Fruchtige Möhren-Marmelade

  • Fruchtige Möhren-Marmelade  vegetarisch kleinkindtauglich

Unser Rezept für Möhrenmarmelade mit Orangen, Ingwer und Apfel bringt gute Laune auf den Tisch. Das beliebte Hasenfrühstück schmeckt nicht nur zu Ostern lecker. Selbst wer eigentlich keine Marmelade mag, wird die Möhrenmarmelade lieben.

  • 500 g Möhren
  • 250 g Apfel
  • 25 g Ingwer
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Limette
  • 400 g Gelierzucker 2:1
  • Marmeladengläser

Zuerst reibt ihr die Möhren, den Äpfel und Ingwer und mischt sie dann in einem großen Topf.

Reibt die Orangenschale hinein und presst den Saft aus – ebenso gebt ihr den Limettensaft dazu.

Bringt nun alles zum Kochen und lasst es für ca. 5 Minuten köcheln.

Wenn die Marmelade die gewünschte Konsistenz erreicht hat (Gelierprobe), wird sie heiß in die heiß ausgespülten Gläser gefüllt. Sofort fest verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.


© familienkost.de

Fruchtige Möhren-Marmelade


Bastelvorlage Osterhase

Wenn ihr die Möhren-Marmelade zu Ostern verschenken möchtet, könnt ihr sie mit Hilfe unserer Bastelvorlage ganz einfach in Osterhasen verwandeln.

Osterhasen mit Marmelade basteln

Dazu druckt ihr euch einfach unsere Osterhasen-Bastelvorlage aus und schneidet alle abgebildeten Teile aus.

Osterhase basteln

Klebt sie dann wie auf unserem Foto auf euer Marmeladenglas. Die Ohren knickt ihr an der gestrichelten Linie um und nutzt die entstandene Fläche zum Ankleben.

Ostermarmelade

Die eckigen Marmeladegläser* habe ich übrigens bei Amazon gekauft - ich finde sie haben die perfekte Größe zum Verschenken und das richtige Format für die Häschen... Ihr könnt aber natürlich auch jedes andere Glas verwenden.

Möhrenmarmelade zu Ostern mit Bastelvorlage Osterhase



* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.
Schlagworte:      

Weitere Kinderrezepte

Weitere Kinderrezepte
Zur Kategorie Geschenke aus der Küche


Buchtipp Geschenke aus der Küche*