Spaghetti Puffer

Spaghetti Puffer
Spaghetti Puffer mit Gemüse sind schnell gemacht, richtig lecker und ideal zur Resteverwertung. Zum einfachen Rezept:
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 16 Bewertungen
Kartoffelpuffer, Zucchinipuffer, Kürbispuffer - Rezepte für Bratlinge gibt es viele. Aber wusstest du schon, dass du auch Spaghetti in Puffer verwandeln kannst? Für unsere Spaghetti Puffer mischen wir Nudeln mit Zucchini und Möhren, rühren Mehl und Ei ein. Dann werden sie gebraten. Einfach, schnell und lecker.

Diese Zutaten brauchst du für Spaghetti Puffer

  • Spaghetti
  • Zwiebel
  • Möhre
  • Zucchini
  • Eier
  • Mehl
  • Salz
  • Pfeffer

Beim Gemüse kannst du variieren und noch andere Sorten in den Nudelteig rühren. Erbsen und Schinkenwürfel passen auch ganz wunderbar.
Da wir für die Puffer gekochte Nudeln brauchen, eignet sich dieses Rezept wunderbar als Spaghetti Resteverwertung. Du kannst sie aber natürlich auch extra und frisch dafür kochen.

Die genauen Mengenangaben für meine Spaghetti-Puffer findest du etwas weiter unten

Spaghetti-Puffer in 3 Schritten

  1. Mische die gekochten Spaghetti mit Zwiebelwürfeln, geraspelter Möhre und Zucchini.
  2. Rühre Eier und Mehl in den Teig und würze ihn mit Salz, Pfeffer und Muskat.
  3. Backe portionsweise Spaghetti Puffer in einer heißen Pfanne aus.

Das passt dazu

Wir essen die Nudelpuffer gern mit einer einfachen Tomatensoße oder Gorgonzolasoße. Meine Kinder knabbern sie aber sogar manchmal sogar pur ganz gern.
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 20 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 30 Minuten

Zutaten für 4 Portionen:

  • 250 g Spaghetti
  • 1 Zwiebel
  • 3 Möhren
  • 2 Zucchini
  • Olivenöl
  • 2 Eier
  • 3 EL Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • Muskat (gerieben)

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Zubereitung

  1. Koche zuerst die Spaghetti in Salzwasser. Gieße sie dann ab.
  2. Schäle die Zwiebel und schneide sie in feine Würfel. Schäle die Möhren und die Zucchini und raspel sie fein.
  3. Mische die Zwiebelwürfel, die Möhren- und Zucchiniraspel mit den Spaghetti. Rühre die Eier, Salz und Mehl unter. Würze nach Belieben mit Pfeffer und Muskat.
  4. Erhitze etwas Olivenöl in einer Pfanne. Gib jeweils 2-3 Esslöffel Spaghetti-Puffer-Teig hinein und brate sie von beiden Seiten goldgelb. Halte die fertigen Puffer bei 60°C im Ofen warm, bis alle Puffer fertig gebacken sind.
PDF drucken

Spaghetti Puffer

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Romina (11.05.2024) Das Rezept ist lecker, aber kann es sein, dass das Rezept nachträglich noch geändert wurde? Die Menge an Gemüse (3 Karotten und 2 Zucchini) passt überhaupt nicht im Verhältnis zu den Nudeln und nur 2 Eiern. Dazu passt auch gar nicht das Rezeptbild. Hier sieht man überhaupt kein Gemüse. Ich hab das Rezept etwas angepasst, eine normal große Zucchini und 3 Eier verwendet und dann war es ganz lecker. Dazu hab ich noch statt Mehl Brezenbrösel genommen. Dann werden die Puffer noch knuspriger.

antworten antworten
Susi (15.05.2024)
Hallo Romina, vielen Dank für deine Rückmeldung. Geändert haben wir nichts, aber ich werde das Rezept definitiv noch mal testen. Liebe Grüße Susi
Mirko (09.11.2023) Genial

antworten antworten
Karla (02.06.2023) Sehr lecker. Hat uns allen gut geschmeckt.

antworten antworten
Lars (30.05.2023) Top Rezept!

antworten antworten

Passende Rezepttipps

Spaghettimuffins

Spaghettimuffins

Spaghettimuffins - kleine Spaghettinester aus der Auflaufform mit Schinken, Erbsen und einer Carbonara-Sauce
Spaghettimuffins

Spaghetti Carbonara einfach selber machen

Spaghetti Carbonara einfach selber machen

Wenige Zutaten, echter Genuss: Spaghetti Carbonara ohne Sahne! Hol dir das Original Rezept aus Italien zum selber machen:
Spaghetti Carbonara einfach selber machen

Einfache Tomatensauce

Einfache Tomatensauce

Einfache Tomatensauce - schnelles Rezept, das nicht nur Kinder lieben mit Anleitung für den Thermomix
Einfache Tomatensauce


Kategorien:

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter