Kartoffelsuppe einfrieren

Kartoffelsuppe einfrieren

Kann man Kartoffelsuppe einfrieren? Ich zeig dir, wie es geht und was du beim Auftauen beachten solltest:


Dass Kartoffelsuppe zu den beliebtesten Suppen in der Familienküche gehört, wird sicherlich niemand bestreiten. So gern die Kinder und wir sie auch essen: manchmal bleibt ein Rest im Topf über. Dieser eignet sich prima zum Einfrieren. Was du beim Kartoffelsuppe einfrieren beachten solltest und wie du am besten Kartoffelsuppe auftauen kannst, erkläre ich dir in diesem Artikel.

Kartoffelsuppe einfrieren - so geht’s am besten

  • Friere nur pürierte Suppen, keine Eintöpfe mit Kartoffeln ein. Stückige Kartoffeln werden im Frost matschig und entwickeln einen süßen Geschmack. Aus diesem Grund eignet sich bspw. auch Kartoffelsalat nicht zum einfrieren.
  • Lass die Suppe richtig abkühlen. Friere nie heiße Suppe ein! Das schadet deiner Kühltruhe und führt zum ungleichmäßigem Einfrieren deiner Suppe und einem Qualitätsverlust.
  • Fülle die Kartoffelsuppe in einen geeigneten Gefrierbehälter. Das kann eine Dose oder auch ein Gefrierbeutel sein.
  • Verschließe deinen Gefrierbehälter richtig, um Gefrierbrand vorzubeugen. Gefrierbrand sind ausgetrocknete Stellen in gefrorenen Lebensmitteln, die mit Luft in Berührung gekommen sind. Diese Stellen verlieren Geschmack und Nährstoffe. Schädlich ist der Gefrierbrand aber nicht.
  • Beschrifte deine Suppendose oder den Gefrierbeutel mit Datum und Inhalt. So hast du immer einen guten Überblick, wie lange deine Suppen noch haltbar sind.

Kann ich Kartoffelsuppe einfrieren?

Kartoffelsuppe auftauen - so gehts:

  1. Im Optimalfall nimmst du die Kartoffelsuppe rechtzeitig aus der Kühltruhe und lässt sie bei Zimmertemperatur auftauen.
  2. Erhitze sie dann im Kochtopf auf dem Herd oder in der Mikrowelle und rühre dabei gut um. So kannst du sicherstellen, dass die Suppe gleichmäßig warm wird. 
  3. Wenn du deine Suppe kochen lassen hast, kannst du sie mit Sahne und beliebigen Toppings verfeinern.

Beachte, dass du einmal aufgetaute Kartoffelsuppe kein zweites Mal einfrieren kannst. Fülle sie daher am besten gleich in kleinere Portionen ab.


Pürierte Kartoffelsuppe einfrieren

Häufige Fragen zum Einfrieren von Kartoffelsuppe

Wie lange ist eine eingefrorene Kartoffelsuppe haltbar?

Eingefrorene Kartoffelsuppe ist bedenkenlos 3 Monate haltbar. Oft länger.


Kann ich Kartoffelsuppe mit Sahne einfrieren?

Ich rate dir davon ab, Kartoffelsuppe mit Sahne, Milch oder anderen Milchprodukten wie Creme Fraiche oder Schmand einzufrieren. Das Problem ist, dass Suppen mit Milch nach dem Erwärmen oft flockig wird. Wenn du deine Kartoffelsuppe einfrieren möchtest, dann am besten ohne Sahne. Du kannst sie gut und gerne nach dem Erwärmen zufügen.


Kann ich Kartoffelsuppe mit Würstchen einfrieren?

Ich empfehle dir Suppentoppings erst nach dem Auftauen in die Suppe zu geben. Theoretisch kannst du Kartoffelsuppe mit Würstchen einfrieren. Das geht allerdings zu Lasten des Geschmacks. Kartoffelsuppe mit Croutons oder Räucherlachs solltest du hingegen definitiv nicht einfrieren. Anderes Gemüse unterzumischen schadet aber nicht.

K - wie Kartoffel

K - wie Kartoffel

Kartoffeln landen bei einer ausgewogenen Ernährung wöchentlich auf dem Speiseplan. Hier gibts alle Infos zum Gemüse!
zum Artikel

Passende Rezepttipps

Einfache Kartoffelsuppe wie von Oma

Einfache Kartoffelsuppe wie von Oma

Diese schnelle Kartoffelsuppe schmeckt so gut wie bei Oma. Leckeres Rezept für die ganze Familie, Party oder zum Vorkochen.
zum Rezept


Küchentipps & Tricks

Küchentipps & Tricks

Meine Tricks entlasten dich wirklich! Erfahre hier alle Küchentipps für den Familienalltag rund um Ordnung, Vorräte und mehr:


Lebensmittel einfrieren - praktische Tipps

Lebensmittel einfrieren - praktische Tipps

Lebensmittel und fertig gekochte Speisen einfrieren – diese Tipps und Rezepte solltest du kennen:


Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 2 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):


Kommentare

Maire (05.06.2023)
Liebe Jenny, wenn ich die Kartoffelsuppe 3 Tage essen möchte. Soll ich sie dann lieber im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren?

antworten antworten
Jenny (30.03.2023)
Liebe Maire, 3 Tage ist die Suppe locker im Kühlschrank haltbar. Liebe Grüße, Jenny


Meine Bücher im Shop


* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz
Familienkost® ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt DPMA.