Lasagne einfrieren

Lasagne einfrieren

Lieblingsessen auf Vorrat: Erfahre hier alle Tipps zum Lasagne einfrieren rund um das Thema richtige Behälter und Haltbarkeit.

Lasagne ist ein herzhaftes Auflaufgericht aus dem Ofen, das du prima einfrieren kannst. Denn ob frisch zubereitet oder aufgetaut, Lasagne schmeckt einfach immer gut! Und mit meinen zehn Tipps gelingt dir das Einfrieren auch einfach und schnell. Los geht’s!

Kann man jede Lasagne einfrieren?

Grundsätzlich kannst du jede Lasagne einfrieren. Du solltest aber natürlich auf hochwertige Zutaten achten und das Rezept frisch zubereiten. Dann bleiben die geschmackvollen Aromen im Gericht besonders intensiv - auch während der Zeit im Gefrierschrank. Außerdem kannst du eine hausgemachte Lasagne, die frisch eingefroren wurde, besser auftauen und aufwärmen.

10 Tipps zum Einfrieren von Lasagne:

Einzelne Lebensmittel und ganze Gerichte durch Gefrieren haltbar zu machen, ist kinderleicht. Hier sind zehn Tipps, die du beim Einfrieren von Lasagne beachten solltest:
  1. Verwende frische und hochwertige Zutaten, zum Beispiel Bio-Gemüse, um ein möglichst gesundes und geschmackvolles Gericht zu erhalten.
  2. Lasse deine Lasagne nach dem Backen zunächst auf Raumtemperatur abkühlen, bevor du sie einfrierst. Dies verhindert Eiskristalle im Essen.
  3. Teile die Lasagne in einzelne Portionen auf, bevor du sie einfrierst. Das erleichtert das spätere Auftauen und Aufwärmen.
  4. Verpacke die Portionen in luftdichte Behälter oder Gefrierbeutel, um sie vor Gefrierbrand und Fremdgerüchen zu schützen.
  5. Beschrifte jede Verpackung mit Datum, damit du den Überblick behältst und immer weißt, wie lange sie schon im Gefrierfach ist.
  6. Wenn du die Lasagne in einer Auflaufform einfrieren möchtest, stelle sicher, dass die Form auch für Minustemperaturen geeignet ist.
  7. Wenn möglich, vakuumiere die Lasagne-Portionen, um die Haltbarkeit zu verlängern.
  8. Lege die Lasagne im Gefrierfach in einer Lage ab, um ein gleichmäßiges Einfrieren zu erreichen und die Bildung von Eiskristallen zu minimieren.
  9. Lasse deine Lasagne im Kühlschrank auftauen, um den Geschmack und die Textur zu erhalten. Schnelles Auftauen in der Mikrowelle kann die Nudeln matschig machen.
  10. Wärme die aufgetaute Lasagne am besten bei mittlerer Hitze (ca. 160°C) im Ofen auf. Achte darauf, dass alle Schichten erhitzt werden, um mögliche Keime zu entfernen.

Wie lange dauert das Auftauen von gefrorener Lasagne?

Einzelne Portionen Lasagne brauchen in der Regel nur wenige Stunden, um vollständig auf Kühlschranktemperatur zu kommen. Einem ganzen Auflauf hingegen solltest du eine Nacht Zeit geben. Wichtig ist nur, dass du Lasagne langsam auftaust, damit die Schichten nicht matschig werden.

Wie wärmt man gefrorene Lasagne auf?

Für mich funktioniert das Aufwärmen am besten im Ofen. Dafür wähle ich eine mittlere Hitze und backe die Lasagne, bis die oberste Schicht Käse knusprig ist. Falls du merkst, dass noch nicht alle Schichten heiß sind, kannst du den Auflauf auch mit einer Gabel einstechen. Dann dringt die Ofenhitze besser in die Schichten ein. Zum Aufwärmen in der Mikrowelle rate ich nur bei Zeitdruck. Denn durch die besondere Mikrowellen-Hitze wird Pasta oft weich.

Lasagne einfrieren - meine besten Rezepte:
Eingefrorene Lasagne ist auch im Familienalltag praktisch, weil du immer ein selbst gekochtes, gesundes und leckeres Gericht parat hast. Hier sind geeignete Lasagnerezepte zum Einfrieren:
Nudeln einfrieren

Nudeln einfrieren

Mit meinen Tipps kannst du gekochte Nudeln einfrieren und hast so ohne Einkaufen oder Kochen ein schnelles Essen fertig!
zum Artikel

Lasagne vorbereiten

Lasagne vorbereiten

Lasagne vorbereiten spart Zeit und Nerven. Wie die Lasagne trotzdem frisch und lecker schmeckt, erfährst du hier.
zum Artikel


Lebensmittel einfrieren - praktische Tipps

Lebensmittel einfrieren - praktische Tipps

Lebensmittel und fertig gekochte Speisen einfrieren – diese Tipps und Rezepte solltest du kennen:


Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 1 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):




Meine Bücher im Shop


* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz
Familienkost® ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt DPMA.