Glücksschwein backen

Glücksschwein backen
Wir zeigen euch, wie ihr ganz einfach ein Glücksschwein aus Hefeteig mit oder ohne Thermomix als Glücksbringer für Silvester und Neujahr backen könnt
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 9 Bewertungen
Glücksschweine aus Hefeteig sind ein tolles Gebäck, das sich nicht nur für Silvester und Neujahr, sondern auch als Glücksbringer vor Prüfungen oder anderen wichtigen Terminen eignet. Bei uns gehören sie ganz fest zum Neujahrsmorgen dazu, damit wir mit viel Glück in das neue Jahr starten.

Zum Backen der Glücksscheine braucht ihr einen einfachen Hefeteig, den ihr auf herkömmliche Weise oder auch mit dem Thermomix zubereiten könnt. Ihr könnt es aber genauso gut auf Hefeteig oder frischen Brötchenteig aus dem Kühlregal zurückgreifen, dann geht es am Neujahrsmorgen schneller ;-)
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 35 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 20 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 55 Minuten

Zutaten für 12 Glücksschweinchen:

  • 50 g Butter
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Frischhefe
  • 250 ml Milch
  • 500 g Weizenmehl

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen
Zutaten für Hefeteig Glücksschweinchen

Zuerst müsst ihr für die Glücksschweinchen aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen.

Das ist mit dem Thermomix ganz einfach: Verrührt zuerst Butter, Zucker, Salz, Hefe und die Milch für 3 Minuten auf 37°C und Stufe 1. Gebt dann das Mehl dazu und schaltet für 3 Minuten die Knetstufe ein.

Ohne Thermomix bereitet ihr den Hefeteig wie folgt zu:

Erwärmt die Milch und die Butter bis sie lauwarm sind und löst dann die Hefe darin auf. Anschließend gebt ihr langsam alle anderen Zutaten dazu und knetet den Teig ordentlich durch.

Als nächstes sollte sich euer Hefeteig für etwa eine Stunde ausruhen, bevor ihr ihn in Glücksschweinchen verwandeln könnt.

Hefeteig für Glücksschweinchen gehen lassen

Rollt den Hefeteig aus und stecht dann für jedes Glücksschwein einen großen Kreis und 2 kleine Kreise aus. Ich nehme dafür Ausstechförmchen, es geht aber auch wunderbar mit unterschiedlich großen Gläsern oder Schüsselchen. In einen kleinen Kreis stecht ihr mit Hilfe eines Strohhalmes zwei Nasenlöcher und legt ihn dann auf die untere Hälfte des großen Kreises. Den zweiten kleinen Kreis halbiert ihr und legt die Hälten als Ohren an den Kopf. Es reicht wenn ihr den Hefeteig etwas zusammengedrückt, ihr müsst nichts zusammenkleben.

Glücksschwein aus Hefeteig backen

Nun verquirlt ihr ein Ei mit etwas Milch und streicht die Schweinchen damit ein. Platziert zum Abschluss noch 2 Rosinen als Augen dem Kopf und dann geht es bei 180°C Ober- und Unterhitze für 20 Minuten ab in den Backofen.

Glücksschwein backen

Eine witzige Idee ist es nun noch, eine Münze in der Schnauze zu verstecken. Kocht dafür ein paar Centmünzen im Topf aus und versteckt sie in einem kleinen Schlitz hinter der Schnauze.
PDF drucken
Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren
Die Glücksschweine eignen sich ganz wunderbar auch abends, wenn ihr Silvester mit Kindern feiert und Countdown Bags öffnet.

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Maria (27.12.2022) Kein Neujahr ohne diese Glücksschweinchen. Einfach immer wieder schön.

antworten antworten

Passende Rezepttipps

Neujahrsbrezel wie vom Bäcker

Neujahrsbrezel wie vom Bäcker

Eine saftige Neujahrsbrezel aus süßem Hefeteig ist ein traditioneller Glücksbringer zu Neujahr. Mit diesem Rezept kannst du sie einfach backen:
Neujahrsbrezel wie vom Bäcker

Glücksschwein backen

Glücksschwein backen

Wir zeigen euch, wie ihr ganz einfach ein Glücksschwein aus Hefeteig mit oder ohne Thermomix als Glücksbringer für Silvester und Neujahr backen könnt
Glücksschwein backen


Kategorien:

Passende Artikeltipps

Aus der Backstube

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter