Kurzurlaub im LEGOLAND Deutschland

Legoland Deutschland: Erfahrungsbericht über Kurzurlaub mit Kindern


Erfahrungsbericht über unseren Kururlaub im LEGOLAND Deutschland in Günzburg mit Übernachtung im Ritterburg-Zimmer im LEGO Feriendorf

Einmal das LEGOLAND besuchen war der große Wunsch meines 5-Jährigen, den ich in den letzten Monaten in viele Freundebücher schreiben durfte. Als im vergangenen Jahr unserer Erstgeborener eingeschult wurde, haben wir uns entschieden, in jedem Einschulungsjahr einen ganz besonderen Kurzurlaub zu machen.

Für unser Mittelkind fiel die Entscheidung wo es hingehen soll nicht schwer, denn seit er ganz klein war, gibt es für ihn kein besseres Spielzeug als LEGO*. Während die ersten Häuser, Zoos und Landschaften einige Jahre begeistert mit LEGO DUPLO* gebaut wurden, kreiert er nun seit einiger Zeit die tollsten Flug- und Fahrzeuge sowie Raumschiffe aus dem kleinen LEGO. Ein Bauset für 10-jährige setzt er mit seinen 5 Jahren in wenigen Stunden konzentriert und perfekt zusammen und alle Ninjas kennt er in- und auswendig.

Buchung und Kosten im LEGOLAND

Hessen, wo wir noch wenige Wochen leben, hatte dieses Jahr glücklicherweise als erstes Bundesland Sommerferien und so konnten wir unseren Kurzurlaub in eine eher weniger frequentierte Zeit im LEGOLAND legen. Unseren Aufenthalt haben wir mit Übernachtung in der Ritterburg von Montag bis Dienstag gebucht. Inkludiert waren der Eintritt für 2 Tage, das Parkticket sowie das Frühstücksbuffett. Außerdem haben wir für das Abendessen gleich ein Piratenmenü dazu gebucht, das ich euch weiter unten zeige. Gesamtkosten für uns als fünfköpfige Familie: 492,50 €

Die Einladung in das LEGOLAND haben wir unserem Schulanfänger als Gutschein in einer kleinen Schultüte überreicht, die ich mit einem LEGO Ninja verziert hatte. Die Freude nach dem Entdecken der Überraschung war nicht nur bei ihm, sondern auch bei seinen zwei Geschwistern riesig.

Ankommen im LEGOLAND und Check-In

Um viel Zeit im LEGOLAND verbringen zu können, sind wir am Montagmorgen zeitig gestartet um nach unseren 3 Stunden Anreise bereits kurz nach Parköffnung um 10 Uhr anzukommen. Vor dem Haupteingang gibt es ein Häuschen, in dem man bereits für das Feriendorf einchecken kann. Das ging ganz schnell und völlig unkompliziert. Es gab auch keine Warteschlange am Haupteingang, hinter dem ein kurzer Security Check stattfindet.

Im Park haben wir dann erst mal eine langsame Runde gedreht. Begeistert waren wir von Anfang an von der liebevollen und detailgetreuen Gestaltung der lebensgroßen LEGO-Figuren in allen Formen und Farben. Unser Baumeister bestaunte alle Figuren nicht nur äußerlich, sondern musste sie auch rundum befühlen, um sie mit allen Sinnen aufzusaugen. Ich bin gespannt, mit welchen nachgebauten Werken er uns in den kommenden Wochen überraschen wird.

LEGO NINJAGO WORLD

Das wichtigste Ziel unserer Jungs war ganz klar die LEGO NINJAGO WORLD. Dort gibt es neben verschiedenen Spiel- und Kletterstationen auch eine Bahn, bei der man ausgestattet mit einer 3D-Brille mit Ninja Moves gegen den Schlangenmeister kämpft. Diese Bahn war der Favorit unter allen Fahrgeschäften für unsere Jungs, von denen einer die 1,20 m noch nicht ganz erreicht hat (daher fiel das neue Flying Ninjago Fahrgeschäft dieses Jahr noch aus).

LEGOLAND Ninjago World

MINILAND

In der Miniatur Welt, die sich in der Mitte des Parks befindet, findet ihr viele berühmte Städte und Bauwerke aus LEGO. Bis ins kleinste Detail und mit viel Liebe wurden hier wochenlang Bausteine aneinander gesetzt, die mit technischen Raffinessen zu einer wunderbaren Ausstellung gewachsen sind. Noch recht neu gibt es in der Miniatur-Welt auch ein Star Wars Land, das nicht nur Kinder mit viel Phantasie beflügelt.

LEGOLAND Stars Wars Modelle

LEGO DUPLO VILLAGE

Für die ganz Kleinen gibt es einen LEGO Duplo Bereich, in dem sie sich an Kleinkindspielgeräten und mit Wasserspielen austoben können. HiPP als Partner des LEGOLANDes sorgt für die nötige Verpflegung und stellt kuschelige Wickel- und Stillbereiche zur Verfügung.

LEGO FABRIK

In der LEGO Fabrik kann man einen LEGObaustein auf seinem Weg vom Granulat zum tatsächlichen Stein begleiten und entdecken wie er entsteht. Am Ende der Fabrik findet sich ein großer Shop, in dem man Einzelteile aller Art, Form und Farbe einzeln kaufen kann. Unsere Kids durften sich nach eigenem Belieben zwei Männchen zusammen setzen – die Auswahl aus den vielen einzelnen Ober- und Unterkörpern, Köpfen, Haaren und Zubehör viel dabei sichtlich schwer. Der Besuch in diesem Shop war für unser Mittelkind wie auch in den vielen anderen über das LEGOLAND verteilten Shops wie ein Besuch im Paradies.

Weitere Highlights im LEGOLAND

Neben den bereits erwähnten Attaktionen gibt es im LEGOLAND noch viel viel mehr zu entdecken. Das Reich der Pharaonen lädt genauso wie das Land der Ritter und Piraten zum Träumen ein.

Im LEGO City Bereich können die Kids ihre Fahrkünste in der Fahrschule unter Beweis stellen oder eine Rundfahrt mit dem LEGOLAND Express oder auf dem Hafen unternehmen.

LEGOLAND Baukunst

Verpflegung und Shows

Hunger oder Langeweile kommen im LEGOLAND garantiert nicht auf. Es gibt viele verschiedene Shows und Aktionen. Außerdem findet ihr an fast jeder Ecke einen anderen Imbissstand. Das Essen ist von einer guten Qualität und hat für die für Freizeitparks typischen Preise. Um aber nicht die schöne Zeit in der Warteschlange zu verbringen, empfehle ich euch, lieber leckere Snacks und Getränke von zu Hause mitzubringen.

Piraten-Menü beim Piraten-Insel-Hotel

Zum Abendessen haben wir uns einen Tisch in der Piraten Taverne am neuen Pirateninsel-Hotel reserviert, in der man kulinarisch mit einem 3-Gänge-Menü verwöhnt wird. Alternativ gibt es im Feriendorf aber auch ein Buffet-Restaurant und gute Möglichkeiten á-la-Carte zu essen. Die Piraten-Taverne ist genau wie der Rest des gesamten Feriendorfes sehr liebevoll und hochwertig eingerichtet. Unsere Kids bekamen zur Begrüßung eine Piratenkappe um sich anschließend ganz stilecht dem Essen zu widmen. Was auf unserem Teller landete könnt ihr dem folgenden Bild entnehmen. Wir waren von der Qualität und Menge der Speisen sehr begeistert und haben nicht mal alles aufessen können, bevor die Bäuche rappelvoll waren. Kinder, die vor den Eltern gesättigt sind, können sich im Spielbereich des Restaurants austoben gehen und den Erwachsenen so noch etwas Ruhe gönnen.

LEGOLAND Piraten Taverne Abendessen

Übernachtung im Ritterburg-Hotel

Das Highlight für mich als Mama war das Ritterburg-Hotel, in dem wir uns für die Übernachtung eingebucht hatten. Das verspielte Hotel ist bis ins kleinste Detail durchgeplant und sehr hochwertig im LEGO-Stil gestaltet. Neben einem gemütlichen Doppelbett für uns Eltern gab es ein Kinderzimmer mit zwei Doppelstockbetten, eine kleine Kaffee- und Teebar sowie ein Badezimmer. Als Betthupferl lag für jeden von uns 5 ein kleines Bausteinpaket parat, das u.a. den Feriendorf-Stein des Jahres 2018 enthielt. Außerdem gab es –wie nicht anders zu erwarten - zum Spielen im Zimmer noch eine große Kiste Bausteine.

LEGOLAND Feriendorf Ritterburg-Hotel

In der Außenanlage gibt es tolle Spielgeräte aus Holz und der Park ist mit herrlichen Blumen und Rosenbäumchen gestaltet, die eine märchenhafte Stimmung verbreiten. Beim inkludierten Frühstück am nächsten Morgen erwartete uns ein Frühstücksbuffett, bei dem keine Wünsche übrig blieben und das einem hochwertigen Familienhotel absolut würdig ist. Auch hier gibt es für gesättigte Kinder wieder Beschäftigungsideen, damit die Großen noch in Ruhe ihren Kaffee austrinken können.

Unser Fazit

Unser Aufenthalt im LEGOLAND war kein Schnäppchen und ich würde mich persönlich auch als einen sehr kritischen Hotelgast bezeichnen. Die Übernachtung im Ritterburg Hotel und die zugehörige Verpflegung haben mich absolut von ihrem Preis überzeugt, so dass ich sie uneingeschränkt weiterempfehle.

Das LEGOLAND als Freizeitpark ist meiner Meinung nach ein einmal im Leben ein Muss für alle LEGObegeisterten Kinder. Den Besuch würde ich allerdings erst für Kinder im Alter ab 6-7 Jahren bzw. ab einer Körpergröße von 1,20 m empfehlen. Kleinere Kinder sind bei den Fahrgeschäften noch recht viel außen vor und von einigen Aktionen wie dem 4D-Kino oder anderen 3D-Spielen überfordert. Die Mitarbeiter im LEGOLAND waren alle sehr nett und hilfsbereit, die Toiletten stets sauber und der Park an sich sehr gepflegt und einladend.

© familienkost.de
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
Zur Kategorie Ausflugstipps