Einfache Kartoffelsuppe wie von Oma


Einfache Kartoffelsuppe

Es gibt kaum etwas, das so simpel zu kochen und gleichzeitig so gesund ist wie eine hausgemachte Kartoffelsuppe. In meiner Familie ist dieses Gericht ein Klassiker an kalten Tagen, weil es wärmt, herzhaft schmeckt und einfach satt macht – ein absolutes Wohlfühl-Gericht also.

Was macht die Kartoffelsuppe zum perfekten Familienrezept?

Der Alltag als Mama ist manchmal so voll, dass ich nicht immer Lust habe, lange am Herd zu stehen. Trotzdem möchte ich meinen Kindern jeden Tag etwas Gesundes auf den Teller bringen. Deshalb liebe ich diese Kartoffelcremesuppe, denn sie passt wunderbar in eine viel beschäftigte Familienküche. Als One-Pot-Gericht wird sie nämlich in nur einem Topf gekocht. Die einfache Zubereitung spart viel Zeit, Abwasch und Nerven. Wenn du also schnell etwas Leckeres mit vielen Nährstoffen für deine Kids zaubern möchtest, versuche es mit diesem Rezept!

Kartoffelsuppe oder Kartoffeleintopf kannst du auch auf Vorrat kochen und einfrieren.

Tipp zum Aufwärmen: Die gefrorene Kartoffelsuppe zunächst auftauen lassen und dann in einem Topf bei schwacher Hitze erwärmen – nicht kochen, sonst könnte sie ausflocken.

Darum ist die Kartoffelsuppe beliebt bei Groß und Klein:

Bevor ich die Kartoffelsuppe serviere, püriere ich sie, bis eine feine und cremige Textur entsteht. Dadurch ist das Gemüse nicht mehr zu erkennen und kleine Nörgler haben keine Chance.

Die Cremesuppe ist dennoch voll gepackt mit gesunden Vitaminen und Nährstoffen. Kartoffeln sind außerdem wahre Sattmacher. Sie liefern so gut wie kein Fett, enthalten aber viel Stärke, wertvolle Ballaststoffe, Eiweiße und sekundäre Pflanzenstoffe. Damit unterstützen sie deine Kids in ihrer Entwicklung und machen sie groß und stark!

Kartoffelsuppe und Beikost

Weil viel gesundes Gemüse in der Kartoffelsuppe steckt, eignet sie sich auch prima als Familienkost für Kleinkinder und Babys. Die cremige Konsistenz von pürierten Gemüsesuppen kannst du ideal für den Übergang vom Babybrei zum Familienessen nutzen, um kleine Kinder an festere Nahrung heranzuführen.

Tipp: Wenn Babys und Kleinkinder mitessen, solltest du die Gewürze, die Brühe und vor allem das Salz zunächst weglassen und eine Portion für dein Baby abnehmen. Danach kannst du die Suppe nach Belieben würzen. Probiere gerne meine selbstgemachte gekörnte Gemüsebrühe aus! Ansonsten empfehle ich ein Produkt aus dem Biomarkt, da Bio-Brühe meist frei von Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen ist.

Welches Gemüse verwende ich für die Kartoffelsuppe?

Ich verwende möglichst viel frisches Gemüse. Dabei richte ich mich nach einem alten Rezept meiner Oma und nehme klassisches Suppengemüse, also Möhren, Lauch und Sellerie. Wenn dir das zu aufwändig ist, kannst du auch auf Suppengemüse aus dem Tiefkühlfach zurückgreifen.

Bei der Hauptzutat, der Kartoffel, wähle ich eine mehlig-kochende Sorte wie die milde „Augusta“. Diese solltest du in jedem Supermarkt finden.

Das Rezept


Familienkost.de Newsletter

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Kartoffeln (am besten mehligkochend)
  • Frisches Suppengemüse (Möhren, Lauch, Sellerie o.ä.)
  • optional 1 Packung Schinkenwürfel
  • optional 1 halber Becher Creme Fraiche
  • etwas Olivenöl
  • 3 EL Gemüsebrühe
  • 2 TL Salz
  • 2 Lorbeerblätter

Arbeitszeit:ca. 15 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 15 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 30 Minuten

Einfache Kartoffelsuppe

So wird die Kartoffelsuppe zubereitet:

  1. Putze zuerst das Suppengemüse und schäle die Kartoffeln und die Zwiebel oder den Lauch. Würfle alles fein.
  2. Nun brätst du in einem großen Topf deine Zwiebel oder den Lauch in etwas Olivenöl glasig an. Wenn du möchtest, kannst du an dieser Stelle auch Schinkenwürfel oder Speck mitbraten.
  3. Anschließend gibst du das Suppengemüse und die Kartoffeln hinzu und gießt soviel Wasser auf, dass alles gut bedeckt ist. Gib die beiden Lorbeerblätter, das Salz und die Gemüsebrühe hinzu und lass alles ca. 15 min köcheln.
  4. Wenn die Kartoffeln weich sind, entfernst du die Lorbeerblätter wieder und pürierst alles zu einer feinen sämigen Kartoffelnsuppe.
  5. Zum Schluss kannst du noch die Creme Fraiche unterziehen und die Suppe nach Belieben abschmecken.


© familienkost.de

Toppings und Ergänzungen für die Kartoffelsuppe

Besonders lecker schmeckt das Gericht aus der Suppenschüssel mit einem Topping oder einer Einlage. Dies kann vegetarisch sein oder auch aus Fleisch bestehen. Der Zusatz verleiht dem Gericht eine besondere Finesse.

Hier meine Liebling-Toppings und Suppen-Einlagen für Kartoffelsuppe:

  • Wiener-Würstchen (in dünne Scheiben geschnitten, diese gebe ich nach der Kochzeit in die Suppe und erwärme sie kurz)
  • Schinkenwürfel oder Bacon-Streifen (in der Pfanne geröstet)
  • kleine Fleischklöschen
  • frische Krabben aus der Nordsee
  • Räucherlachs (in schmale Streifen geschnitten)
  • knusprige Croutons
  • geröstete Blumenkohlröschen
  • Pilze (getrocknete Pilze als Einlage oder frische Pilze aus der Pfanne als Topping)
  • Sonnenblumen-, Kürbis- und Pinienkerne, Sesamsaat
  • frische Kräuter (glatte Petersilie, Liebstöckel, Oregano oder Majoran)


Du liebst Suppen? Dann schau dir gleich mal meine große Rezeptsammlung für Suppen und Eintöpfe an.


Suppenkochbuch im Familienkost.de Shop - Kochbücher für Familie & Kinder

Dir gefällt dieses Rezept? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestPDF druckenLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Das könnte dir auch gefallen:
Paprika-Kartoffel-Putenpfanne

5.0 (5 Stimmen)

Paprika-Kartoffel-Putenpfanne

40 Minuten
Selbstgemachte gekörnte Gemüsebrühe

5.0 (4 Stimmen)

Selbstgemachte gekörnte Gemüsebrühe

140 Minuten
Lasagnesuppe

5.0 (17 Stimmen)

Lasagnesuppe

25 Minuten
Pierogi ruskie

5.0 (10 Stimmen)

Pierogi ruskie

65 Minuten
Kategorien:

Rezeptbewertung

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 30 Bewertungen

Deine Bewertung

Ich freue mich über dein Feedback. Hier kannst du das Rezept für 'Einfache Kartoffelsuppe wie von Oma' bewerten.

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht 'sehr gut'):




* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)