Tischmanieren

Kinder lernen Tischmanieren vor allem dadurch, dass sie ihnen vorgelebt haben. Wer Kinder im Alter ab etwa 1,5 Jahren beobachtet, merkt ganz genau, dass die Kleinen jegliches Verhalten der Erwachsenen imitieren wollen. Das trifft natürlich auch am Familientisch zu.

  • Papa trinkt aus der Flasche? Das will ich auch – wozu brauche ich ein Glas?
  • Mama macht sich über alle Speisen einen riesigen Berg Ketchup? – Her damit –die roten Kleckse möchte ich auch auf meinen Teller!
  • Die Großen essen öfter kleine Snacks im Vorbeigehen – warum soll ich mich an den Tisch setzen?
  • Und warum soll ich Gemüse essen wenn Papa immer sagt dass sei Schneckenfutter?


Welche Manieren man zu Tisch von einem Kind erwarten kann, hängt stark mit dem Alter des Kindes zusammen. Trotzdem kann man bereits frühzeitig darauf hinarbeiten, dass die Kleinen gewisse Grundregeln lernen.

Tischmanieren Kinder Ketchup

Tischmanieren bei den Kleinsten (bis etwa 3 Jahre)

  • Mit sauberen Händen schmeckt es besser! Gehen Mama oder Papa regelmäßig vor und nach dem Essen mit dem Sprössling Hände waschen, dann gewöhnt sich dieser daran und wird es fortan von selbst tun wollen.
  • Mit dem Essen wird nicht gespielt.
    Von Beginn der Beikost bis hin zur regelmäßigen Teilnahme an der Familienkost ist die Konsistenz der verschiedenen Lebensmittel hochinteressant für Kinder. In dieser Erkundungsphase sollte es ihnen nicht verboten werden, das Essen anzufassen und im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen. Außerdem ist es für die Kleinen zu dieser Zeit äußerst spannend zu beobachten, ob eine Erbse oder eine Nudel schneller am Boden ankommen. Auch das sollte man eine gewisse Zeit tolerieren. Mit zunehmendem Alter wird es jedoch Zeit darauf zu achten, dass mit dem Essen nicht mehr so oft gespielt wird. Bei vielen Kleinkindern ist das beginnende Spiel mit dem Essen ein Zeichen dafür, dass sie satt sind. Dann sollten sie vom Tisch genommen werden, da ihre Geduld im Kleinkindalter noch nicht ausreichen muss bis alle mit dem Essen fertig sind.
  • Den Mund nicht zu voll nehmen! Die Kleinen können meist noch nicht einschätzen, wie viel in ihren Mund reinpasst. Und dann kann es passieren, dass z.B. die Mandarinen so gut schmeckt, dass gleich drei Stückchen im Schnabel verschwinden und kurze Zeit später wieder ausgespuckt werden. Hier hilft es, wenn man Mama oder Papa mit hinschauen und auf das Einteilen hinweisen.
  • Einen perfekten Umgang mit Besteck kann man von Kindern unter 3 Jahren noch nicht erwarten, trotzdem können es viele schon wie kleine Feinschmecker. Gabel, Löffel und ggf. auch Kindermesser sollten immer angeboten werden, denn Übung macht den Meister! Hier geht es zu weiteren Tipps zum Essenlernen mit Besteck.


Tischmanieren Kinder Spaghetti

Tischmanieren ab etwa 3 Jahren

  • Was für die Kleinsten gilt, sollten natürlich auch die Großen beherrschen! Deshalb gilt auch für sie: Hände vor und nach dem Essen waschen! Nicht mit dem Essen spielen und den Mund nicht zu voll nehmen!
  • Sicher mit Gabel, Löffel und Messer essen!
  • Nicht rülpsen und schmatzen!
  • Gegessen wird erst, wenn alle am Tisch sitzen.
  • Aufgestanden wird erst, wenn alle fertig sind oder die Erwachsenen es erlaubt haben.


Buchtipp: Tischmanieren