Vitalkekse


Vitalkekse selber machen - ein gesundes Backrezept mit vielen Kernen, Saaten und Honig
JennyRezept von

4.4 Sterne bei 20 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 22 Minuten
Vitalkekse sind leckere körnige Kekse, die ohne Mehl zubereitet werden - manche nennen sie auch Müslikekse. Sie stecken voll gesunder Körner und Samen und versorgen dich und deine Familie dadurch mit vielen wertvollen Nährstoffen. Die enthaltenen Kerne sind wahre Eiweißwunder und liefern langanhaltend Energie und Power. Wir naschen sie gern zwischendurch, wenn ein kleines Hungergefühl aufkommt oder zum Tee am Nachmittag. Bei den Kindern landen sie regelmäßig in der Brotdose für den Nachmittag in Schule und Kindergarten und auch im Büro stehen sie oft zum Naschen bereit.

Die Vitalkekse sind außerdem eine schöne Geschenkidee aus der Küche und zu Weihnachten ergänzen sie den Plätzchenteller auf gesunde Weise.


Vitalkekse

Nährwerte pro Portion
Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 80 kcal
Kohlenhydrate: 6 g
Eiweiß: 2 g
Fett: 5 g
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 12 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 22 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten für ein Blech Vitalkekse:

  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 3 EL Kürbiskerne
  • 3 EL gehackte Mandeln
  • 3 EL Haferflocken (zarte)
  • 3 EL Sesam
  • 3 EL Rosinen
  • 1 Ei
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 EL Honig (flüssig oder Ahornsirup)
  • 1 EL Pflanzenöl

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen
Familienkost Newsletter abonnieren

So werden die Vitalkekse zubereitet:

  1. Mische alle Kerne und die Rosinen miteinander.
  2. Verrühre den Zucker, das Ei, das Öl und den Honig miteinander. Sollte der Honig zu fest sein, so erwärmst du ihn erst leicht.
  3. Gib die Honigmischung zu den Kernen und verrühre alles zusammen.

    Vitalkekse Kernmischung
  4. Bilde aus der Masse mit einem Löffel kleine Häufchen, die du auf ein mit Backpapier belegtes Blech legst.

    Vitalkekse auf Backpapier
  5. Backe die Vitalkekse bei 180°C Ober- und Unterhitze für etwa 12 Minuten.

    Vitalkekse backen

Die Vitalkekse lagerst du wenn sie ausgekühlt sind am besten in einer luftdicht verschlossenen Dose. Im Sommer solltest du sie in den Kühlschrank geben, damit sie in der Wärme nicht zerlaufen.

Vitalkekse aufbewahren



Ich freue mich auf deine Bewertung. Weiter unten findest du noch zusätzliche Informationen und die Kommentare anderer Leser ↓

PDF drucken

Entdecke meine Rezepte - Kurzvideos für dich


Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Schlagworte:

Variationsmöglichkeiten

  • Verwende andere Körner wie Leinsamen und Sesam oder variiere mit anderen gehackten Nüssen.
  • Gib etwas sehr kleingeschnittenen frischen oder kandierten Ingwer zur Masse.
  • Für ganz scharfe Typen kannst du ein paar Chilliflocken einrühren.
  • Ergänze die Vitalkekse mit Gewürzen wie Vanille oder Ceylon-Zimt.
  • Statt Rosinen kannst du auch andere Trockenfrüchte wie kleingeschnittene Aprikosen oder Pflaumen verwenden.
  • Weiche 1 EL Chia-Samen in 30 ml Wasser ein und gib sie zur Masse.

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Claudia (01.06.2024) Liebe Susi, die Kekse sind super gelungen und schmecken ausgezeichnet.

antworten antworten
Hilde (16.05.2024) Leider halten die Kekse nicht zusammen. Ergibt am Ende nur Gebrösel. Kann man höchstens in den Joghurt rühren. Schade.

antworten antworten
Simone (10.04.2024) Danke für das tolle Rezept, die Kekse sind super geworden. Habe mich genau an dein Rezept gehalten.

antworten antworten
CR7 (12.03.2024) ganz Okay

antworten antworten
Luise Stockner (01.03.2024) Sehr gut 5 Sterne

antworten antworten
Alexandra Kiehl (09.10.2023) Super 😋

antworten antworten
Susi von Familienkost.de (08.09.2023) Hallo ihr Lieben, vielen Dank für eure Rückmeldungen. Da viele Müsli statt Kekse erhalten haben, habe ich das Rezept noch mal getestet und überarbeitet. :) Jetzt fällt nichts mehr auseinander! Viel Spaß beim Backen. Liebe Grüße Susi

antworten antworten
Lones (16.08.2023) Hallo Susi, auch bei mir bröselt es: beim Verrühren, beim Portionieren, beim Backen und später. Habe es schon mit doppelt so viel Honig versucht. Gibt es einen anderen Trick (z.B. Eigelb?)? Danke

antworten antworten
Susi (17.08.2023)
Hallo Lones, vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich werde das Rezept noch mal für euch testen. Liebe Grüße Susi
Margot (12.04.2023) Bei mir ergibt das leider nicht annähernd eine zusammenhängende Masse. Das bröselt mir auseinander.

antworten antworten
Susi (13.04.2023)
Hallo Margot, vor dem Backen ist die Masse bröselig, deswegen wird sie mit einem Löffel oder Teigportionierer auf das Backblech gegeben. Nach dem Backen sollten die Kekse aber (durch das Schmelzen des Zuckers) zusammenhalten. Liebe Grüße Susi
Cayra (10.03.2023) Wie viel kalorien hat ein so ein Keks?

antworten antworten
Jenny (10.03.2023)
Hallo Cayra, wenn du 15 Kekse aus der Menge backst, hat einer 80 Kalorien. Ich habe die Nährwerte ergänzt. LG Jenny

Kategorien:

Passende Artikeltipps

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

;