Tannenwipfelhonig


Tannenwipfelhonig in 3 Tagen selber machen
Rezept für selbstgemachten Tannenwipfelhonig in 3 Tagen – ideal als Hausmittel bei Erkältungen oder als köstlicher Brotaufstrich
Rezept für selbstgemachten Tannenwipfelhonig in 3 Tagen – ideal als Hausmittel bei Erkältungskrankheiten oder einfach so als köstlicher Brotaufstrich

Es ist Mai, die Tannen blühen und somit ist der beste Zeitpunkt gekommen, um Tannenwipfelhonig nach Omas altem Rezept zu kochen. Die jungen Triebe von Tanne oder auch Fichte sind tolle Heilkräuter aus Wald und Garten. Sie enthalten viele ätherische Öle, sekundäre Pflanzenstoffe, Chlorophyll und reichlich Vitamin C.

Tannenwipfel wirken schleimlösend und entzündungshemmend und eignen sich daher ideal als Hausmittel gegen Husten, Heiserkeit und andere Infekte der oberen Atemwege. Wenn du dir also im Mai eine ordentliche Ration Tannenwipfelhonig einkochst, bist du für den kommenden Herbst und Winter bestens gerüstet.
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 30 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 150 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 180 Minuten

Ruhezeit:

2 Tage

Zutaten für Tannenwipfelhonig:

  • Tannenwipfel = Tannenspitzen (funktioniert auch mit Fichtenwipfeln, aber Achtung: nicht mit der gifitgen Eibe verwechseln!)
  • beliebiger Zucker, sehr zu empfehlen sind Rohrzucker, Kokosblütenzucker oder Kandis

Tannenwipfelhonig in 3 Tagen zubereiten

  1. Pflücke zuerst eine Schüssel voll Tannenwippel oder Fichtenspitzen.
  2. Wasche die Tannenwipfel gut ab. Meist sind sie voller Blütenstaub, der in der schönen Maienzeit bekanntlich überall in der Luft liegt.
  3. Gib die Tannenwipfel dann in einen großen Topf und bedecke sie, so dass sie locker schwimmen, mit kaltem Wasser. Beschwere sie mit einem Teller und lass sie an einem ruhigen, nicht zu warmen Ort für etwa 24 Stunden stehen.
  4. Am nächsten Tag nimmst du den Teller ab und kochst die Tannenwipfel für 30 Minuten. Lass sie dann für weitere 24 Stunden ziehen.
  5. Gieße die Tannenwipfel nun durch ein feines Sieb ab und fange dabei den Sud auf. Miss ihn in einem Messbecher ab und gib ihn mit der gleichen Menge beliebigem Zucker in einen Topf (auf 800 ml Tannenwipfelsud kommen beispielsweise 800 g Zucker).

    Rühre gut um und lass den Tannenwipfelhonig für 1-2 Stunden köcheln. Er ist fertig, wenn sich Blasen bilden und die Gelierprobe gelingt.
  6. Fülle ihn dann sofort in saubere und trockene Gläser und verschließe die Gläser gut. Aber Achtung: Verbrenn dir dabei nicht die Finger!
Bewerte bitte
Du hast eine Frage oder möchtest mir Feedback zum Rezept für Tannenwipfelhonig geben? Ich freue mich sehr über dein Kommentar!
zur Bewertung

Schick das Rezept an deine Freunde:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken

Der Tannenspitzenhonig ist auf Grund seines hohen Zuckergehaltes dunkel gelagert für mehrere Jahre haltbar. Er ist köstlich aufs Butterbrot, in Joghurt oder eingerührt in warme Milch oder Tee.

Du möchtest noch anderen veganen Honig selber machen? Dann probier doch mal den Löwenzahnhonig.

Familienkost.de Shop - Mein Familienkochbuch

Kategorien:

Hausmittel für Kinder & Familie

Hausmittel für Kinder & Familie

Ob Halsschmerzen, Husten, Heiserkeit, Durchfall oder Übelkeit - hier findest du Omas erprobte Hausmittel für Kinder & Familie:
zur Kategorie


Das könnte dir auch gefallen:

Kuchen im Glas

5.0 (3 Stimmen)

Kuchen im Glas

50 Minuten
Ingwersirup mit Zitrone

5.0 (10 Stimmen)

Ingwersirup mit Zitrone

20 Minuten
Lemon Curd

5.0 (5 Stimmen)

Lemon Curd

15 Minuten
Kirschmarmelade mit frischer Minze

5.0 (3 Stimmen)

Kirschmarmelade mit frischer Minze

29 Minuten
Bananen-Kiwi-Marmelade mit Apfel

5.0 (3 Stimmen)

Bananen-Kiwi-Marmelade mit Apfel

18 Minuten
Erdbeermarmelade

5.0 (10 Stimmen)

Erdbeermarmelade

20 Minuten
Quittengelee

5.0 (8 Stimmen)

Quittengelee

115 Minuten
Gänseschmalz

5.0 (15 Stimmen)

Gänseschmalz

25 Minuten

Rezeptbewertung

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 5 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):




Meine Bücher im Shop

Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du bei mir schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTube

* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz