Leinöl
  • Parmesankäse
  • wenn vorhanden: frisches Süßkraut

Zuerst schält ihr den Spargel und kocht ihn in bissfest. Wir dämpfen den Spargel immer in unserem Dampfgarer, denn so gehen keinerlei Vitamine verloren. Es geht aber natürlich auch ganz herkömmlich im Kochtopf.

In der Zwischenzeit zerpflückt ihr den Blattsalat und wascht ihn ordentlich ab – das geht am besten mit einer Salatschleuder. Verteilt den Kopfsalat dann auf den Tellern. Wenn ihr frisches Süßkraut im Garten habt, dann könnt ihr ein paar Blättchen unter den Kopfsalat mischen. Der Salat erhält dadurch eine feine süße Note. Dann verteilt ihr auf jedem Teller etwa 2 EL Leinöl.

Wascht behutsam die Erdbeeren und schneidet sie in Scheiben.

Wenn der Spargel gar ist, schneidet ihr ihn in kleine Stücke und verteilt ihn auf den Tellern mit dem Kopfsalat. Nun reibt ihr noch etwas frischen Parmesan über den Salat und verteilt die Erdbeerscheiben darüber. Mehr Gewürze sind gar nicht nötig, denn so schmeckt ihr die feinen Geschmacksnoten des Kopfsalates, des Spargels und der Erdbeeren.


© familienkost.de

Kopfsalat mit Spargel und Erdbeeren


Meine Salatkreation aus Blattsalat, Spargel, Erdbeeren und Leinöl ist übrigens in Anlehnung an den Blattsalat entstanden, den es früher immer bei meiner Oma gab. In Polen, Schlesien und der Lausitz wird gern Blattsalat mit Leinöl gegessen. Das Rezept ist recht unspektakulär: nehmt einen Kopfsalat, einen guten Schluck Leinöl und einige Esslöffel Zucker. Alles gut mischen und fertig ist ein einfacher und schmackhafter Blattsalat schlesischer Art. Abgesehen vom Zucker steckt dieser Salat voller Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe und dank des Leinöl voll Omega-Fett-3 Säuren.

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.
Schlagworte:  
Zur Kategorie Salate und Gemüsegerichte

Zur Kategorie Schwangerschaftsdiabetis