Einfache Lernspiele für den Familienalltag

Einfache Lernspiele für den Familienalltag


Ich zeige euch, wie ihr einfache Lernspiele für Kindergarten - und Grundschulkinder in euren Familienalltag einbauen könnt

Egal ob es das Lernen der verliebten Zahlen, das Festigen von Malfolgen oder das Trainieren von Lauten und Wortarten ist – es gibt einfache Möglichkeiten kleine Übungen in den Familienalltag zu übernehmen, an denen die Kinder richtig viel Spaß haben.

Ein Beispiel aus unserem Familienleben

Bei uns fing es gestern Abend beim Abendessen mit unseren 3 Kindern so an:

Der Zweitklässler ist fertig mit dem Essen und fängt an Unruhe zu verbreiten.
Daraufhin stellen wir ihm nebenbei 10 Malfolgen, die er grade auswendig lernt. Mit Begeisterung ist er dabei, sich alle Punkte richtig zu holen.
Dem Drittklässler fällt es schwer nichts vorzusagen, daher ist er als nächster dran und sammelt auch 10 Punkte.

Die 5-jährige Kindergartenmaus hört gespannt zu, ist aber auch traurig, dass sie nicht mitmachen kann. Also stellen wir die Spielregeln für sie etwas um und nennen ihr 10 Anlaute, zu denen sie passende Wörter finden muss. Sie meistert die Aufgabe mit Bravour, wenn auch der Zweitklässler immer dazwischen quatscht.

Die Kinder haben nun Feuer gefangen und möchten einer nach dem anderen ihr Wissen beweisen. Also beginnen wir ein paar Spiele, bei denen reihum jeder dran ist, auch wir Eltern spielen mit.

Weitere Abwandlungen und Möglichkeiten für diese kleinen Lernspiele:

Anlaute suchen

  • Nennt einen Anlaut und sucht reihum dazu passende Wörter. In der einfachen Variante ist das beispielsweise M (Achtung: für Schreibanfänger nicht „em“ sagen, sondern wirklich nur den Laut), also M – Maus, E - Esel ...
  • Für erfahrenere Kinder könnt ihr das Spiel variieren, indem ihr bestimmte Kategorien festlegt. Macht eine Runde mit Verben, eine Runde mit Substantiven, eine Runde mit Adjektiven. Kinder freuen sich auch über eine Runde Quatschwörter. Eine Runde mit Verben würde dann beispielsweise so aussehen: L - laufen, lieben, löchern ... Ab Klasse 3 könnt ihr als weitere Schwierigkeit noch eine Zeitform vorgeben.
  • Ältere Kinder können es ähnlich wie Stadt Land Fluss spielen und nach Städtenamen, Flüssen, Tieren, Ländern suchen.
  • Klingt langweilig? Ist es nicht - eure Kinder werden versuchen die ulkigsten Wörter zu finden und dabei eine Menge Spaß haben.


Wortschlange
  • Eine andere Möglichkeit ist das Bilden von Wortschlangen. Ein Spieler beginnt und sagt beispielsweise Kopfhörer – das nächste Wort muss dann mit R beginnen.
  • Die Kinder trainieren dabei die korrekten Endungen der Wörter. Beispiel: Kopfhörer – Apfel Rosine – Erdmännchen – Nilpferd


Diese kleinen Spiele eignen sich perfekt für zwischendurch und werden von den Kindern meist viel mehr als Spielen wahrgenommen. Ob nach dem Essen, wenn ihr noch gemütlich zusammen am Essesstisch sitzt, nebenbei beim Puzzeln, beim Kuscheln auf dem Sofa, beim Spazieren gehen, beim Autofahren, beim Warten beim Arzt...probiert es einfach mal mit euren Kindern aus.

© familienkost.de

Dir gefällt dieser Artikel? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
Zur Kategorie Schule

Zur Kategorie Beschäftigungsideen

Pin mich!

Einfache Lernspiele für den Familienalltag


ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE