Wassereis selber machen

  • Wassereis selber machen  vegetarisch kleinkindtauglich

Ich zeige euch verschiedene Rezepte, Ideen und Formen, mit denen ihr gesundes Wassereis ohne Zucker selber machen könnt, das eure Kinder lieben werden.

Kennt ihr das auch? Kaum scheint draußen die Sonne, rufen die Kinder gleich nach Eis. Weil unsere Räuber ganz verrückt nach der kühlen Erfrischung sind und ich ihnen aber nicht täglich so eine Zuckerbombe aus dem Supermarkt-Kühlfach anbieten möchte, haben wir nach einer „gesunden“ Eis-Idee gesucht.

Und siehe da...aus Früchten oder Saft lässt sich ganz leicht selber Wassereis machen, das nicht nur erfrischt sondern obendrein noch Vitamine enthält.

Wir haben uns für unser selbstgemachtes Wassereis Obstsorten gesucht, deren Farben den Ampelfarben entsprechen. Folglich kamen Kirschen für das rote Eis in Frage, Pfirsiche haben das gelbe Eis gebildet und aus Kiwis haben wir grünes Eis gemacht.

Je nach Saison verwendet ihr für das Ampel-Eis am besten frisches Obst. Wenn es schnell gehen soll, geht es aber auch mit Fruchtsaft.


  • Rote Früchte (z.B. Kirschen, Himbeeren, Erdbeeren) oder Kirschsaft
  • Gelbe Früchte (z.B. Pfirische, Aprikosen) oder 100%-iger Orangensaft
  • Grüne Früchte (Kiwis gehen gut)
  • Formen für selbstgemachtes Eis am Stiel

Für das Ampel-Eis bereitet ihr am besten zuerst alle Fruchtsorten vor. Dafür schält ihr euer Obst wenn das nötig ist und püriert es dann einzeln in kleinen Schüsseln.

Fruchteis selber machen



Dann füllt ihr zuerst die rote Fruchtschicht in die Eisförmchen.
Beim ersten Mal habe ich fälschlicherweise mit der grünen Schicht angefangen, weil ich nicht dran gedacht habe, dass ich die Förmchen ja später umdrehe – also aufgepasst mit der Reihenfolge, wenn ihr ein Ampeleis machen wollt!
Gebt die Eisförmchen nun für etwa eine Stunde in die Kühltruhe und lasst die rote Schicht anfrieren. Vergesst nicht den Deckel auf die Eisformen zu machen, damit das nötige Loch für den Stiel frei bleibt.

Als nächstes gebt ihr die gelbe Schicht in die Eisförmchen und lasst auch diese wieder eine Stunde mit Deckel und Stiel anfrieren, bevor ihr die Förmchen schließlich mit der grünen Obstschicht voll füllt. Jetzt muss das Eis nochmal richtig durchfrieren und schon ist euer Ampel-Eis fertig.

Wenn das Eis später nicht aus den Eisförmchen kommen will, dann könnt ihr es kurz in heißes Wasser tauchen – dadurch löst es sich prima.

Übrigens sind die Eisförmchen mit dem integrierten Trinkhalm echt genial, denn so tropft das Eis nicht rum, sondern kann am Ende einfach ausgetrunken werden ;-)


© familienkost.de

Wassereis selber machen


Fussballfans aufgepasst!!!

Aus Fruchtsaft könnt ihr auch ganz einfach ein EM-WM-Eis in den Farben der Deutschlandflagge selber machen. Dafür füllt ihr wie oben beschrieben zuerst eine Schicht Schwarze-Johannisbeere-Saft, dann eine Schicht Kirschsaft und schließlich eine Schicht Orangensaft in die Eisförmchen ein.

EM-WM-Eis für Fussballfans der deutschen Mannschaft

5-Minuten Wassereis selber machen

Wenn ihr nicht viel Zeit habt um Obst für euer Wassereis vorzubereiten, dann könnt ihr auch ganz einfach Fruchtsaft nehmen. Achtet aber darauf, dass er keine Zuckerzusätze enthält. Besonders empfehlen möchte ich euch diese Wassereis-Tüten*. Wenn ihr sie nebeneinander in ein hohes Gefäß wie einen Mixbecher stellt, lassen sie sich super schnell befallen. Deckel drauf und ab in die Tiefkühltruhe. Funktioniert prima und ist wunderbar farbenfroh.


* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.
Schlagworte:  

Weitere Kinderrezepte

Weitere Kinderrezepte
Zur Kategorie Desserts

Pin mich!

Wassereis selber machen

Wassereis-Tüten*

Tolle Eisrezepte*