Gesund bleiben

Gesund bleiben - Abwehrkräfte stärken


Gesund bleiben: natürliche Verhaltensweisen um das eigene Abwehrsystem nicht nur in Zeiten von Corona zu stärken - ein Gastbeitrag von Arielle Kohlschmidt

Glücklicherweise sind wir meistens gesund. Und das, obwohl unser Körper ständig von Millionen Viren und Bakterien umgeben ist. Unser Immunsystem sorgt dafür. Das ist eine Gruppe von Organen und Zellen, die wie ein Abwehrschild zusammen arbeiten.

Das eigene Abwehrsystem stärken

Genauso wichtig, wie Krankheitserreger zu bekämpfen oder zu vermeiden, ist es also, unser eigenes Abwehrsystem zu stärken. Das können wir auf sehr vielfältige Weise tun.

Stell Dich gleich früh morgens ans offene Fenster, atme die frische Morgenluft tief ein und aus und klopfe eine Minute lang mit den flachen Händen Deine Thymusdrüse wach.

Diese Hormondrüse bereitet weiße Blutkörperchen auf ihren Einsatz vor und befindet sich zwischen Brust und Hals.

Eine anschließende Wechseldusche mit warmem und kaltem Wasser wirkt Wunder.

Und was gibt es zum Frühstück für ein gesundes Immunsystem?
  • Fitness Frühstücksbowl
  • Haferflocken-Quarkbrot
  • Porridge
  • Vitaminreicher Smoothie

  • Ein wichtiger Teil unseres Immunsystems ist das Lymphsystem, das parallel zu unseren Blutbahnen verläuft. Die Lymphe sammelt Krankheitserreger und Gifte aus dem Blut. Da es nicht über eine Pumpe (wie das Herz für den Blutkreislauf) verfügt, müssen wir uns bewegen, damit die Lymphe gut fließen kann.

    Auch Massagen helfen prima.

    Beides machst Du automatisch in einer Yogastunde und schlägst damit noch zwei weitere Fliegen mit Deiner Klappe: Zum einen braucht unser Immunsystem Zeiten der Entspannung. Wenn unser Körper ruht, dann können die Immunzellen Informationen über die neuesten Krankheitserreger austauschen. Und zum anderen haben wir gute Laune nach einer Yogastunde: Freude und eine positive Lebenseinstellung stärken unsere Abwehrkräfte.

    Sehr empfehlen kann ich auch Meditation oder einen Bodyscan (Achtsamkeit durch den Körper lenken). Schon nach nur 10 min Meditation erhöht sich die Zahl der Immunzellen im Blut um 30%.

    Solltest Du dann doch einmal krank werden, was ganz normal ist, dann übergebe Dich vertrauensvoll der Weisheit Deines Körpers. Krankheit ist eine Art körpereigenes Klosterprogramm. Wir fasten, wir schweigen und kommen zur Ruhe. Der Körper kann seine Selbstheilungskräfte aktivieren und wir werden in den allermeisten Fällen wieder gesund.

    Arielle Kohlschmidt arbeitet mit einer Passion für Psychologie und Neurowissenschaften als Meditations- und Yogalehrerin in Görlitz und Umgebung. Der nächste Workshop zum Thema „Gesund bleiben“ findet am 21. März 2020 in Görlitz statt.

    © familienkost.de

    Dir gefällt dieser Artikel? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.
    * Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
Zur Kategorie Hausmittel

Zur Kategorie Startseite

Pin mich!

Babybrei mit Spargel


ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE