Osternest aus Hefeteig


Osternest aus Hefeteig – Backen für Ostern mit Kinder
Mit unserem Rezept für Hefeteig könnt ihr ganz einfach mit Kindern süße Osternester aus Hefe backen, die auch ein schönes Geschenk zu Ostern sind

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen

Hefeteig gehört für viele Leute zu Ostern wie die Weihnachtsgans zum Christfest. Besonders hübsch finden wir die süßen Osternester aus Hefeteig, die ihr ganz leicht auch mit Kindern backen könnt. Bei uns war es schon früher Tradition, solch ein Osternest zum Ostersonntag an enge Freunde zu verschenken.


Familienkost Newsletter abonnieren
Kochzeit/Backzeit:ca. 20 Minuten

Ruhezeit:

70 Minuten

Zutaten für 6 Osternester:


Für den Teig
  • 500 g Weizenmehl
  • 250 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • ½ TL Salz
  • 21 g Frischhefe (1/2 Würfel)
  • 75 g Butter (weich)

Für die Deko
  • 1 Ei (zum Bepinseln)
  • gehobelte Mandeln
  • 6 Eier (gekocht)

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Für das Osternest stellt ihr zuerst einen einfachen Hefeteig her.

Hefeteig mit dem Thermomix

Gebt die Milch mit der weichen Butter, der Hefe und dem Zucker in den Mixtopf und erwärmt sie für 3 Minuten bei 37°C auf Stufe 2.

Anschließend gebt ihr das Mehl und das Salz hinzu und knetet den Hefeteig für 3 Minuten auf Knetstufe.

Hefeteig ohne Thermomix

Ihr erhitzt die Milch lauwarm, gebt den Zucker zu und löst ihn unter Rühren auf. Jetzt zerbröckelt ihr die Hefe in die Milch und verquirlt die Masse gut.

Nun vermischt ihr die Hefemilch mit dem Mehl, fügt rasch das Salz und die weiche Butter zu und verknetet dann alles zu einem geschmeidigen Teig.

Egal auf welche Weise ihr den Hefeteig auch hergestellt habt, muss er nun für etwa 1 Stunde an einem warmen Ort ruhen. In dieser Zeit verdoppelt er sein Volumen.

Osternest aus Hefeteig flechten

Nun könnt ihr euren Hefeteig in kleine Osternester verwandeln. Dafür nehmt ihr euch immer eine handgroße Portion Hefeteig, die ihr zu zwei gleich langen Rollen formt. Dann verzwirbelt ihr die beiden Teigrollen, indem ihr sie einfach umeinander dreht. Dreht sie so, dass sich die Enden treffen und einen Kreis ergeben.

Legt eure Osternester auf ein mit Backpapier belegtes Blech. In die Mitte steckt ihr ein rohes Ei, das dann mitgebacken wird.

Osternest aus Hefeteig backen

Lasst den Teig nochmal für 10 Minuten ruhen - in der Zwischenzeit heizt ihr den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vor. Verquirlt das Ei, pinselt den Hefeteig damit ein und bestreut die Osternester mit ein paar gehobelten Mandeln. Dann gebt ihr sie in das untere Drittel des Backofens, wo sie für 15-20 Minuten bleiben.

Wenn eure Osternester ganz ausgekühlt sind, könnt ihr das Ei durch ein buntes Ei ersetzen.

Die Osternester schmecken frisch gebacken am besten. Ihr könnt sie aber auch gut einfrieren und dann einfach zum Osterfrühstück nochmal aufbacken.
PDF drucken
Bewerte bitte
Du hast eine Frage oder möchtest mir Feedback zum Rezept für Osternest aus Hefeteig geben? Ich freue mich sehr über dein Kommentar!
zur Bewertung


Schick das Rezept an deine Freunde:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken

Einfach Kuchen backen

Passende Rezepttipps

Der perfekte Hefezopf

Der perfekte Hefezopf

Hefezopf backen, flechten und den fluffigen Hefeteig mit der ganzen Familie genießen - mit dem Rezept kann Ostern kommen!
Der perfekte Hefezopf

Osterbrot mit Quark

Osterbrot mit Quark

Osterbrot backen ist mit Quark-Öl-Teig ganz einfach. Hol dir jetzt das einfache Rezept für das fluffige süße Brot zu Ostern:
Osterbrot mit Quark


Kategorien:

Rezepte für Kinder

Rezepte für Kinder

Rezepte für Kinder: große Sammlung einfacher Kindergerichte und gesunder Kinderrezepte mit Bild – inkl. Ideen für Allergiker & Kindergeburtstag


Thermomix Rezepte für Kinder und Familie

Thermomix Rezepte für Kinder und Familie

Du willst mit dem Thermomix für Kinder und Familie kochen? Hol dir hier unsere besten Thermomix Rezepte für Anfänger:


Aus der Backstube

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 5 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):


Kommentare

daniela (04.04.2023) Doofe Frage: und das rohe Ei, das mitgebauten wird ist dann hartgekocht? Und könnte gefärbt werden? Ich würde das gerne am Kindergeburtstag backen. Deshalb die Frage. Nicht ,dass ich dann zuviele harte Eier habe.

antworten antworten
Susi (06.04.2023)
Hallo Daniela, ich habe gerade die Osternester gebacken. Du kannst die Eier nach dem Gehen, aber vor dem Backen aus dem Nest entfernen oder aber auch mit backen. Ich hatte die Nester 18 Minuten im Ofen. Das Eigelb war direkt nach dem Backen fest und das Eigelb war schön weich. Da die Eier aber langsam in den Nestern abkühlen wird das Eigelb dann auch fester sein. Dazu schreibe ich dann noch mal ein Kommentar ;) Liebe Grüße Susi
Frank (18.03.2023) Hallo, das Rezept finden wir super. Was macht man dann aber mit dem gebackenen Ei? Kann man das nach dem Backen verzehren oder ist es ungenießbar?

antworten antworten
Susi (22.03.2023)
Hallo Frank, das Ei kann man nachher noch verzehren, am Besten als Eiersalat. Liebe Grüße Susi

* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz
Familienkost® ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt DPMA.


Jenny Böhme - zum Shop