Gemüsepaste selber machen


Gemüsepaste selber machen
Gemüsepaste selber machen ist auch ohne Thermomix ganz einfach. Hol dir das Rezept für eine schnelle gesunde Gemüsebrühe:

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Arbeitszeit  ca. 40 Minuten
Wenn ich für meine Familie koche, verwende ich fast nie Fertigprodukte. Was ich zum Würzen aber immer in meinem Kühlschrank habe, ist meine selbstgemachte Gemüsepaste. Sie ist ideal für viele Gerichte, daher zeige ich dir hier, wie du Gemüsepaste selber machen kannst.

Ich verwende meine Gemüsepaste wie Gemüsebrühpulver oder Brühwürfel: einfach 1 Teelöffel Gemüsepaste in 500 ml Wasser auflösen und es entsteht im Handumdrehen eine ganz gesunde Gemüsebrühe ohne Zusatzstoffe!


Selbstgemachte Gemüsepaste für Gemüsebrühe

Diese Zutaten brauchst du zum Gemüsepaste selber machen:

  • Sellerie
  • Möhren
  • Zwiebel
  • Tomaten
  • getrocknete Tomaten
  • Zucchini
  • Knoblauchzehe
  • frische Champignons
  • Parmesan
  • gemischte Kräuter - frisch oder als TK-Kräuter Packung
  • Lorbeerblatt
  • grobes Meersalz
  • Balsamicoessig (weiß)
  • Apfelsaft
  • Olivenöl

Du kannst die Gemüsesorten für deine Gemüsepaste beliebig variieren, doch ist die Mischung aus meinem Rezept ideal, um einen vollmundigen ”umami”-Geschmack zu erhalten.

Gemüsepaste Rezept

Die genauen Mengenangaben zum Gemüsepaste selber machen findest du etwas weiter unten. Dort kannst du dir das Rezept auch ausdrucken und die Zutaten deiner Einkaufsliste hinzufügen.

Gemüsepaste selber machen - so geht’s:

  1. Zwiebel, Knoblauch und Gemüse schälen, Pilze putzen - alles sehr klein schneiden
  2. erst Zwiebel & Knoblauch, dann auch Gemüsewürfel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten
  3. Salz, Kräuter, eingelegte Tomaten, Lorbeer, Essig und Apfelsaft zugeben - bei schwacher Hitze 35 Min. köcheln lassen - regelmäßig umrühren!
  4. Parmesankäse dazu reiben - alles pürieren und abfüllen

Wenn du einen Thermomix oder eine ähnliche Küchenmaschine hast, kannst du die Gemüsepaste ganz einfach darin zubereiten. Der Vorteil: sie rührt dauerhaft selbstständig für dich um, hackt und püriert alles sehr fein.

Gemüsepaste aus dem Thermomix ohne Alkohol

Hol dir mein schnelles & einfaches Thermomix Rezept für eine Gemüsepaste ohne Alkohol. Ideal als universelles Würzmittel:
zum Rezept

Haltbarkeit und Lagerung von selbstgemachter Paste für Gemüsebrühe

Die selbstgemachte Gemüsepaste enthält sehr viel Salz, das sie konserviert. Im Kühlschrank ist sie problemlos mindestens 3 Monate haltbar. Du kannst sie aber auch einfrieren.
Familienkost Newsletter abonnieren
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 15 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 25 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 40 Minuten

Zutaten für 3 Gläser:

  • 250 g Möhren
  • 200 g Sellerie
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Tomaten
  • 2 getrocknete Tomaten
  • 150 g Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Champignons
  • 50 g Parmesan
  • Kräuter (eine Hand voll, gern Petersilie, Thymian, Schnittlauch)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 120 g Meersalz (grob)
  • 15 g Balsamico-Essig (weiß)
  • 15 ml Apfelsaft
  • 1 EL Olivenöl

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Zubereitung:

  1. Schäle das Gemüse und schneide es möglichst klein.
  2. Erhitze das Öl in einem Topf und dünste zuerst die Zwiebel und den Knoblauch darin an.
  3. Füge dann das restliche Gemüse und die Pilze hinzu. Gib das Salz, die kleingeschnittenen Kräuter, die eingelegten Tomaten, das Lorbeerblatt, den Essig und den Apfelsaft dazu und koche die Gemüsemasse nun etwa 35 Minuten bei schwacher Hitze ein. Rühre dabei regelmäßig um, damit sie dir nicht anbrennt.
  4. Reibe den Parmesankäse, gib ihn zur Gemüsepaste und püriere alles möglichst fein.
  5. Fülle die Gemüsepaste noch warm in Schraubgläser und lagere sie dann im Kühlschrank.
PDF drucken
Bewerte bitte
Du hast eine Frage oder möchtest mir Feedback zum Rezept für Gemüsepaste selber machen geben? Ich freue mich sehr über dein Kommentar!
zur Bewertung

Gemüsepaste selber machen

Schick das Rezept an deine Freunde:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken

Suppenkochbuch im Familienkost.de Shop - Kochbücher für Familie & Kinder

Passende Rezepttipps

Ein Suppenhuhn für Hühnerbrühe kochen

Ein Suppenhuhn für Hühnerbrühe kochen

Du möchtest eine Hühnerbrühe kochen? Ich zeige dir, wie du sie nach Omas Art einfach aus einem Suppenhuhn kochen kannst
Ein Suppenhuhn für Hühnerbrühe kochen

Selbstgemachte gekörnte Gemüsebrühe

Selbstgemachte gekörnte Gemüsebrühe

Gekrönte Gemüsebrühe selber machen ist mit diesem Rezept nicht schwer und hat den Vorteil, dass du genau weißt was drin ist. Wenn du möchtest kannst du diese gekörnte Gemüsebrühe auch ohne Salz zubereiten.
Selbstgemachte gekörnte Gemüsebrühe


In meiner Sammlung gibt es noch mehr wie dieses.

Kategorien:

    Suppen Rezepte und leckere Eintöpfe

    Suppen Rezepte und leckere Eintöpfe

    Suppen Rezepte einfach und gut. Hol dir Omas beste Eintöpfe und geniale Suppen Ideen für die ganze Familie:


    Die besten Geschenke aus der Küche

    Die besten Geschenke aus der Küche

    Leckere Präsente für deine Lieben gibt es für jeden Anlass. Hier kommen die besten Ideen für Geschenke aus der Küche:


    Die beliebtesten Grundrezepte mit Anleitung

    Die beliebtesten Grundrezepte mit Anleitung

    Tolle Grundrezepte, die jeder kennen sollte. Erfahre hier mehr über die besten Rezeptbasics für den Familienalltag.


    Passende Artikeltipps

    Fix ohne Fix Rezepte

    Fix ohne Fix Rezepte

    Fix ohne Fix - für diese Rezepte brauchst du ab heute keine Fertigmischung und Tütchen mehr
    Fix ohne Fix Rezepte

    Vitamin-Tipps

    Das essen wir jetzt gern

    Jenny folgen

    Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

    Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

    Leserfeedback

    Bewertung im Durchschnitt: 4.9 Sterne bei 17 Bewertungen

    Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):


    Kommentare

    Carolin (17.02.2024) Seit drei Jahren mache ich ein bisschen zweimal pro Jahr die Paste. Ich bin begeistert und danke dir für das Rezept. Heute war es wieder soweit. Alle Reste der letzten Charge sind aufgebraucht und nächste Woche stehen Ferien ins Haus mit täglichem Kochen. Höchste Zeit den Vorrat zu erneuern. Meist mache ich die doppelte oder vierfache Menge. Mittlerweile fragen sogar Freunde, wann ich wieder Paste koche und wollen etwas anhaben. Mit der doppelten Menge komme ich ein knappes Jahr her. Heute dann mein schöner Moment: Alle Familienmitglieder haben geholfen. Die Kinder und der Mann... Alle haben mit viel Freude Gemüse geschnibbelt. Danke für deine Grundlagen, Rezepte und Bücher. Ich bin Instagram dankbar, dass es mich vor vier Jahren auf deine Seite geführt hat.

    antworten antworten
    Jenny (18.02.2024)
    Liebe Carolin, vielen Dank für dieses tolle Feedback! Das freut und motiviert uns sehr :-) Liebe Grüße, Jenny
    Irene (17.01.2024) Super, benutze ich schon seit über einem Jahr. Kaufe keine Gemüsebrühe mehr.

    antworten antworten
    Christina (06.01.2024) Hallo Jenny, wir haben einen Sellerie-Allergiker im Freundeskreis. Kann ich die Gemüsepaste auch ohne Sellerie machen, bzw. womit kann ich Sellerie ersetzen. Viele Grüße Christina

    antworten antworten
    Susi (08.01.2024)
    Hallo Christina, dann würde ich den Sellerie einfach weglassen. Liebe Grüße Susi
    Sara (12.12.2023) Hallo, kann ich die gefüllten Gläser dann auch noch einkochen, um die Haltbarkeit sicherzustellen bzw. zu verlängern? Viele Grüße

    antworten antworten
    Susi (15.12.2023)
    Hallo Sara, also getestet haben wir es nicht, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass es funktioniert. Liebe Grüße Susi
    Carolin (18.02.2024)
    Ich habe den Versuch heute gewagt. Heiß abgefüllt und bei 100°C Ober/ Unterhitze eine Stunde im Ofen gelassen. Bislang habe ich die Gläser nicht eingekocht und nur heiß abgefüllt. Sie haben bis zu einem dreiviertel Jahr im Kühlschrank genießbar überlebt. Dann waren sie aufgebraucht... 😉
    Nadine (09.11.2023) Hallo, ich habe Deine Seite vor Kurzem entdeckt und wollte nur mal sagen, dass ich sie toll finde und schon einiges probiert habe! Danke!

    antworten antworten
    Susi (09.11.2023)
    Hallo Nadine, vielen Dank für deine Bewertung, dass freut uns sehr. Liebe Grüße Susi

    * Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz
    Familienkost® ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt DPMA.


    Jenny Böhme - zum Shop