Süsskartoffeltoast

Süßkartoffel-Toast mit Mandelmus
Süßkartoffeltoast ist ein tolle Alternative zu herkömmlichen Toastbrot und enthält viel mehr Nährstoffe. Außerdem ist es glutenfrei und zuckerfrei.
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 2 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 15 Minuten
Süßkartoffeltoast ist ein tolle Alternative zu herkömmlichen Toastbrot und enthält viel mehr Nährstoffe. Außerdem ist es glutenfrei und zuckerfrei.

Habt ihr schon mal etwas von getoasteten Süßkartoffeln zum Frühstück gehört? Wir wollten mal wissen, was an diesem Foodtrend dran ist und habe es ausprobiert. Das Ergebnis hat uns überzeugt - getoastete Süßkartoffeln sind eine leckere Alternative zu Toastbrot und um Welten besser was den Nährstoffgehalt angeht. Als Aufstrich gab es bei uns zu den Süßkartoffeln leckeres Mandelmus, so dass dieses Frühstück rein zufällig auch noch ganz vegan, glutenfrei und zuckerfrei wurde.


Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 15 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten für Süßkartoffeltoast:

  • Ihr braucht
  • Süßkartoffeln
  • 1 Toaster
  • Mandelmus oder andere Aufstrich

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen
Familienkost Newsletter abonnieren
suesskartoffel-toast mit mandelmus

Für die Süßkartoffel-Toasts schält ihr eine große Süßkartoffel und schneidet sie in dünne Scheiben. Diese Scheiben toastet ihr dann 3x nacheinander auf höchster Stufe in eurem Toaster. Ihr solltet sie dabei aber lieber nicht aus den Augen lassen, damit sie euch nicht verbrennen (jeder Toaster ist anders).

Süßkartoffel toasten

Das war’s schon - jetzt könnt ihr eure Süßkartoffeltoasts nach Belieben belegen und euch schmecken lassen. An den Süßkartoffeltoasts können Kinder auch schon gut und gerne mitknabbern. Ich empfehle sie aber nicht für Babys unter einem Jahr, da die Süßkartoffeltoasts gekaut werden müssen.

Ich freue mich auf deine Bewertung. Weiter unten findest du noch zusätzliche Informationen und die Kommentare anderer Leser ↓

PDF drucken

Entdecke meine Rezepte - Kurzvideos für dich


Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kategorien:

Das könnte dir auch gefallen:

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

;