Polentasterne


polentasterne


Polentasterne schnell und einfach selber machen - die perfekte Beilage in der Weihnachtszeit

Was ist Polenta?

Hast du schon mal Polenta gegessen? Dabei handelt es sich um einen festen Brei aus Maisgrieß, der vor allem im italienischen Raum verbreitet ist. Während Polenta ganz traditionell auch einfach als Brei gegessen wird, kann sie auch auf ein Backblech gestrichen, in Stücke geschnitten und gebraten werden.

Schnell und einfach vorbereitet

So machen wir es bei unseren Polentasternen. Ich koche abends ganz fix die Polenta, verteile sie auf meinem Blech und lasse sie über Nacht kühl stehen. Dann steche ich am nächsten Tag Sterne aus oder schneide einfach nur Stücken und brate diese in Butter.

Zeitspar-Tipp:

Du kannst die ausgestochenen Sterne auch einfrieren, dann brauchst du sie nur noch braten wenn es ans große Essen geht.

Perfekt auch für die Kleinen

Dieses Rezept ist übrigens eine echte Familienkost und eignet sich schon wunderbar für die Kleinen ab etwa einem Jahr. Je jünger deine Gäste am Tisch, desto sparsamer bist du beim Würzen.
Familienkost.de Newsletter

Zutaten für Beilage für 4 Portionen:

  • 150 g Polenta
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Butter
  • 3 EL Parmesan

Arbeitszeit:ca. 5 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 10 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 15 Minuten

Ruhezeit:

4 h

Polentasterne

So machst du die Polentasterne selber

  1. Gib die Gemüsebrühe mit der Butter in einen Topf und bringe sie zum Kochen.
  2. Rühre die Polenta unter und lasse sie unter weiterem Rühren kurz köcheln, so dass ein zäher Brei entsteht. Gib dann den geriebenen Parmesan hinzu und rühre ihn gut unter.
  3. Belege ein Blech mit Backpapier und streiche die Polenta darauf. Ich verwende ein Blech mit der Größe 28,5 x 24 cm. Du kannst aber genauso gut eine Auflaufform verwenden.
  4. Lasse die Polenta gut abkühlen und fest werden. Anschließend stichst du Sterne aus.
  5. Erhitze Butter in einer Pfanne und brate die Polentasterne darin von beiden Seiten goldgelb an.
  6. Lasst es euch schmecken!


© familienkost.de

Ratzefatze entsteht so eine köstliche Beilage für Fleischgerichte aller Art. Aber auch ganz vegetarisch zu einer einfachen Tomatensauce mögen wir die Polentasterne sehr gern.

Dazu passt:



Polentasterne schmecken außerdem auch kalt und als Snack in der Brotdose.

Familienkost.de Shop - Mein Familienkochbuch

Dir gefällt dieses Rezept? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestPDF druckenLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Das könnte dir auch gefallen:
Gemüse-Gulasch mit Quinoa

5.0 (4 Stimmen)

Gemüse-Gulasch mit Quinoa

50 Minuten
Gefüllte Orangen

5.0 (10 Stimmen)

Gefüllte Orangen

15 Minuten
Makkaroni mit Käse

5.0 (10 Stimmen)

Makkaroni mit Käse

15 Minuten
Sächsische Quarkkeulchen mit Kartoffeln - Original DDR-Rezept

5.0 (5 Stimmen)

Sächsische Quarkkeulchen mit Kartoffeln - Original DDR-Rezept

30 Minuten
Kategorien:

Rezeptbewertung

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 5 Bewertungen

Deine Bewertung

Ich freue mich über dein Feedback. Hier kannst du das Rezept für 'Polentasterne' bewerten.

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht 'sehr gut'):





* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)