Das Rhön-Park-Hotel: Reisetipp in der Mitte Deutschlands

Rhön Park Hotel: Reisetipp für Familien


Ziemlich in der Mitte von Deutschland befindet sich ein tolles Familienhotel, das wir Ende Januar für ein verlängertes Wochenende besucht haben. Irgendwie sind die Wochenenden mit 3 kleinen Kindern ja doch immer ziemlich von Hausarbeit geprägt und die intensive Zeit mit den Kindern kommt zu kurz. Wäsche waschen, kochen, abwaschen, aufräumen...diesem Strudel wollten wir einfach mal wieder für ein paar Tage entkommen. Also nahmen wir Terence Geburtstag zum Anlass und buchten von Freitag bis Montag ein Familienappartement im Rhön Park Hotel.

Die Rhön ist das große Mittelgebirge im Dreiländereck Hessen – Thüringen – Bayern und von uns nur knappe 2 Autostunden entfernt. Während es bei uns in der Nähe von Darmstadt im Januar zwar richtig kalt, aber schneefrei war, kamen wir mit jedem Kilometer einer wunderschönen Schneelandschaft näher.

Winter in der Rhoen

Das Rhön Park Hotel, das in Hausen-Roth liegt, erwartete uns schließlich mit einer wunderschönen Schneelandschaft. Dort angekommen erwachten die Kinder aus ihrem Mittagsschlaf, für den sie die Fahrt genutzt hatten und waren vor Freude über den Schnee ganz aus dem Häuschen. Und auch wir blickten mit voller Vorfreude einem entspannten Winter-Wochenende entgegen.

Beim Check-In wurden die Kinder mit lustigen Luftballon-Figuren versorgt, während wir unseren Zimmerschlüssel, den Hotelplan und andere wichtige Infos in Empfang nahmen. Das Rhön-Park Hotel ist ein recht großes Hotel, aber trotz einer sehr guten Auslastung hatten wir während unserer gesamten Aufenthaltes nie das Gefühl, dass es „voll“ wäre.

Für unser Wochenende hatten wir ein Top-Apartment Avantgarde gebucht, das neben einem gemütlichen Doppelbett im separaten Schlafzimmer noch zwei versteckte Doppelstockbetten im Wohnzimmer besitzt, die über eine Schiebetür abgetrennt werden können. Da unsere Zweijährige noch im Kinderbett oder in unserer Mitte schläft, war dieser Platz für uns absolut ausreichend. Zum Apartment gehörte außerdem ein Badezimmer mit Badewanne und Dusche sowie ein geräumiger Balkon, den wir aber saisonbedingt nicht genutzt haben. Dafür wurden wir mit einem herrlichen Ausblick belohnt. Außerdem gab es eine Sitzecke mit TV und einen Esstisch mit Platz für 5-6 Personen. Unser Arrangement beinhaltete Halbpension, so dass wir diesen Platz nie genutzt haben. Wir wollten uns ja schließlich mal verwöhnen lassen.

Top Apartement Avantgarde Rhoen Park Hotel

Dafür eigneten sich das Frühstücks- und Abendbuffet übrigens wunderbar. Für die Kinder gibt es im Rhön-Park Hotel ein eigenes Buffet, an dem sie sich selbst das Essen nehmen können. Lätzchen, unkaputtbares Melamin-Geschirr und hübsche Kinderservietten stehen zur freien Verfügung bereit und auf Anfrage gibt es auch verschiedene Babybreie.

Kinderbuffet Rhoen Park Hotel

Beim Frühstücksbuffet bleiben keine Wünsche offen...frisches Obst, Eier gebraten, gekocht oder gerührt, Würstchen, eine Müsli-Bar, die Joghurtecke, Käse, Wurst und Marmelade machen die Auswahl schwer. Dazu gibt es leckere Säfte, Kakao und natürlich Kaffee, der auch schmeckt ;-). Unsere Kinder sind glücklicherweise recht gute Esser und bleiben eine ganze Weile gut am Tisch sitzen. Aber für den Fall, dass die lieben Kleinen doch vor den Eltern fertig sind, gibt es eine tolle Spielecke im Restaurant. Auch unsere Kids haben diesen Spielbereich hocherfreut genutzt, so dass wir auch ganz in Ruhe das Buffett nutzen konnten und nicht nur damit beschäftigt waren, die Kinder zu versorgen.

Halbpension Rhoen Park Hotel

Das Abendbuffet hatte immer ein bestimmtes Thema, an dem sich die Speisen orientieren. Außerdem gab es täglich ein wunderbares Salatbuffet mit leckeren Dressings, das mir alleine schon gereicht hätte. Die Qualität aller Speisen war sehr gut und ich glaube, wir sind am Ende mit einem knappen Kilo Körpergewicht mehr nach Hause gefahren. Schuld daran waren sicherlich auch das leckere Nachtischbuffet und die Eisbar zum Selbstbedienen, die für unsere Kinder ein kleines Highlight darstellten.


Aber um nicht mit vollem Bauch schlafen zu gehen, powerten sich die Kids nach dem Abendessen immer noch ganz euphorisch bei der Kinderdisko aus. Mit dem roten Pferd, dem Fliegerlied und anderen bekannten Partyliedern brachte der Animations-Pinguin nicht nur die Kinder ins Schwitzen. Auch die Mamas und Papas duften mittanzen und ich muss still und heimlich zugeben, dass mit das richtig Spaß gemacht hat :-) Ach was wäre ich gern nochmal Kind.

Kinderdisco Rhoen Park Hotel

Genauso wie bei der Kinderdisko hatte ich als Mama auch im zum Hotel gehörigen Indoor-Spielplatz eine Menge Spaß. Kennt ihr diese Funpark-Spielanlagen, die über mehrere Etagen gehen und auf denen es ganz viele Klettermöglichkeiten gibt? In Rudis Abenteuerland gab es genau so eine Anlage und da meine Zweijährige ja noch nicht alleine darein sollte bin ich mit ihr durch diesen Funpark geklettert, gerutscht und balanciert :-)

Indoorspielplatz Rhoen Park Hotel

In Rudis Abenteuerland, das ganze 1000 qm umfasst, gibt es aber noch eine ganze Menge anderer Spielmöglichkeiten. Eine Kletterwand, Trampolins, ein Basketballfeld, eine Kartbahn, Tischfußball, Billard, Tischtennis und co. lassen keine Langeweile aufkommen.

Rudis Abenteuerland Rhoen Park Hotel

Für die ganz Kleinen gibt es einen separaten Spielbereich und das Highlight meiner Jungs war das Hüpfburg Krokodil, das tatsächlich sein Maul schließt und so die Kinder auffrisst, die über den „Hinterausgang“ auf einer Rutsche entkommen können. Das Bistro im Abenteuerland hält leckere Getränke und Speisen bereit und als Terence mit der Kleinen Mittagsschlaf hielt, konnte ich ganz entspannt mit meiner Zeitung einen Espresso trinken, als sich die Jungs austobten.

Entspannen Rhoen Park Hotel

Auf Grund der idealen Wetterlage ließen wir uns das Rodeln natürlich auch nicht entgehen. Im Hotel kann man sich verschiedene Schlitten und Skier ausleihen und direkt vor den Türen und auf dem verschneiten Spielplatz ganz wunderbar rodeln.

Winterurlaub Rhoen Park Hotel

Danach erwartete uns noch das große Erlebnisbad „Rother Lagune“, das aus einem großen Innenpool, einem separaten Kinderbecken, einem Außenpool und einer 85 m langen Röhrenrutsche besteht. Da die Jungs seit einiger Zeit einen Schwimmkurs besuchen, zog es sie in das große Erlebnisbecken mit Strömungsanlage und lustiger Höhle. Die Kleine hatte in dieser Zeit mit einem von uns Spaß im tropischen und warmen Kinderbecken.

Schwimmbad Rhoen Park Hotel

Zusammenfassend kann ich euch das Rhön Park Hotel nur wärmstens weiterempfehlen. Wir habe für das verlängerte Wochenende mit Halbpension für alle 5 Personen 474 € bezahlt. Der Eintritt in Rudis Abenteuerland sowie das Schwimmbad waren dabei inklusive. Außerdem gehörte ein großes Animationsprogramm für die Kids dazu. Da wir aber vor lauter Freizeitangeboten gar nicht wussten, was wir zuerst machen sollten, haben die Jungs dort nur recht wenig Zeit verbracht und eine Schatztruhe gebastelt.

Wir werden ganz sicher noch öfter in das Rhön Park Hotel fahren. Die herrliche Landschaft lädt zum Wandern und Ski fahren ein und wenn die Kinder noch etwas älter sind, können wir als Eltern sicherlich auch mal entspannt das Wellness-Angebot und die Saunalandschaft testen. Und wenn im Sommer kein Schnee liegt, warten dafür ein toller Außenpool und Erlebnisspielplatz auf alle Gäste.

© familienkost.de

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.
Zur Kategorie Ausflugstipps

Kommentare (0)

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Kommentar


Pin mich!

Familienurlaub im Rhön-Park-Hotel


Tolle Kindertrolleys*

Wanderführer Rhoen*