Wie kommt das Ei in die Flasche?

Experiment für Kinder: Wie kommt das Ei in die Flasche?


Wir möchten ein hart gekochtes Ei in eine Glasflasche stecken. Wie können wir dies erreichen? In der Flasche ist reichlich Platz, doch wie kommt das Ei durch den Flaschenhals? Wie kommt das Ei wieder heraus?

Lernziel:

Druckunterschiede kennen lernen

Ihr benötigt:

  • Mama oder Papa für den Umgang mit kochendem Wasser!!!
  • eine Milch/Sahne-Glasflasche mit breitem Flaschenhals
  • ein Ei
  • etwas Fett (Butter, Öl, Margarine)
  • einen Haushaltstrichter
  • kochendes Wasser
  • Topflappen

Dauer:

ca. 20 min.

Achtung! Hier ist Platz für einen Ausflug zu deutschen und englischen Redewendungen im fächerübergreifendes Lernen:

Sicher kennt ihr die Redewendung: „der Flaschenhals bei der Eröffnung der Ausstellung werden die Sicherheitskontrollen sein.“, d.h. hier wird es sich stauen, an den Sicherheitskontrollen ist es schwer durchzukommen, danach verteilen sich die Besucher wieder – ganz wie unser Ei.

Sobald das Ei den Flaschenhals passiert hat, ist genügend Raum für das Ei vorhanden. Für die Schlauköpfe unter euch: diese Redewendung gibt es genau so auch im Englischen: „Security controls will be the bottle neck of todays events.“ In beiden Fällen bedeutet Flaschenhals soviel wie „Engpass“.

Doch zurück zur Naturwissenschaft...

Anleitung:

  1. Kocht zunächst das Ei für ca. 5-6 Minuten, so dass das Eigelb noch leicht flüssig ist, danach pellt ihr das Ei und reibt es mit ein wenig Fett ein. So wird es schön flutschig.
  2. Gleichzeitig kocht ihr Wasser im Wasserkocher auf und bittet eure Eltern, dieses mithilfe eines Trichters in die saubere Glasflasche zu füllen.
  3. Lasst die Erwachsenen das Wasser hin und her schwenken, schraubt den Deckel zu und schüttelt kräftig, so dass die gesamte Flasche von innen benetzt ist. Eure Eltern sollten dazu einen Topflappen verwenden.
  4. Danach leert ihr das Wasser aus der Flache und setzt das Ei mit der spitzen Seite nach unten auf die Flaschenöffnung.
  5. Ihr werdet sehen, dass nach ca. 40 Sekunden das Ei durch den Flaschenhals rutscht und sich schmal macht. Sobald das Ei nach unten fällt, haltet ihr die Flasche schief, so dass das Ei nicht kaputt geht.

Wie funktioniert das?

Sich abkühlende Luft zieht sich zusammen, ein Unterdruck wird erzeugt. So entsteht ein Druckunterschied zwischen dem Inneren der Flasche und der Umgebung außen. Dieser will sich ausgleichen, doch dabei ist das Ei im Weg. So „drückt“ der Luftdruck außen das Ei in die Flasche.

Wenn ihr das Ei nun wieder herausholen möchtet, ist ein wenig Geschick erforderlich:

Setzt die Falsche mit der Öffnung nach unten an den Mund und pustet hinein. So erzeugt ihr im Inneren einen Überdruck. Auch dieser will sich mit dem im Vergleich niedrigeren Druck der Umgebung ausgleichen, das Ei wird herausgedrückt. Fange es nun mit deiner freien Hand auf. Nun könnt ihr euch das Ei schmecken lassen ;).

Hier findest du weitere Experimente für Kinder.

© familienkost.de

Dir gefällt dieser Artikel? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
Zur Kategorie Experimente

Schlagworte:  

Pin mich!

Experiment für Kinder: Wie kommt das Ei in die Flasche?


ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE