Creme Catalana


Creme Catalana
Mit meinem Creme Catalana Rezept machst du das spanische Dessert ganz einfach selber. Cremig, lecker und geeignet für die ganze Familie:

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Creme Catalana ist ein spanisches Dessert, von dem wir im Spanien-Urlaub und auf Mallorca nie genug bekommen können. Die spanische Creme Catalana besteht aus einer zarten Creme, die mit einer knusprigen Karamellschicht überzogen wird. Dabei erinnert sie sehr an eine Creme Brulee, wird aber viel einfacher zubereitet. Creme Brulee wird mit Vanille aromatisiert, mit Sahne zubereitet und im Wasserbad im Ofen gebacken. Die Crema Catalana hingegen wird einfach wie Pudding mit Milch gekocht und dann in den Kühlschrank gestellt. Vor dem Servieren erhält sie noch eine knackige Zuckerschicht.

Wenn du für Gäste kochen willst oder einen Nachtisch für besondere Anlässe suchst, dann probier die katalanische Creme mal aus. Die Zubereitung ist einfach und geht relativ schnell. Außerdem lässt sich die spanische Dessertcreme prima vorbereiten.

Spanische Crema Catalana

Diese Zutaten brauchst du für das original Creme Catalana Rezept

  • Milch
  • Zimtstange
  • Zitronenschale
  • Eigelb
  • Zucker
  • Salz
  • Maisstärke
  • brauner Zucker

Die genauen Mengenangaben für die original Creme Catalana findest du etwas weiter unten. Dort kannst du dir das Rezept auch ausdrucken und die Zutaten deiner Einkaufsliste hinzufügen.

Creme Catalana selber machen - so geht’s

  1. Milch mit Zimtstange und Zitronenschale aufkochen - 5 Min. ziehen lassen
  2. Eigelb mit Zucker, Salz und Maisstärke mit einem Schneebesen schaumig rühren - nach und nach in die heiße Milch gießen - unter beständigem Rühren 1 Min. köcheln lassen
  3. Creme Catalana auf 6 Keramikschalen verteilen
  4. erst vor dem Servieren auf jedem Schälchen 1 TL braunen Zucker verteilen - unter dem vorgeheizten Grill oder mit einem Bunsenbrenner karamellisieren

Creme Catalana wird in flachen Tonförmchen serviert. Wenn du nicht die Chance hast, dir original Tonförmchen aus dem Urlaub mitzubringen, kannst du sie dir auch online bestellen. Ich habe mir ein buntes 6-er Set Creme Catalana Schalen* gekauft, das ich dir gern weiterempfehle.

Tipps für das spanische Dessert:

  • Du kannst Creme Catalana vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren - die Zuckerkruste kommt aber erst direkt vor dem Servieren drauf.
  • Statt mit Zitrone kannst du auch Creme Catalana mit Orange zubereiten.
  • Ich empfehle dir die Anschaffung eines kleinen Bunsenbrenner*, den du auch zum Flambieren anderer Gerichte verwenden kannst.

Familienkost Newsletter abonnieren
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 5 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 15 Minuten

Zutaten für 6 Portionen:

  • 750 ml Milch
  • 1 Zimtstange
  • ½ Zitrone (geriebene Schale davon)
  • 6 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Maisstärke
  • 6 EL brauner Zucker

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Zubereitung:

  1. Gib die Milch mit der Zimtstange und der geriebenen Zitronenschale in einen Topf. Koche sie kurz auf und lass sie 5 Minuten ziehen. Entferne dann die Zimtstange.
  2. Schlage die Eigelb mit dem Zucker, Salz und der Maisstärke schaumig. Das geht ganz einfach mit einem Schneebesen.
  3. Gieße die aufgeschlagene Eiermasse nach und nach in die heiße Milch. Koche sie unter beständigem Rühren nochmal 1 Minute auf.
  4. Verteile die Crema auf 6 Förmchen und stelle sie bis zum Verzehr in den Kühlschrank.
  5. Streue direkt vor dem Servieren einen Esslöffel braunen Zucker auf jedes Schälchen. Karamellisiere ihn mit einem Bunsenbrenner. Geh dabei in kreisenden Bewegungen über das Dessert. Die Hitze wirkt nach, daher solltest du nicht zu lange auf einer Stelle bleiben.
PDF drucken
Bewerte bitte
Du hast eine Frage oder möchtest mir Feedback zum Rezept für Creme Catalana geben? Ich freue mich sehr über dein Kommentar!
zur Bewertung

Creme Catalana

Schick das Rezept an deine Freunde:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost.de Shop - Mein Familienkochbuch

Passende Rezepttipps

Vanillepudding

Vanillepudding

Vanillepudding selber machen ist einfach und günstig. Außerdem nachhaltig! Hol dir mein Rezept und Ideen zum Aufpeppen:
Vanillepudding


Kategorien:

Rezepte für das Dessert

Rezepte für das Dessert

Das Beste kommt zum Schluss: das Dessert. Mit diesen Rezepten bereitest du großen und kleinen Naschkatzen eine Freude.


Köstliche Desserts für Weihnachten

Köstliche Desserts für Weihnachten

Desserts für Weihnachten dürfen bei einem leckeren Weihnachtsmenü nicht fehlen. Süße Rezepte findest du hier:


Passende Artikeltipps

Länderküche Spanien: So schmeckt Spanien

Länderküche Spanien: So schmeckt Spanien

Urlaub auf dem Teller? Klick hier in meinen Artikel zur Länderküche Spanien und erfahre alles zu Chorizo, Churros und Paella.
Länderküche Spanien: So schmeckt Spanien

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 6 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):


Kommentare

Ilona (02.01.2024) Das sind echt tolle Rezepte und sieht lecker aus👍👍werde morgen gleich einige ausprobieren

antworten antworten
Susi (03.01.2024)
Hallo Ilona, wir sind gespannt auf deine Rückmeldungen. Liebe Grüße Susi
Heike (25.11.2023) Oh wie toll, jetzt fühl ich mich auch gleich wie im Urlaub. Das klingt so herrlich einfach, wird morgen gleich ausprobiert.

antworten antworten

* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz
Familienkost® ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt DPMA.


Jenny Böhme - zum Shop