Reispapier - Rezepte und Tipps zum Verwenden


Hast du es schon mal probiert, das Reispapier, das für Trendgerichte wie vietnamesische Sommerrollen verwendet wird? Unsere Schülerpraktikantin Vicci hat es sich als Thema für ihre 2 Wochen in unserer Foodblog Küche ausgesucht.

Leckere Sachen sind dabei entstanden, Tiktok Trends wurden ausprobiert und der ein oder andere nach dem Praxistest auch gleich wieder verworfen. Aber fangen wir mal von vorne an und klären die wichtigsten Fragen rund um diese Zutat:

Was ist Reispapier?

Reispapier kommt ursprünglich aus Vietnam. Es sind dünne Blättchen, die aus Reismehl, Wasser, Salz und meist auch Tapiokastärke bestehen. Hergestellt wird es in der Regel in Handarbeit.

Reispapier ist glutenfrei und laktosefrei, außerdem je nach Zubereitung vegan oder vegetarisch.

Du kannst Reispapier vielseitig zubereiten - es gibt eine große Auswahl an Rezepten und Füllungen, bei deren Zubereitung du deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst.

Wie gesund ist Reispapier?

Reispapier hat nur wenige Kalorien. Pro Reisblatt-Oblate kannst du etwa 20 kcal rechnen. Je nach Füllung kannst du Reispapier für tolle Low Carb Gerichte verwenden. Reispapier ist zudem sehr sättigend und eignet sich daher sehr gut zum Abnehmen. Vielleicht hast du schon mal etwas von der Reispapier Diät gehört? Ihr Nutzen soll darin liegen, dass man sich schon nach wenigen Mengen Reispapier pappesatt fühlt.

reispapier ist gesund

Wie schmeckt Reispapier?

Reispapier ist eher geschmacksneutral, deshalb kannst du es mit den verschiedensten Zutaten in Kombination setzen.

Wo kann man Reispapier kaufen?

Reispapier bekommst du in jedem gut sortierten Supermarkt wie Rewe oder Edeka. Du kannst es aber auch online bestellen*. Achte immer auf die Zutaten: Im Idealfall enthalten sie nichts anderes und nicht weniger als Reismehl, Wasser, Salz und Tapiokastärke.

Außerdem gibt es Reispapier in verschiedenen Stärken. Für Gerichte, die frittiert werden, empfehle ich dir die dickere Sorte, da diese nicht so schnell aufplatzen.

Kann Reispapier schlecht werden?

Keine Angst: Dein Reispapier ist genauso wie Reis im Trockenzustand sehr lange haltbar.

Wie wird Reispapier zubereitet?

Reispapier kannst du vielseitig zubereiten. Wichtig ist, dass du es vor der Verwendung kurz(!) - etwa 10 Sekunden - in Wasser tauchst. Bekommt das Reispapier zu viel Wasser ab, so wird es sehr klebrig. Befeuchte es daher wirklich nur kurz. So wird es weich und biegsam und bricht dir nicht. Du kannst es frittieren, braten oder einfach pur für Sommerrollen verwenden.

Beliebte Reispapier Rezepte

Reispapier Rezepte

Es gibt viele verschiedene Rezepte mit Reispapier. Die bekanntesten sind neben den Sommerrollen wohl ihre frittierten Kollegen, die vietnamesischen Frühlingsrollen.

Aber auch für Käsesticks, Omelette und Chips eignet sich Reispapier ganz wunderbar. Für Vegetarier bietet Reispapier, das erst mariniert und dann kurz im Ofen als veganer Bacon gebacken wird, eine tolle Alternative zu herkömmlichem gebratenen Speck. Und sogar vegane Gänsekeulen für das Weihnachtsmenü lassen sich aus Reispapier zaubern.

Veganer Bacon

Veganer Bacon

Zutaten

  • 2x Reispapier
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Paprikapulver
  • Prise Knoblauchsalz

Zubereitung:

  1. Rühre die Sojasauce, den Tomatenmark, den Senf, den Ahornsirup, das Paprikapulver und das Knoblauchsalz zusammen zu einer Marinade.
  2. Lege die zwei Reispapieroblaten übereinander, tunke sie in einen Teller voll Wasser und warte ein paar Sekunden bis sie weich sind.
  3. Danach schneidest du das Reispapier in Streifen und legst es auf ein Blech. Bestreiche die Reispapierstreifen auf beiden Seiten mit der Marinade.
  4. Backe sie im Backofen bei Ober-/Unterhitze 180°C für 15 Minuten.

Reispapierchips

Reispapier Chips

Zutaten

  • Reispapier
  • Sonnenblumenöl
  • nach Wunsch Pfeffer, Salz oder andere Gewürze

Zubereitung:

  1. Gib das Sonnenblumenöl in eine Pfanne oder einen Topf, sodass der Boden bedeckt ist.
  2. Schneide das Reispapier in Viertel und frittiere es für ca. 10 Sekunden.
  3. Anschließend lässt du es auf der Küchenrolle abtropfen. Du kannst die Gewürzen deiner Wahl hinzugeben, jedoch schmecken die Reispapier-Chips auch ungewürzt super.


© familienkost.de

Dir gefällt dieser Artikel? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.

Zur Kategorie Lebensmittel


* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz

Meine Bücher im Shop