Kindergeburtstagskuchen

Kinder Geburtstagskuchen

Mehr als 55 Kuchen- und Tortenrezepte für Kindergeburtstage habe ich in meiner Familienkost angesammelt. Dazu gesellen sich Kekse und Muffins für Geburtstage von Jungen und Mädchen. Die Liste reicht von einfachen und schnellen Rezepten über ausgefallene und lustige Farbwunder, bis hin zu aufwendigen Motivtorten - alles natürlich selbst gemacht. Ich liebe es jedes Mal, wenn meine Kinder Geburtstag feiern und sich schon morgens tierisch auf meine Backkunst freuen. Die Hauptsache aber ist, dass der Geburtstagskuchen auch schmeckt und nicht nur gut aussieht.



In dieser Sammlung zeige ich dir meine besten Rezepte für liebevolle Geburtstagskuchen. Einige davon stammen auch von treuen Leser:innen, bei denen ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanke. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachbacken meiner Kuchenideen, die sich natürlich nicht nur für Kindergeburtstage eignen, sondern bis ins hohe Alter schmecken!




Entdecke meine Rezepte - Kurzvideos für dich


Unvergessliche Erinnerungen sammeln

Der Geburtstag ist für jedes Geburtstagskind ein ganz besonderer Tag, der ewig in Erinnerung bleibt. Meine Kids dürfen sich meist ein Motto oder ein Thema für ihren Tag wünschen, Freunde einladen und eine kleine Feier machen. Während ich mich meist allein um Essen und Deko kümmere, überlegen wir uns die Spiele des Tages gemeinsam.

Geburtstagskuchen - mit Liebe backen

Vom perfekten Kuchen für den Geburtstag hat jedes Kind seine eigenen Vorstellungen. Die einen mögen es schokoladig, andere fruchtig, und wieder andere wünschen sich eine bunt verzierte Motivtorte. Je mehr Schichten ein Geburtstagskuchen hat, desto aufwendiger ist die Zubereitung - dafür solltest du entsprechend Zeit einplanen.

Ich bin ein großer Fan von einfachen und schnellen Rezepten, die aber dennoch ausgefallen sind und köstlich schmecken. Manchmal darf es natürlich auch eine spektakuläre Motiv- oder Sahnetorte sein.

Welcher Kuchen für den Kindergeburtstag?

Ob schneller Rührkuchen mit Schokoladenüberzug und Smarties, eine Sahnetorte mit Früchten oder eine kreative Motivtorte - die Möglichkeiten für Kindergeburtstagskuchen sind vielseitig und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
  • Kuchen aus Rührteig sind einfach zubereitet und schnell gebacken. Kombinieren kannst du sie gut mit frischen Früchten oder Schokolade. Auch Marmorkuchen, Ameisenkuchen oder mein hübscher Zebrakuchen bestehen aus Rührteig, ebenso viele Obstkuchen. So kannst du einen Rührkuchen zum Beispiel prima mit Äpfeln und Streuseln oder mit Rhabarber und Baiserhaube backen.
  • Käsekuchen ist einer meiner Favoriten am Geburtstag. Wenn ich mich nicht entscheiden kann, was ich backen soll, dann wähle ich im Zweifel immer den Käsekuchen ohne Boden. Der ist auch kalorienärmer und schmeckt locker und leicht. Dekorieren kannst du Käsekuchen mit frischem Obst oder einer selbstgemachten Fruchtsauce. Oder du zauberst daraus den mausestarken Käsekuchen von meiner lieben Leserin Alexandra.
  • Sahnetorten werden oft mit Obst garniert und lassen sich deshalb jahreszeitlich anpassen. Im Sommer backe ich unheimlich gern mit frischen Beeren wie Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und Co. Meine Lieblingsrezepte für Sahnetorten zum Geburtstag sind mein Maulwurfkuchen mit Erdbeeren und mit einem süßen Maulwurf aus Marzipan sowie meine himmlische Erdbeer-Nougat-Torte. Tipp: Möchtest du eine Sahnetorte für den Kindergeburtstag herstellen, solltest du genügend Zeit einplanen. Denn teilweise brauchst du mehrere Böden, die alle auskühlen müssen, bevor du sie mit Creme füllen und dekorieren kannst. Auch bietet es sich an, eine Alternative zur Sahnetorte anzubieten, da nicht jeder Geburtstagsgast Laktose verträgt.
  • Motivtorten sind die Königsklasse der Kindergeburtstagskuchen! Sie kommen in jeder Farbe und Form. Je nach Wunsch des Kindes kann man sich als Mutter hier richtig austoben. Ob Paw Patrol, Star Wars oder Super Mario - oft stehen die Torten ganz im Motto von Kindheitshelden.

Weitere Kuchenklassiker

Ideen für den 1. Geburtstag

Da Kinder im ersten Lebensjahr erst mit fester Nahrung beginnen, solltest du den allerersten Geburtstag nicht mit zu viel Zucker und Fett feiern. Backe stattdessen lieber gesund. Zum Beispiel meinen Bananenkuchen ohne Zucker, meinen Apfelkuchen ohne Zucker oder sommerliche Erdbeermuffins mit Joghurt und getrockneten Beeren. Ich verspreche dir: Diese Rezepte werden auch die erwachsenen Gäste lieben!

Kindergeburtstagskuchen ohne Backen

Mache dir keinen Stress, wenn du es mal nicht schaffst, einen Geburtstagskuchen zu backen. Es gibt viele tolle Fertigtorten aus der Kühltruhe oder Backmischungen, die sich einfach aufpeppen lassen, zum Beispiel mit dieser Tortendeko*. Alternativ kannst du den Kindergeburtstagskuchen vielleicht bei der Oma, Tante oder Freundin bestellen.

Du hast ein weiteres tolles Rezept für einen Kindergeburtstagskuchen parat? Dann freue ich mich über deine Mail an jenny@familienkost.de. Und wenn du noch nach Ideen für eine Mottoparty zum Kindergeburtstag, Rezepte für das Abendessen oder Mitbringsel für den Kindergarten sucht, dann schaut doch mal in unserer Rubrik Kindergeburtstag vorbei.

Einfacher Geburtstagskuchen für Kinder

Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 25 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 35 Minuten


Zutaten für 1 einfacher Geburtstagskuchen für Kinder

  • 125 g weiche Butter
  • 3 Eigelb
  • 4 EL Milch
  • 125 g Zucker
  • 40 g Kakaopulver
  • 150 g Mehl
  • 100 g saure Sahne
  • 1 TL Natron
  • Puderzucker
  • etwas Milch
  • bunte Streusel

Zubereitung

  1. Rühre die weiche Butter mit Eigelb, Milch, Zucker und saurer Sahne schaumig.
  2. Mische Mehl, Kakao und Natron unter.
  3. Fülle den Teig in eine gefettete 20 cm Springform.
  4. Backe den Kindergeburtstagskuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze für 40 Minuten.
  5. Lass den Kuchen auskühlen.
  6. Rühre den Puderzucker mit etwas Milch zu Zuckerguss. Verteile ihn auf dem Kuchen und verziere ihn mit bunten Streuseln.

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 101 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):