Warmer Kartoffelsalat


Warmer Kartoffelsalat
Warmer Kartoffelsalat mit Speck und Zwiebeln nach Omas Art aus dem Schwäbischen
Arbeitszeit  ca. 50 Minuten
Warmer Kartoffelsalat mit Speck und Zwiebeln nach Omas Art aus dem Schwäbischen

Warmer Kartoffelsalat gehört zu den Lieblingsessen meines Mannes, die es seiner Meinung nach viel zu selten bei uns gibt. Dabei ist der Kartoffelsalat ohne Mayonnaise wirklich gar nicht schwer und aufwändig zu machen. Traditionell wird der Kartoffelsalat so, wie ich ihn gleich beschreibe, in Schwaben, Baden und der Pfalz zubereitet. Sicher kennt der ein oder andere ihn genauso – für andere ist er neu und lohnenswert, mal ausprobiert zu werden. Abwandlungen gibt es zu Hauf – hier findet ihr Omas Originalrezept.

Er schmeckt wunderbar zu einem Spiegelei, Bratwurst, Wiener Würstchen, Backfisch oder Frikadellen. Das Rezept ist so einfach und puristisch, dass es sich auch für kleine Kinder gut eignet.
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 20 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 30 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 50 Minuten

Ruhezeit:

5 Minuten

Zutaten für 4 Portionen warmer Kartoffelsalat:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 125 ml Fleischbrühe
  • 125 g Speck
  • 6 EL Balsamico-Essig (alternativ normaler Essig + 1 Prise Zucker)
  • 2 EL Öl
  • frische Kräuter wie Petersilie und Schnittlauch

So machst du warmen Kartoffelsalat selber

  1. Koche die Kartoffeln als Pellkartoffeln.
  2. In der Zwischenzeit würfelst du den Speck, schälst die Zwiebel und schneidest sie ebenfalls in Würfel. Brate beides zusammen im Öl glasig an und füge dann den Essig hinzu.
  3. Erwärme die Fleischbrühe.
  4. Wasche und hacke die Kräuter.
  5. Gieße deine Kartoffeln ab und pelle sie noch warm.
  6. Schneide sie gleich in Scheiben und gib sie in eine Schüssel.
  7. Nun übergießt du die Kartoffelscheiben zuerst mit der heißen Fleischbrühe und gibst dann die Zwiebel-Speck-Mischung sowie die Kräuter hinzu. Verrühre alles vorsichtig, schmecke den Salat mit Salz ab und lass ihn für einige Minuten ziehen, bevor du ihn noch warm servierst.


Du kannst den Kartoffelsalat auch gut vorbereiten und zum Servieren dann nochmal kurz im Ofen oder der Mikrowelle aufwärmen.
Bewerte bitte
Du hast eine Frage oder möchtest mir Feedback zum Rezept für Warmer Kartoffelsalat geben? Ich freue mich sehr über dein Kommentar!
zur Bewertung

Schick das Rezept an deine Freunde:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Schlagworte:


Welches ist dein liebstes Kartoffelsalat-Rezept? Wir mögen alternativ zu dieser Schwäbischen Variante auch sehr gern unseren Sächsischen Kartoffelsalat, den es immer traditionell zu Weihnachten gibt.

Familienkost.de Shop - Mein Familienkochbuch

Kategorien:

Das könnte dir auch gefallen:

Süsskartoffeltoast

5.0 (2 Stimmen)

Süsskartoffeltoast

15 Minuten
Spargel im Blätterteig mit Schinken und Käse

5.0 (4 Stimmen)

Spargel im Blätterteig mit Schinken und Käse

30 Minuten
Schweizer Wurstsalat

5.0 (7 Stimmen)

Schweizer Wurstsalat

15 Minuten
Gemüse in Sauce

5.0 (11 Stimmen)

Gemüse in Sauce

25 Minuten
Kürbispuffer

4.8 (13 Stimmen)

Kürbispuffer

25 Minuten
Kartoffelbrei

5.0 (112 Stimmen)

Kartoffelbrei

40 Minuten
Bratkartoffeln

5.0 (11 Stimmen)

Bratkartoffeln

25 Minuten
Veganer Kichererbsentopf

5.0 (15 Stimmen)

Veganer Kichererbsentopf

25 Minuten

Rezeptbewertung

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 8 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):




Meine Bücher im Shop

Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du bei mir schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTube

* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz