Kürbisbrot mit Dinkelmehl

Kürbisbrot
Mein einfaches Kürbisbrot Rezept aus der Kastenform ist mild, saftig und ideal für Baby und kleine Kinder. Jetzt selber backen:
JennyRezept von

4.8 Sterne bei 37 Bewertungen
Ich zeige dir in diesem Rezept, wie du ganz einfach ein saftiges Kürbisbrot selber backen kannst. Ich bereite mein Kürbisbrot mit Dinkelmehl und Olivenöl zu. Das geht schnell und ist ganz einfach. Das Kürbisbrot ist ein sehr mildes und weiches Brot, das sich auch gut für kleine Kinder und das Baby als Beikost eignet.

Diese Zutaten brauchst du für mein Kürbisbrot Rezept:

  • Kürbis - oder fertig gekochtes Kürbismus
  • Dinkelmehl
  • Hefe
  • Olivenöl
  • Wasser - oder Milch
  • Salz - beim Backen für das Baby weglassen

Kürbisbrot Rezept

Die genauen Mengenangaben für mein Kürbisbrot findest du etwas weiter unten. Dort kannst du dir das Rezept auch ausdrucken und die Zutaten deiner Einkaufsliste hinzufügen.

Tipp: Mein Kürbisbrot eignet sich wunderbar zur Resteverwertung von Babybrei-Gläschen. Ich kaufe sie manchmal sogar extra, wenn ich mir die Zeit für das Kürbismus selber machen sparen will.

Kürbisbrot selber backen - so gehts:

  1. Kürbismus zubereiten: Kürbis in Stücke schneiden - in wenig Wasser weich kochen - pürieren und abkühlen lassen
  2. Kürbisbrot-Teig vorbereiten: Hefe in Wasser auflösen - mit Mehl, Kürbismus, Wasser, Olivenöl und Salz zu einem Teig kneten - abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen
  3. Kürbisbrot backen: Kürbisbrot-Teig in eine Kastenform geben - erneut 30 Min. ruhen lassen - längs 1 cm tief einschneiden bei 200°C Ober-/Unterhitze 30 Min. backen

Saftiges Brot mit Kürbis - das passt dazu:

Das Kürbisbrot schmeckt besonders gut, wenn man es einfach mit Butter bestreicht. Es harmoniert aber ebenso gut mit Schinken oder andere Wurst.

Wir essen Kürbisbrot auch gern süß mit Marmelade oder Honig.

Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 15 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 45 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 60 Minuten

Ruhezeit:

20 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten für eine Kastenform:

  • 1 kg Hokkaido-Kürbis
  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100 ml Olivenöl
  • 3 EL Wasser
  • 1 TL Salz (wenn kleine Kinder mitessen, dann etwas weniger)

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Zubereitung:

  1. Nimm einen kleinen Kürbis. Wasche und entkerne ihn. Schneide ihn in kleine Stücke und koche sie schwach bedeckt mit Wasser bei geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten. Gieße den Kürbis ab und püriert ihn. Für mein Kürbisbrot brauchst du etwa 300 g von dem Mus. Wenn du mehr Kürbismus hast, kannst du es für ein zweites Brot einfrieren oder als Basis für Saucen oder Babybrei verwenden.

    Kürbisbrot Kürbismus
  2. Löse die Hefe in Wasser auf. Mische sie mit dem Mehl, dem Kürbismus, Olivenöl und Salz. Knete alles zu einem geschmeidigen Teig.

    Kürbisbrot Teig kneten
  3. Lass den Teig 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort ruhen.

    Kürbisbrot Hefeteig
  4. Gib den fertigen Kürbis-Brotteig in eine Kasten- oder Brotbackform, die du vorher fettest oder mit Backpapier auslegst. Sehr gut funktioniert auch eine flexible Silikonbackform* für selbstgebackenes Brot.

    Kürbisbrot Kastenform
  5. Lass das Brot in der Form nochmal für 30 Minuten ruhen. Schneide es der Länge nach einem Zentimeter tief ein.

    Kürbisbrot einschneiden
  6. Heize den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.
  7. Backe das Kürbisbrot im Ofen für 25-30 Minuten.

    Kürbisbrot backen

Zubereitung mit dem Thermomix

Ich lasse meine Brotteige immer sehr gern von meinem Thermomix kneten. Für das Kürbisbrot gebt ihr zuerst das Mehl und die Trockenhefe in den Mixtopf und verrührt sie 5 Sekunden lang auf Stufe 2. Dann gebt ihr alle anderen Zutaten hinzu und lasst euren Thermomix 4 Minuten lang auf Knetstufe laufen.

Das Brot hält sich mehrere Tage frisch und bleibt dabei schön weich. Du kannst aber auch scheibenweise Kürbisbrot einfrieren.

PDF drucken

Kürbisbrot mit Dinkelmehl

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Schlagworte:

Familienkost Newsletter abonnieren

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Maria (18.05.2024) Das Brot hat super geklappt. Leicht zu machen, Teig gut zu verarbeiten. Hatte keine Rückstände an Arbeitsplatte und Händen. Freue mich auf den Anschnitt. Habe jetzt aus einen sehr grossen Kürbis von dieser Seite die Kürbislasagne gemacht und zur Resteverwertung dann das Kürbisbrot und eine Portion Mus für die "Babypizza" von der Beikostseite. Von den Rezepten essen Erwachsene und Kinder alle super gerne.

antworten antworten
Jenny (18.05.2024)
Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung. Herzliche Grüße, Jenny
Svenja (09.04.2024) Kann man auch Rapsöl anstatt Olivenöl nehmen? Wenn Olivenöl, was für eins ist den geeignet. Mache nicht viel mit Olivenöl. Danke 😊

antworten antworten
Susi (10.04.2024)
Hallo Svenja, du kannst auch Rapsöl verwenden. Liebe Grüße Susi
Sonja (18.01.2024) Hallo, Ich hatte nicht mehr ausreichend kürbis, hab das Rezept daher reduziert und etwas Apfel hinzugefügt. Außerdem war der Kürbis gefroren. Hab kleine Brötchen geformt. Mein Teig ist aber nach 30 Minuten noch recht klebrig. Hab die Backzeit verlängert. Bleibt er klebrig.

antworten antworten
Susi (19.01.2024)
Hallo Sonja, ist der Teig nach dem Backen klebrig? Eigentlich ist es ein ganz fluffiger Teig, wenn das Brot (in deinem Falle die Brötchen) fertig gebacken sind. Hast du eventuell das Öl vergessen? Liebe Grüße Susi
Katrin (31.10.2023) Das Brot ist sehr gut gelungen. Ich habe alles nach Anleitung durchgeführt und bin begeistert!

antworten antworten
Stephanie (27.09.2023) Wenn ich das Kürbisbrot im Thermomix zubereite, muss ich dann dennoch vorher das Kürbismus zubereiten? Danke für eine Rückmeldung!

antworten antworten
Susi (28.09.2023)
Hallo Stephanie, ja das Mus ist für die Konsistenz des Brotes wichtig. Liebe Grüße Susi
Sara (18.09.2023) Das Rezept ist aufgrund von fehlenden Worten nicht gut verständlich… lasse ich das Brot die ersten 20 Minuten bei 200C im Backofen und schneide es dann an? Ist bei mir so leider nicht aufgegangen… hätte den Teig vielleicht mit der Hefe noch ziehen lassen müssen vorher? Stand da leider nicht… werde ich wohl nicht wieder backen…

antworten antworten
Susi (18.09.2023)
Hallo Sara, aktuell überarbeiten wir alle alten Rezepte. Dies ist noch eines der Anfangszeit ;) Demnächst wird hier also alles ausführlich formuliert sein :) Liebe Grüße Susi

Passende Rezepttipps

Omas Kürbiskuchen

Omas Kürbiskuchen

Omas schneller, saftiger Kürbiskuchen besteht einfach aus Rührteig, der in der Kastenform gebacken wird. Zum Rezept:
Omas Kürbiskuchen


Kategorien:

Passende Artikeltipps

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter