Spaghetti Carbonara


spaghetti-carbonara

Der Pasta-Klassiker für Klein und Groß

Wie fast alle Kinder könnten unsere drei Lieblinge jeden Tag Nudeln essen. Aber obwohl ich Pasta wirklich gerne mag, hängen sie mir doch irgendwann zum Halse heraus. So machte ich mich vor einiger Zeit auf die Suche nach Abwechslung und fand die "Sauce Carbonara", eine unglaublich leckere, einfache und schnelle Nudelsauce.

Natürlich kenne ich Spaghetti Carbonara schon seit Jahren. Der italienische Klassiker hat sich schließlich auch bei uns eingebürgert und zählt zu den Lieblingsgerichten der Deutschen. Ich dachte aber lange, dass das Gericht sehr aufwendig in der Zubereitung ist und sich aufgrund seines Salzgehaltes auch nicht besonders gut für Kinder eignet. Dass das Irrglauben waren und warum du mein leckeres Spaghetti Carbonara-Rezept unbedingt in deine Familienküche aufnehmen solltest, erfährst du in diesem Beitrag.

Pasta-Klassiker aus Italien

Spaghetti Carbonara sind ein Klassiker aus Italien. Wie lange das Gericht schon zur traditionellen Küche der Italiener gehört, ist aber unklar. Manche meinen, das Original der "Spaghetti alla Carbonara" sei früher eine alltägliche Speise für arme Leute gewesen. Andere sagen, die Römer hätten die Sauce erst durch ausländische Soldaten im Zweiten Weltkrieg kennengelernt. Heute gehört die Pastasauce zu Italien wie das Kolosseum zu Rom. Wer in der ewigen Stadt Urlaub macht, muss eine Spaghetti alla Carbonara unbedingt einmal probieren!

Diese Zutaten verlangt das Originalrezept:

Die geschmacksintensive Carbonara-Sauce besteht im Original aus nur wenigen einfachen Zutaten:
  • Eiern
  • Pecorino
  • Pancetta
  • etwas Nudelwasser
  • und frisch gemahlenem Pfeffer

Pecorino ist ein italienischer Hartkäse aus Schafsmilch und Pancetta luftgetrockneter Bauchspeck vom Schwein. Damit ist die Carbonara nicht unbedingt ein Leichtgewicht, denn Käse und Speck haben reichlich Kalorien. Der Pecorino verfügt aber immerhin über viel Eiweiß und stärkt die Knochen.

Und so geht meine Familien-Carbonara:

Während im Originalrezept Hartkäse, Eier und ein Schlückchen Nudelwasser die berühmt cremige Carbonara-Sauce ergeben, schwöre ich in meiner Familienvariante auf die Zugabe von Sahne. Damit wird das Gericht super cremig! Statt Pecorino verwende ich meist den milderen Parmesankäse. Außerdem gebe ich Pancetta oder Schinkenwürfel hinzu. Spaghetti Carbonara "alla Jenny" quasi!

Tipp: Wenn du den Salzgehalt etwas reduzieren möchtest, weil kleine Kinder mitessen, kannst du den Pancetta auch durch einen milden Kochschinken oder Putenbrust ersetzen. Außerdem empfehle ich, das Gericht erst am Tisch zu würzen.

Frische Eier verwenden

Für die Carbonara solltest du immer frische Eier verwenden. Da wir diese nur kurz unter die heißen Nudeln ziehen, werden die Eigelbe nicht ganz durchgegart. Wenn du sicher gehen möchtest, kannst du die Sauce einfach etwas länger in der Pfanne garen lassen, es kann dann aber sein, dass die Sauce ausflockt oder zu sehr anzieht und dadurch ihre Cremigkeit verliert.

Kräuter sorgen für Pfiff

Für mich und meinen Mann gehört gemahlener Pfeffer auf die Spaghetti Carbonara. Außerdem garnieren wir sie gern noch mit frischer Petersilie. Das rundet den Geschmack ab und schenkt zudem eine kleine Portion Vitamin C.

Carbonara und Beikost

Aufgrund der rohen Eier ist die Carbonara leider nicht für Babys geeignet. Wenn du darauf achtest, die Sauce ausreichend zu garen, kannst du sie deinem Kind ab dem 12. Lebensmonat anbieten.
Familienkost.de Newsletter

Zutaten für 5 Portionen:

  • 500 g Spaghetti
  • 6 Eigelb (Achtung: nur wirklich frische Eier verwenden)
  • 200 ml Sahne
  • 100 g frisch geriebenen Parmesan
  • 300 g Speck oder Schinkenwürfel

Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 10 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 20 Minuten

So werden die Spaghetti Carbonara zubereitet:

  1. Als erstes kochst du die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente.
  2. Währendessen brätst du die Schinkenwürfel knusprig an. Wer mag, schwitzt dabei einige Zwiebelwürfel oder Knoblauch mit an.
  3. Schlage die Eier auf und trenne sie. Reibe den Parmesan.
  4. Nun verquirlst du das Eigelb mit der Sahne und dem geriebenen Parmesan und würzt die Masse mit Salz.
  5. Gieße die Spaghetti ab und gib sie heiß in den Topf zurück. Gib die Schinkenwürfel dazu.
  6. Nun rührst du die Eier-Sahne-Parmesan-Masse ordentlich unter.

Frischen Pfeffer geben wir nach Belieben am Tisch dazu, da ich immer für die ganze Familie mit Kindern koche. Außerdem garnieren wir sie gern noch mit viel frischer Petersilie - das mögen wir Erwachsenen sehr gern ;-)

Lasst es euch schmecken!

© familienkost.de
Familienkost.de Shop - Mein Familienkochbuch

Dir gefällt dieses Rezept? Dann folge mir gern bei Facebook oder Instagram um immer Up-To-Date zu bleiben.

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestPDF druckenLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Das könnte dir auch gefallen:
One Pot Pasta mit Möhre, Kohlrabi & Frischkäse

5.0 (7 Stimmen)

One Pot Pasta mit Möhre, Kohlrabi & Frischkäse

15 Minuten
Blumen-Nudeln mit Käse-Schinken-Sauce

5.0 (6 Stimmen)

Blumen-Nudeln mit Käse-Schinken-Sauce

20 Minuten
Makkaroni mit Käse

5.0 (11 Stimmen)

Makkaroni mit Käse

15 Minuten
Zucchini-Schinkennudeln

4.5 (38 Stimmen)

Zucchini-Schinkennudeln

10 Minuten
Kategorien:

Rezeptbewertung

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 13 Bewertungen

Deine Bewertung

Ich freue mich über dein Feedback. Hier kannst du das Rezept für 'Spaghetti Carbonara' bewerten.

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht 'sehr gut'):




* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)