Piratenessen zum Kindergeburtstag

Essen zum Piratengeburtstag: Kanonenkugeln & Räuberspieße
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 2 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 35 Minuten
Piratenparty hieß das Motto bei uns zum 5. Kindergeburtstag und dazu sollte natürlich auch das Abendessen passen. Aber was essen denn Piraten gern? Bei uns kamen Kanonenkugeln, Räuberspieße und eine Rohkostplatte im Inseldesign auf den Tisch.
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 35 Minuten

Zutaten für das Piratenessen:

  • Kartoffelbällchen
  • Kräuterquark
  • Putenfleisch
  • Zucchini
  • Paprika
  • Möhre
  • Gurke
  • Ketchup
  • Paprika (auch grüne!)

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen
Für die Kanonenkugeln habe ich Kartoffelbällchen aus dem Supermarktregal genommen und nach Packungsanleitung zubereitet. Und damit auch nicht zu verkennen ist dass es sich bei den Kugeln um Kanonenkugel handelt, habe ich spontan eine kleine Kanone gebastelt. Ich habe dafür nur eine Müslidose mit Alufolie umwickelt und in eine Taschentücherbox gestellt, die ich ebenfalls mit Folie umwickelt habe.

Kanonenkugeln als Essen zum Kindergeburtstag für Piraten

Für die Vitamine habe ich eine Rohkostplatte gemacht, in deren Mitte eine Palme stand, die aus einer Möhre und einer grünen Paprika bestand.

Rohkostplatte mit Palme zum Kindergeburtstag

Dazu gab es einen Kräuterquark und Ketchup.

Außerdem hat meine Mama in der Küche ein paar schnelle Räuberspieße für unsere kleinen Piraten gezaubert, die aus aufgespießten Putenfleischwürfeln, Kartoffelscheiben, Zucchini und Paprika bestanden.

Räuberspieße zum Kindergeburtstag

PDF drucken
Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren


Piratenessen zum Kindergeburtstag


Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kategorien:

Das könnte dir auch gefallen:

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter