Churros selber machen

Churros
Mit diesem Churros Rezept kannst du das spanische Brandteig Gebäck wie auf dem Jahrmarkt einfach zu Hause selber machen:
JennyRezept von

4.9 Sterne bei 14 Bewertungen
Churros sind ein Fettgebäck aus Brandteig, das seinen Ursprung in der spanischen Küche hat. Mittlerweile findest du Churros aber auch bei uns in Deutschland neben Langos, Waffeln und Schmalzkuchen auf fast jedem Jahrmarkt und Weihnachtsmarkt. Du kannst sie dort in einer großen Tüte kaufen. Ich zeige dir, wie du Churros aber auch zu Hause selber machen kannst.

Diese Zutaten brauchst du für das Churros Rezept

  • Mehl
  • Salz
  • Wasser
  • Eier
  • Butter
  • Öl
  • Zimt
  • Zucker

Die genauen Mengenangaben für das Original Churros Rezept findest du etwas weiter unten. Dort kannst du dir das Rezept auch ausdrucken und die Zutaten deiner Einkaufsliste hinzufügen.

Ganz einfache Churros werden nur mit Zucker und Zimt (Churros con canela) oder Puderzucker bestreut. Du kannst sie aber auch mit warmer Schokosauce (Churros con chocolate) oder anderen Fruchtsoßen und Süßigkeiten als Dip servieren.

Wie macht man Churros?

  1. Brandteig zubereiten: Wasser, Salz und Butter aufkochen - vom Herd nehmen und Mehl hinein sieben - Teig auf der noch warmen Platte verrühren, bis sich ein Teigkloß gebildet hat - nun einzeln die Eier einrühren
  2. Churros frittieren: Öl in einem Topf erhitzen - Teig in einen Spritzbeutel füllen und Churros in den Topf spritzen - rundum goldgelb backen und dann abtropfen lassen
  3. Churros servieren: Churros in Zucker & Zimt oder Puderzucker wälzen

Wenn du kleine Mini-Churros selbst machen willst, dann spritze einfach kleinere Teigstücke in den Topf.

Churros selber machen

Lohnt sich ein Churros-Maker?

Wenn du Churros ohne Frittieren selber machen möchtest, dann ist ein Churros Maker eine Alternative. Er funktioniert ähnlich wie ein Waffeleisen. Sei dir aber bewusst, dass Churros aus dem Maker mit echten nicht zu vergleichen sind. Sie enthalten weniger Kalorien, aber leider auch weniger Geschmack. Daher mein Tipp: wenn schon Churrros, dann echte.

Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 15 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 30 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 45 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten für 4 Portionen:

  • 120 g Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Wasser
  • 3 Eier (Größe M)
  • 80 g Butter

Zum Frittieren

  • 1 Liter Sonnenblumenöl (alternativ Butterschmalz)

Für die Deko

  • Zimt-Zucker
  • Schokocreme

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Zubereitung:

  1. Gib für den Brandteig das Wasser zusammen mit dem Salz und der Butter in einen Topf. Bring es zum Kochen.

    Churros Teig Butter schmelzen
  2. Nimm den Topf von der Herdplatte und siebe das Mehl hinein. Das Sieben ist wichtig, damit sich keine Klümpchen bilden. Stelle den Topf wieder auf die Herdplatte, schalte die Wärmezufuhr ab und rühre nun kräftig mit einem Holzkochlöffel bis sich ein Teigkloß gebildet hat. Am besten eignet sich dafür unser rührICH. Nimm den Topf vom Herd und lasse den Teig unter Rühren ein bisschen abkühlen.

    Churros Brandteig
  3. Jetzt rührst du nach und nach ein Ei unter. Bevor du das nächste Ei unterrührst, sollte ein geschmeidiger Teig entstehen.

    Churros Teig selber machen
  4. Fülle den Tag in einen Spritzbeutel mit Sterntülle.
  5. Erhitze in einem kleinen Topf das Öl. Spritze den Teig direkt in das Öl.
  6. Frittiere die Churros goldgelb von beiden Seiten. Aber Achtung: gib nur so viele Churros in den Topf, dass sie nicht aneinander kleben bleiben.

    Churros frittieren
  7. Nimm die Churros aus dem Topf und lasse sie auf Küchenkrepp abtropfen. Wiederhole den Vorgang bis der Teig aufgebraucht ist.
  8. Nach dem Backen wendest du sie in Zucker, Zimtzucker oder servierst sie mit Schokocreme.


PDF drucken

Churros selber machen

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Chris (26.09.2023) Das macht ja süchtig 🤭

antworten antworten

Kategorien:

Das könnte dir auch gefallen:

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter