Buntes Ofengemüse

Ofengemüse

JennyRezept von

5.0 Sterne bei 169 Bewertungen
Ofengemüse ist richtig lecker und gesund und lässt sich nach diesem Rezept prima vorbereiten. Schon als meine Kinder noch ganz klein waren, gab es das gesunde vegetarische Gericht regelmäßig an unserem Familientisch. Das Kleinkind konnte es prima allein aufpicken und mit der Gabel seine Feinmotorik trainieren und das breifreie Beikost-Baby war auch hellauf begeistert.

Für eine stillfreundliche Variante des Rezeptes kannst du als Gemüsesorten einfach Möhren, Zucchini, Aubergine, Minitomaten und Kartoffeln verwenden. Auch Süßkartoffeln passen sehr gut dazu. Im Prinzip kannst du jede beliebige Gemüsesorte für das Ofengemüse verwenden und deiner Phantasie freien Lauf lassen.

Kartoffeln sind kein Muss - du kannst es auch ganz ohne Kohlenhydrate als Low Carb Ofengemüse zubereiten.

Ofengemüse Rezept

Nährwerte pro Portion
Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 230 kcal
Kohlenhydrate: 28 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 8 g
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 35 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 45 Minuten

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Paprika
  • 1 Zucchini (mittelgroß)
  • 1 Aubergine
  • 4 Champignons
  • 3 Kartoffeln (große)
  • Kräuter (z.B. Thymian, Rosmarin oder Oregano)
  • 2 EL Olivenöl

Joghurt-Schmand-Dip

  • 100 g Naturjoghurt
  • 100 g Schmand
  • 1 TL gehackte Kräuter
  • Salz

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Zubereitung:

  1. Wasche die Aubergine, schneide sie in Stücke und lege sie zum Entwässern zwischen zwei Lagen Küchenrolle.

    Ofengemüse mit Aubergine
  2. Wasche die Paprika und die Zucchini, schäle die Pilze und die Kartoffeln. Schneide das Gemüse in mundgerechte Stücke.

    Ofengemüse schneiden
  3. Gib das Gemüse in eine große Schüssel und mische es mit dem Olivenöl, der gepressten Knoblauchzehe und den Kräutern.

    Ofengemüse selber machen
  4. Heize den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vor.
  5. Nimm dir ein tiefes Blech oder eine große Auflaufform und verteile die Gemüsemischung darin. Schiebe das Blech in den Ofen und gare das Ofengemüse für 35 Minuten. Kleine Tomaten geben wir erst 10 Minuten vor Ende der Garzeit dazu.

    Ofengemüse im Ofen selber machen

Da du die Zutaten selbst wählst, kannst du es auch ganz auf den Geschmack und die Bedürfnisse deiner Familie abstimmen. Würze dein buntes Ofengemüse mild. Dann kann sich am Tisch jeder seinen Teller nach Belieben nachsalzen und verfeinern.
PDF drucken
Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Variationsideen: Ofengemüse vom Blech mit saisonalen Zutaten

Die Gemüsesorten für Ofengemüse kannst du nach Lust und Laune zusammenstellen. Orientiere dich an der Saison und deinen Vorräten.

Was passt dazu? Ofengemüse Beilage Ideen

Die Kombination mit passenden Beilagen ist beim Ofengemüse wichtig. Denn das Gemüse selbst bietet zwar viele gesunde Ballaststoffe, aber nur wenig Proteine. Damit also alle kleinen und großen Mitesser satt werden, ist eine eiweißreiche Beilage empfehlenswert.

Neben meinem leichten Joghurt-Schmand-Dip passen auch:

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Antje (16.05.2024) Immer wieder mega lecker 👌

antworten antworten
Silke (23.04.2024) Sehr lecker und einfach. Habe noch Fetakäse dazugegeben.

antworten antworten
Cher (03.03.2023) Hi Jenny, ich habe noch nicht probiert aber beim lesen deine Rezepte ich bin begeistert. Ich mag auch simple aber gesunde Rezepte. Ich wuerde gerne nachkochen. Danke

antworten antworten
Sonja (11.02.2023) Immer wieder lecker.

antworten antworten
Marian (03.02.2023) Das Gemüse aus dem Ofen ist richtig lecker. Wir essen es gern mit Kräuterquark.

antworten antworten
Sonja (24.01.2023) Danke für die Ideen. Das Ofengemüse vom Blech hat prima funktioniert.

antworten antworten
Maik (04.01.2023) Sehr lecker! Ofengemüse ohne Kartoffel ist mein Low Carb Lieblingsrezept

antworten antworten
Miriam (24.12.2022) Ausprobiert und für lecker gefunden. Selbst meine kleinen Mäuse (2 und 4) haben begeistert mit gegessen. Also: Kinder-Test bestanden. Ich habe noch Rote Bete verwendet.

antworten antworten

Passende Rezepttipps


Kategorien:

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter