Strammer Max


strammer_max
Strammer Max - ein überbackenes Brot mit Schinken und Spielgelei
 ca. 10 Minuten
Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du bei mir schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Kennst du ihn: Den Strammen Max? Unter diesem Namen verbirgt sich ein Klassiker der deutschen Hausmannskost, der seinen Ursprung in meiner Heimat, dem schönen Sachsen haben soll. Das Gericht ist einfach und schnell zubereitet und macht richtig satt: daher war und ist es bis heute so beliebt. Ich finde es besonders als schnelles Abendessen wunderbar.

Aber was ist das denn nun: Ein Strammer Max? Ein Strammer Max ist eine Bauernbrotscheibe, die mit Butter bestrichen und gebraten oder im Ofen gebacken wird. Sie wird dann schließlich mit Schinken und einem Spiegelei belegt. Das wars. Klingt einfach? Ist es auch - und zudem super lecker.
Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 309 kcal
Kohlenhydrate: 21 g
Eiweiß: 16 g
Fett: 17 g
Arbeitszeit:ca. 5 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 5 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 10 Minuten

Zutaten für eine Portion:

  • 1 Mischbrot (Scheibe)
  • 1 Kochschinken (Scheibe, oder Schinken)
  • Butter
  • 1 Ei
  • Schnittlauch
  • Gewürzgurke (oder Salatbeilage)

So machst du einen Strammen Max

  1. Bestreiche das Brot mit Butter und röste es in der Pfanne an.
  2. Brate nebenbei ein Spiegelei, so dass das Eigelb noch weich bleibt.
  3. Nimm das Brot aus der Pfanne und belege es mit dem Schinken und anschließend dem Ei. Garniere es mit Schnittlauchröllchen.
  4. Serviere den Strammen Max mit Gewürzgurken oder einer Salatbeilage.

Strammer Max

© familienkost.de

So einfach, schnell und gut lässt sich das schnelle Abendessen zubereiten, das in unserer Region auch in vielen Gaststätten und Kneipen auf der Speisekarte steht.

Meine 93-jährige Oma besteht darauf, den Strammen Max in der Pfanne zuzubereiten. Es geht aber auch im Backofen ganz wunderbar - dann kann man ihn auch noch mit Käse überbacken.

Zwischen den Schinken und das Spiegelei könnt ihr weitere Zutaten eurer Wahl packen. Sehr beliebt sind zum Beispiel Gewürzgurkenscheiben oder Paprikaringe, Tomatenscheiben und Zwiebelringe.

Als Schinken wird üblicherweise ein roher Bauernschinken verwendet, aber auch hier kannst du variieren und ihn durch Kochschinken austauschen.

Und als Brot empfehle ich dir ein frisches Mischbrot oder Graubrot vom Bäcker deines Vertrauens.

Ähnlich lecker und perfekt zur Brot-Resteverwertung ist übrigens auch Armer Ritter.

Familienkost.de Shop - Mein Familienkochbuch
Teile gerne das Rezept ...

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestPDF druckenLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Das könnte dir auch gefallen:
Selbstgemachter Kinderjoghurt

5.0 (4 Stimmen)

Selbstgemachter Kinderjoghurt

Schokobrötchen

5.0 (8 Stimmen)

Schokobrötchen

30 Minuten
Kirschmarmelade mit Schokolade

5.0 (2 Stimmen)

Kirschmarmelade mit Schokolade

29 Minuten
Herzhafte Blätterteig-Muffins

5.0 (5 Stimmen)

Herzhafte Blätterteig-Muffins

30 Minuten
Grüner Apfel-Bananen-Smoothie

5.0 (3 Stimmen)

Grüner Apfel-Bananen-Smoothie

5 Minuten
Pfannkuchen mit Apfel

5.0 (14 Stimmen)

Pfannkuchen mit Apfel

20 Minuten
Falscher Hase

5.0 (4 Stimmen)

Falscher Hase

80 Minuten
Osterbrot aus Quark-Öl-Teig

4.9 (10 Stimmen)

Osterbrot aus Quark-Öl-Teig

35 Minuten

Kategorien:

Rezeptbewertung

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 4 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht 'sehr gut'):



* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz

Meine Bücher im Shop