Werbehinweis

Laufende Reiseplanung

Laufende Reiseplanung Weltreise 2018


Wir haben uns, gemäß unserem Reisestandard (simpel und low budget) auch in der Reisevorbereitung für die kostengünstigste Variante entschieden: Wir machen alles selbst.
Und so besteht meine Abendbeschäftigung, wenn Töchterlein schläft und der Musikermann arbeitet, seit geraumer Zeit aus Zug, Flug, Bus buchen, Unterkünfte und Locals entdecken, etc. Davon erzähle ich euch jetzt:

Die Transsibirische Eisenbahn

Das Wichtigste zuerst: die Transsib! Wir buchen direkt über die offizielle Homepage der russischen Bahn, die es auf englisch und russisch gibt. Doch Vorsicht: Je weiter man in der Buchung voranschreitet, desto kyrillischer wird die Homepage ;).

In Russland lassen sich Zugtickets erst 90 Tage vor Reiseantritt buchen, bezahlen kann man auf der Homepage ausschließlich mit Kreditkarte. Somit zählen wir die Tage bis zu jedem neuen Stopp und jeder Weiterfahrt...

Wir reisen innerhalb Russlands 3. Klasse, das ist die niedrigste und kostengünstigste. Hier gibt es 42 Stockbetten in einem Großraumabteil, wahlweise mit Tieren, zwei Toiletten und einem Heißwasserreservoir. So haben wir uns für Betten in der Mitte des Abteils, weit entfernt von den Toiletten und deren Geruch im Hochsommer, entschieden: zwei unten und eins oben, sodass wir den Tisch zwischen den beiden unteren Betten für uns beanspruchen können (wir teilen aber auch gerne ;)).

Online lässt sich die Zugnummer, die Wagonnummer und die Bettennummer buchen, die Ausstattung und ggf. der angebotene Service sind beschrieben. Ein Essenswaggon findet sich in jedem Zug.

Reiseveranstalter haben zumeist vor den 90 Tagen bereits Tickets zu verkaufen, da sie auf Kontingente zurückgreifen können. Aber auch hier gilt: der endgültige Preis wird erst 90 Tage vor Reisebeginn bekanntgegeben, zuvor handelt es sich um Schätz- und Erfahrungswerte.

Wir werden nicht mehr als 24 +/- 3 Stunden in dem Zug verbringen, so lautet unsere Reiseroute: Moskau-Perm-Novosibirsk-Irkutsk. Für jede Zwischenstrecke zahlen wir umgerechnet zwischen 80 und 130 Euro für alle drei Personen zusammen (Töchterlein reist zum halben Preis). Kinder unter fünf Jahren ohne eigenen Sitzplatz (also auch ohne eigenes Bett!) reisen kostenlos, bis zum 10. Geburtstag gilt der halbe Preis, ab dann zahlen Kinder den vollen Erwachsenenpreis. Auf internationalen Routen nach Finnland oder Westeuropa (Paris, Berlin) gelten andere Bedingungen...

Moskau

In Moskau haben wir, dank der Fußball-WM, bereits ein Hostel, thematisch passend für unsere Familie, das Jazz House Hostel (http://www.jazz-hostel.com/) gebucht.

Denn auch unsere Anreise verläuft anstrengend: Wir nehmen den Nachtbus nach Warschau, von dort den Nachtbus nach Brest in Belarus und dort den Direktzug nach Moskau.

Wichtig zu wissen, ist, dass man Züge auch in Weißrussland direkt online buchen kann, allerdings erst 60 Tage vor Reiseantritt. Die Nachtbusse haben wir über das Busportal GOEURO gebucht, hier sind alle gängigen Fernbusanbieter vorhanden, wir haben uns für Eurolines und Ecolines, alle Anbieter haben hochwertig ausgestattete Busse (klimatisiert, TV, WLAN, WC) im Angebot, entscheidend waren für uns Abfahrtszeiten und der Preis. Kinder zahlen ab dem zweiten Geburtstag den vollen Preis.

In Moskau haben wir uns bereits um Karten des berühmten Bolshoi Theaters bemüht, diese sind schnell ausverkauft und je nach Kategorie bis zu 160 Euro teuer. Das Bolschoi Theater hat im August seine Sommerspielpause. Wir haben Glück und dürfen uns im Juli das Ballettstück „La fille du pharaon“ anschauen. Auf der englischen Website konnten wir mit Kreditkarte Karten der vierten Preiskategorie für 65 Euro pro Person ergattern. Kinder bekommen keine Ermäßigung, allerdings dürfen sie erst ab dem Alter von zehn Jahren in die Abendveranstaltungen. So genießen wir einen Ballettnachmittag um 14 Uhr.

Um einen Platz zum Schlafen zu finden, sind wir auf Couchsurfing.com sehr aktiv und haben dort bereits unsere Reiseroute, soweit bisher bekannt, veröffentlicht. So haben wir bereits Übernachtungsangebote für Novosibirk und Ulan Bator bekommen. Die meisten Hosts sind allerdings wesentlich kurzfristiger mit Zu- und Absagen, sodass uns das Surfen auf Couchsurfing.com dauerhaft begleiten wird: Ich suche mir überall auf der Welt ein ruhiges Plätzchen in einer Hängematte suchen und mich dem Planungsfieber mit Vorfreudeschmetterlingen im Bauch hingeben...

...to be continued...

© familienkost.de
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
Zur Kategorie Weltreise

Schlagworte: