Visa und Reisepass für die Weltreise

Visa und Reisepass-Angelegenheiten für die Weltreise


176 visa-freie Länder für den deutschen Traveller

Mit einem Deutschen Reisepass hat man es leicht: es gibt 176 Länder, die der deutsche Traveller Visa-frei bereisen kann und noch einige mehr, für die man direkt an der Grenze ein Visum beantragen kann.

So dürfen wir Weltenbummler 15 Tage nach Vietnam einreisen, 30 Tage in die Mongolei, nach Kambodscha, Nepal, Laos, auf die Phillipinen und bekommen für drei Monate ein Toursitenvisum in Australien. Häufig sind die Touristenvisa vor Ort verlängerbar, so z.B. in Nepal auf bis zu sechs Monate und in der Mongolei auf bis zu 90 Tage.

Der Kinderreisepass als Ausweisdokument

Vor der Einreise ist wichtig zu wissen, ob der deutsche Kinderreisepass als Ausweisdokument anerkannt ist. In den USA ist dies z.B. nicht der Fall, dann besteht bei der deutschen ausstellenden Behörde die Möglichkeit, den (teureren) Reisepass auszustellen. Töchterlein reist stolz mit ihrem Kinderreisepass, bei dem man gegen Gebühr die Fotoseite mit Größe und Augenfarbe aktualisieren lassen kann.

Die beste Adresse, um sich Visainformationen im Internet zu besorgen, ist die des Auswärtigen Amts unter den allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Landes.

Visa für Belarus und Russland

Gerade sind wir mit der Visabeantragung für Belarus und Russland beschäftigt. Die Online-Informationen sind gut, die Beauftragung einer Visaagentur für uns nicht nötig (jaa, wir sparen ;)). Auf den offiziellen Homepages der Ländervertretungen (Belarus und Russland) finden sich ein Vordruck für den Visumsantrag im Falle von Belarus und eine elektronische Ausfüllhilfe des Visumantrags für Russland. Beide müssen jedoch in Papierform dem Konsulat oder dem Visa-Zentren vorgelegt werden.

Des Weiteren benötigt man für ein Touristenvisum in Russland:

  • Reisepass (Gültigkeit von noch mind. 6 Monaten)
  • Visumantrag (enthält persönliche Angaben (Arbeitssituation und Familienstand) und Angaben zur Reiseroute)
  • Ein Passbild
  • Versicherungsnachweis der Auslandskrankenversicherung
  • Garantie der Rückkehrwilligkeit in Form eines Lohnsteuernachweises, Festanstellungsnachweis, Besitz einer eigenen Firma oder von Eigentum
  • Reisebestätigung des russischen Reiseveranstalters

Für Individualreisende lässt sich die Reisebestätigung in Form des Confirmation Letters und des Tourist Vouchers im Internet bestellen. Wir haben dies für 17,90 Euro auf iVisa erledigt, per PayPal gezahlt und das Dokument direkt via Email zugesandt bekommen. Die Homepage www.russland.de hat sich als wahres Nachschlagewerk zur Beantragung des Visums erwiesen und ist restlos zu empfehlen.

Für das zweitägige Transitvisum durch Belarus wird verlangt:

  • Reisepass (Gültigkeit von noch mind. 6 Monaten)
  • Visumantrag
  • Ein Passbild
  • Versicherungsnachweis der Auslandskrankenversicherung

Die Kosten belaufen sich auf 85 Euro für das russische Visum und 60 Euro für das weißrussische, wobei Kindervisa hier kostenfrei sind. Die Bearbeitungszeit lässt sich prozentual mit der steigenden Visumgebühr verkürzen ;)...Wir starteten ca. drei Monate vor Abreisedatum und fühlen uns (noch) gut in der Zeit.

Quellen:
https://www.henleyglobal.com/files/press/hvri-regional-infographics/Infographics_Global.pdf
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender
http://germany.mfa.gov.by/de/konsularwesen/visaerteilung/e5f851af98168f47.html
www.//russische-botschaft.ru/de/consulate/visafragen/)
www.russland.de


© familienkost.de
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
Zur Kategorie Weltreise

Schlagworte:  

Pin mich!

Visa und Reisepass-Fragen für die Weltreise