Werbehinweis

Schulbefreiung für die Weltreise

Weltreise mit schulpflichtigem Kind - Schulbefreiung?


Weltreise mit schulpflichtigem Kind? Vera berichtet von ihrem Weg zur Schulbefreiung ihrer Tochter für eine einjährige Langzeitreise rund um die Welt

Unser Weg in die Welt

Vorbereitet, aufgeregt und gespannt sitzen wir vor der Lehrerin unserer Tochter und fühlen uns wie Schüler in einer Prüfung: Unbedingt möchten wir sie als Unterstützerin unserer Weltreise gewinnen. Ich schildere unser Vorhaben: Töchterlein soll die 2. Klasse mit Ihrer und unserer Hilfe auf der ganzen Welt bewerkstelligen und wir sorgen für Lernen und regelmäßige Updates der Schule.

Unsere Sorgen sind unbegründet. „Nehmen Sie mich mit?“ fragt die begeisterte Lehrerin und ist sich im Lernstoff und für Amalias Charakter sicher, dass das leicht zu schaffen ist. Auch die Rektorin unserer Schule möchte sich zwar bei dem Schulamt rückversichern, weiß aber auch, dass Reisen bildet und freut sich über unsere Idee. Für beide Lehrkräfte wird Töchterlein das erste weltreisende, unter ihrer Obhut beschulte Kind sein. Dies gilt auch für die Ansprechpartnerin der nächsthöheren Instanz im zuständigen Schulamt. Für die dortige Dame haben wir einen zweiseitigen, formlosen Brief aufgesetzt, um unsere Beweggründe, den Reiseplan und unsere Idee von Bildung auf Reisen zu vermitteln. Beilegen konnten wir ein empfehlungs- und Unterstützungsschreiben der Grundschulleitung. Das Schulamt lies die „ortsunabhängige Beschulung“ von einem Iustitiar prüfen.


Mitte Januar hatten wir die Zusage des staatlichen Schulamtes im Briefkasten: die Planung konnte beginnen!

In unserem Winterurlaub in Marokko testeten wir bereits die Online Ressource Khanacademy für mathematisches Lernen, die Zebra App für die 2. Klasse und auf dem Kamelrücken schaukelnd die Konzentrationsübungen für Grundschulkinder, auch eine Postkarte wurde an die Klasse geschickt – ein voller Erfolg!

Uns haben bei unserem Vorhaben Mut, Ehrlichkeit gegenüber allen Beteiligten, Eigeninitiative (Wie sieht der Bildungsplan/Lehrplan der 2. Klasse in Hessen aus?), eine gute Vorbereitung auf die Gespräche (Was haben wir vor? Wie möchten wir unterrichten?) und genügend Vorlaufzeit, sodass sich niemand überrumpelt fühlte, geholfen.

Nach Ostern stehen Planungsgespräche mit der Klassenlehrerin an, in der weitere Details besprochen werden und Lehrmaterial bereits ausgetauscht wird.

© familienkost.de
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
Zur Kategorie Weltreise

Schlagworte:  

Pin mich!

Schulbefreiung Weltreise schulpflichtiges Kind