Schokokuchen ohne Mehl

Schokokuchen ohne Mehl
So saftig wie dieser Schokokuchen ohne Mehl ist sonst keiner! Denn reine Schokolade, Kaffee und Mandeln bescheren den größten Kuchengenuss.
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 12 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 65 Minuten

Wow, was für ein Genuss! Dieser Schokokuchen aus der Springform kommt ganz ohne Mehl aus und ist noch dazu glutenfrei und mit einem kleinen Trick sogar lowcarb. Dank Mandeln im Teig wird er super saftig und hält sich mehrere Tage frisch. Wie du den leckeren Schokokuchen ganz ohne Mehl zubereitest und was sich überhaupt hinter den Begriffen "glutenfrei" und "lowcarb" verbirgt, das erfährst du jetzt!

Glutenfrei dank Mandeln

Viele Menschen haben heutzutage eine Glutenunverträglichkeit und müssen auf glutenhaltige Lebensmittel verzichten. Dazu zählen Mehl und damit die meisten herkömmlichen Backwaren. Gluten oder auch Klebeeiweiß führt bei Betroffenen zu unterschiedlich stark ausgeprägten Beschwerden im Magen-Darm-Trakt. Dazu gehören oft Verdauungsprobleme, Bauchschmerzen und Vitaminmangel. Es gibt mittlerweile eine Menge leckeren Ersatz und Alternativen zu glutenhaltigen Getreideprodukten, etwa Nussmehle, Buchweizen, Hirse, Mais oder Naturreis. Mit meinem mehlfreien Rezept können betroffene Personen Schokokuchen endlich wieder genießen.

Auch lecker in low carb

Statt Mehl nehme ich kohlenhydratarme Mandeln für meinen Schokokuchen. Diese kannst du in gemahlener Form verwenden - so findet man sie meistens im Supermarkt. Mandelmehl ist noch feiner gemahlen und wurde bei der Herstellung entölt, weshalb es trockener ist. Ich finde, gemahlene Mandeln mit dem gesunden nusseigenen Fett schmecken im Schokokuchen am besten. Gemeinsam mit luftig aufgeschlagenen Eiern sorgen sie für eine gute Bindung im Teig. Außerdem haben Mandeln einen leckeren Eigengeschmack und Biss.


Während Mehl, vor allem weißes Weizenmehl, viele Kohlenhydrate enthält, die im Körper zu Zucker umgewandelt werden, liefern Mandeln nur einen Bruchteil davon. Reduzierst du nun noch die Menge an Zucker, die das Rezept vorschreibt, oder ersetzt diese durch eine kohlenhydratarme Zuckeralternative wie zum Beispiel Xylit, so wird der Schokokuchen zum Low Carb-Genuss! Willst du mehr zur Low Carb-Ernährungsweise erfahren? Dann lies dir gern meinen Info-Artikel zu dem Thema durch.

Kleiner Kick (nicht nur) für große Esser

Neben den Mandeln und dem Kakao sorgt auch ein Hauch Espresso für ein tolles Geschmackserlebnis. Dieser passt hervorragend zum schokoladigen Aroma. Wenn deine Kinder den Geschmack von Espresso nicht mögen, kannst du ihn einfach weglassen. Gesundheitlich bedenklich ist die kleine Tasse Kaffee auf einen ganzen Kuchen für dein Kind aber sicher nicht. Wenn du lieber Nummer Sicher gehen möchtest, kannst du aber auch entkoffeinierten für den Schokokuchen ohne Mehl verwenden.

Schokoladig und variantenreich

Der Schokokuchen ohne Mehl lebt natürlich vom ausgeprägten Schokoladengeschmack. Deshalb gebe ich Zartbitter- oder Edelbitterschokolade mit mindestens 60 Prozent Kakaoanteil sowie hochwertigen Backkakao (am besten schwach entölt) zum Teig. Diese Kombination harmoniert aufgrund ihres herben Geschmacks nicht nur sehr gut mit dem Espresso, sondern tatsächlich auch mit der leichten Süße des Kuchens. Um diese hervorzuheben, bestreue ich den mehlfreien Schokokuchen vor dem Anschnitt gern mit etwas Puderzucker. Probiere das Rezept doch einfach mal aus und überzeuge dich selbst!



Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 20 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 45 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 65 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten für eine runde 20 cm Springform:

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 130 g Butter
  • 4 Eier
  • 50 g Erythrit
  • ½ Vanilleschote (das Mark davon)
  • 2 EL Wasser (kalt)
  • 260 g gemahlene Mandeln (oder Mandelmehl)
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 TL lösliches Kaffeepulver (koffeinfrei, oder Espresso)
  • ½ Päckchen Weinsteinbackpulver

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

So machst du den Schokokuchen ohne Mehl selber:

  1. Heize deinen Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor.
  2. Schmelze die Kuvertüre mit der Butter im Warmwasserbad.
  3. Rühre die Eier mit dem Erythrit, der Vanille und dem Wasser in einer Schüssel schön schaumig. Gib dann nach und nach die restlichen Zutaten dazu.
  4. Fette eine 20 cm Backform gut ein. Fülle den Teig hinein und backe den Kuchen für ca. 45 Minuten im Backofen.


PDF drucken

Schokokuchen ohne Mehl

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Du suchst noch mehr Kuchenrezepte ohne Mehl? Dann probier doch auch mal meinen saftigen Karottenkuchen.


Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Heidi (03.09.2023) Hi, mit wieviel normalem Zucker kann ich das Erytrit ersetzen?

antworten antworten
Susi (04.09.2023)
Hallo Heidi, wenn du lieber Zucker verwenden möchtest, dann empfehle ich dir 35 g davon. Liebe Grüße Susi

Kategorien:

Passende Artikeltipps

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter