Russischer Zupfkuchen


Russischer Zupfkuchen - Omas Rezept
Du liebst Russischer Zupfkuchen und willst ihn ohne Backmischung einfach selber backen? Mit Omas Rezept gelingt er ganz sicher:

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen

Ein Russischer Zupfkuchen ist die leckere Kombination aus Schokokuchen und Käsekuchen, der so richtig saftig und fluffig schmeckt. Das folgende Russischer Zupfkuchen Rezept ist sehr einfach und stammt von unserer Oma, die den Kuchen bei jedem Sonntagsbesuch für uns backt. Für alle Thermomix Besitzer habe ich Omas Russisches Zupfkuchen Rezept um eine entsprechende Anleitung für den Thermomix ergänzt.

Diese Zutaten brauchst du für das Russischer Zupfkuchen Rezept

  • Mehl
  • Butter
  • Zucker
  • Kakao
  • Eier
  • Quark
  • Vanillepuddingpulver

Die genauen Mengenangaben für Russischer Zupfkuchen findest du etwas weiter unten. Willst du Russischer Zupfkuchen vom Blech backen, dann kannst du die Zutaten für die Füllung verdoppeln. Die angegebene Teigmenge reicht für Springform sowie Blech.

Russischer Zupfkuchen ganz einfach in 3 Schritten:

  1. Knete aus Mehl, Backpulver, Butter, Zucker, Ei und Kakao einen dunklen Mürbeteig. Gib zwei Drittel davon als Boden in eine Springform.
  2. Verrühre den Quark mit der Butter, den Eiern, Zucker und Puddingpulver zu einer Creme und verteile sie auf dem Boden.
  3. Zupfe dann den restlichen Mürbeteig in Stücke und verteile sie auf der Füllung.
  4. Backe den Kuchen bei 175°C Ober-/Unterhitze für 1 Stunde.


Russischer Zupfkuchen Herzform
In einer Herzbackform ist Zupfkuchen eine schöne Idee zum Muttertag.
Familienkost Newsletter abonnieren
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 25 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 60 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 85 Minuten

Zutaten für eine runde 26 cm Springform:


Für den Teig
  • 300 g Weizenmehl
  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter (oder Margarine)
  • 2 Eier
  • 50 g Kakaopulver
  • ½ Päckchen Backpulver

Für die Quarkmasse
  • 500 g Magerquark
  • 250 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Russischer Zupfkuchen - Omas Rezept:

  1. Knete für den Mürbeteig knetest du 100 g Zucker, 200 g geschmolzene Margarine oder Butter, 2 Eier, Kakao, Backpulver und Mehl zu einem feinen Teig.

    Thermomix: 3 Minuten / Knetstufe
  2. Nimm dir eine Springform, fette sie gut ein und verteile dann 2/3 des Teiges darin. Drücke den Teig mit sauberen Fingern gut fest und forme auch einen kleinen Rand.
  3. Für die Füllung rührst du nun den Quark, 150 g Zucker, 250 g flüssige, aber abgekühlte Butter, 3 Eier, den Vanillezucker und das Puddingpulver mit einem Mixer cremig.

    Thermomix: 2 Minuten / Stufe 3.
  4. Gib anschließend die Quarkmasse auf den Teig.
  5. Nun zupfst du den restlichen Teig in Stückchen und verteilst sie auf der Füllung. Wer besonders kreativ ist oder einen bestimmten Anlass für den Kuchen hat, kann für die Kuchendecke auch Figuren wie kleine Herzen aus dem Mürbeteig ausstechen und auf den Kuchen geben.
  6. Backe den Zupfkuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober- und Unterhitze für etwa 60 Minuten.
PDF drucken
Bewerte bitte
Du hast eine Frage oder möchtest mir Feedback zum Rezept für Russischer Zupfkuchen geben? Ich freue mich sehr über dein Kommentar!
zur Bewertung

Russischer Zupfkuchen

Schick das Rezept an deine Freunde:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken

Darum lieben wir den Schoko-Quarkkuchen:

  • Er lässt sich sehr gut vorbereiten.
  • ist einfach zu backen
  • bleibt einige Tage schön frisch
  • Auch einfrieren lässt er sich sehr gut - was vor allem praktisch ist, wenn man immer nur ein paar Stückchen Kuchen braucht.



Einfach Kuchen backen

Passende Rezepttipps

Russische Zupfkuchen Muffins

Russische Zupfkuchen Muffins

Einfaches Rezept für Russische Zupfkuchen Muffins, die schon Kinder fast alleine backen können. Mit Anleitung für den Thermomix
Russische Zupfkuchen Muffins


Kategorien:

Kindergeburtstagskuchen

Kindergeburtstagskuchen

Mit einem leckeren Kindergeburtstagskuchen bereitest du den Jüngsten unvergessliche Familienmomente.


Unsere besten Kuchen Rezepte

Unsere besten Kuchen Rezepte

Blechkuchen, Erdbeerkuchen, schneller Rührkuchen oder was Besonderes - unsere Kuchen Rezepte gelingen einfach immer:


Rezepte für Kinder

Rezepte für Kinder

Rezepte für Kinder: große Sammlung einfacher Kindergerichte und gesunder Kinderrezepte mit Bild – inkl. Ideen für Allergiker & Kindergeburtstag


Thermomix Rezepte für Kinder und Familie

Thermomix Rezepte für Kinder und Familie

Du willst mit dem Thermomix für Kinder und Familie kochen? Hol dir hier unsere besten Thermomix Rezepte für Anfänger:


Aus der Backstube

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 30 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):


Kommentare

Lisa (10.02.2024) Hallo liebe Jenny, hab eine Frage zur Zuckerangabe für den Teig. Oben in der Liste steht 100g Zucker im Schritt 1 150g. Was ist richtig? Viele Grüße

antworten antworten
Susi (21.02.2024)
Hallo Lisa, ich habe das Rezept angepasst. Danke, für den Hinweis. Liebe Grüße Susi
Caroline (23.05.2023) Nachgebacken und für sehr lecker befunden.

antworten antworten
Doreen (11.03.2023) Kuchen wurde gerade in den Ofen geschoben. Da ich leider mein Rezept nicht mehr finde, habe ich dieses hier genommen. Bisher sieht er super aus ;) nur den Teig würde ich mit mind. 50g weniger Butter machen. Der ist extrem fettig.

antworten antworten

* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz
Familienkost® ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt DPMA.


Jenny Böhme - zum Shop