Melbourne

Melbourne - Weltreise mit Kind


Hier in Melbourne bleiben wir einen ganzen Monat. Wir nutzen die Zeit und fühlen uns heimisch: wir backen und kochen, wir malen und basteln, wir haben ein Planschbecken im Garten, gießen und spielen im Sand. So entstehen Lebkuchenhäuser, selbstbemalte T-Shirts und laminierte Spielanweisungen. Wir kümmern uns um die Wurmfarm im Garten und wir Mädels legen einen Beauty Nachmittag ein: mit Haarkur, Gurkenscheiben auf den Augen und Schönheitsmasken im Gesicht – uns geht es gut.

In Melbourne mit Kind

Doch ein paar kinderfreundliche Ausflüge dürfen es schon sein:

Der Strand von St. Kilda

Eine typisch australisch-relaxte Zeit am Strand von St. Kilda erleben wir bei 30 °C im Schatten. Wirklich schöne Palmen, Fahrradwege und Grasflächen werden von hippen Bars und Restaurants gesäumt, die Tasmanische See bringt eine erfrischende Abkühlung.

Den bereits 1853 errichteten Port Philipp Bay flanieren wir mit Joggern, Touristen und Locals entlang. Uns allen gemeinsam sind die Schweiß-Sturzbäche, die uns den Rücken kitzeln, und die Ferienstimmung, die uns allen ein Lächeln aufs sonnengecremte Gesicht zaubert. Am Ende des Piers wartet der historische, 1904 in Betrieb genommene Kiosk mit Eis und kalten Getränken. Lässt man den Kiosk rechts liegen, gelangt man zu einer Pinguinkolonie, deren Felsen allerdings in der Mittagshitze verlassen in der Sonne liegen.

ANZEIGE

Collingswood Childrens Farm

Einen entspannten halben Familientag lässt sich wunderbar in der Collingswood Chilerens Farm verbringen (Eintritt pro Familie mit bis zu vier Kindern 20 australische Dollar (AD)). Für Kinder jeden Alters bis ca. 8 Jahren gibt es Hühner, Schweine, Schafe, Kühe, Ziegen, Meerschweinchen, einen Gemüsegarten und leckere Bio-Snacks zu bestaunen, streicheln, füttern und zu verzehren.

Eine Fahrradtour führte uns durch den Yarra Band Park am Fluss entlang, durch Buschland am Dights Wasserfall vorbei Hügel auf, Hügel ab und querfeldein. Fahrräder dürfen übrigens in Zügen, nicht aber in Straßenbahnen in Melbourne transportiert werden.

Royal Botanical Garden

Definitiv einen Ausflug wert, hübsch angelegt und sehr weitläufig ist der Royal Botanical Garden. Wir erschließen ihn uns mit einer Fahrradtour, beobachten den Containerhafen, das neue Stadtviertel Docklands und radeln gemütlich die Southbank am Yarra River entlang, am Federation Square, Flinders Street vorbei, sehen das Casino und können so in einer Tagestour von ca. 25 km einige Highlights Melbournes entdecken. Im Staat Victoria herrscht übrigens Helmpflicht ;).

Melbourne Flemington Racecourse

Den 1.1.2019 verbringen wir auf der Pferderennbahn: ein Vergnügen für die ganze Familie, das wir wärmstens empfehlen! Bisher habe ich noch kein Pferderennen miterlebt, war ich doch immer unsicher, inwiefern diese Tierquälerei sind oder nicht. Eine eindeutige Meinung habe ich immer noch nicht, doch zumindest nun auch ein persönliches Erlebnis, auf das ich bei meinen Überlegungen zurückgreifen kann.

In den Örtlichkeiten des Melbourne Flemington Racecourse gibt es einen eigenen Kinderbereich, Outdoorspiele, Kinderschminken und Luftballontiere werden gestaltet, Eis und Pommes Frites sind vorhanden, die Kinder werden betreut und es gibt jede Menge Schattenplätze. Es ist herrlich!

Umgeben sind wir von einem Meer an Rosen, satt grünem Rasen und schick gemachten Menschen.

elbourne Flemington Racecourse

Acht Rennen unterschiedlicher Länge fanden statt, das Wettsystem hat sich uns nicht erschlossen, doch es hat großen Spaß gemacht, die wunderschönen Pferde zu sehen: beeindruckende Tiere mit unglaublicher Schnelligkeit.

Wir lernen, dass für jede Runde ein Arzt, ein Krankenwagen und ein Übertragungswagen auf einer extra Spur im Inneren der Rennbahn mitfahren, dass nach jedem Rennen die Strecke von einem 20 Mann starken Trupp abgegangen wird, um den Rasen wieder ordnen und eventuell entstandene Löcher zu schließen, dass die Pferde in Pools mit Gegenstromanlagen trainieren und dass dies alles eine komplett neue Welt für uns darstellt.

Obwohl es auch Karten für 1200 Dollar zu kaufen gibt, die einen in extra Bereiche, Terrassen und gehobene Restaurants bringen, kommt „das Fußvolk“ (=wir ;)) für 15 Dollar pro Person auf seine Kosten, Kinder sogar gänzlich umsonst.

Wir freuen uns bereits auf alles, was Melbourne noch zu bieten hat und wünschen euch einen gelungen Start ins neue Jahr 2019!

Weiterlesen: Melbourne Teil 2
Hier findest du alle Infos und laufende Reiseberichte zu Veras Weltreise 2018.

© familienkost.de
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
Zur Kategorie around the world

Schlagworte:  

ANZEIGE

ANZEIGE