Lebensmittel im Überblick: Thunfisch



Es gibt 15 Arten, 2022 haben wir 1,7 kg davon pro Kopf verspeist und er liegt auf dem 3. Platz der beliebtesten Speisefische Deutschlands: der Thunfisch. Da er wichtige Nährstoffe enthält, kann Thunfisch gut und gerne mal auf die Pizza Tonno, in den Salat, die Sushi Rolle oder aufs Sandwich wandern. Aber wie immer gilt: Alles in Maßen. Denn Thunfisch gehört zu den überfischten Arten und enthält auch noch gesundheitsschädliches Quecksilber. Ob das nie wieder Thunfisch im Essen für dich bedeutet? Keine Sorge, ich erkläre dir, worauf du beim Thunfisch Verzehr achten solltest.


Thunfisch Varianten im Supermarkt

Grundsätzlich gibt es verschiedene Varianten, wie man Thunfisch im Supermarkt käuflich erwerben kann.
  • Thunfischkonserven: Am häufigsten wird in Deutschland Thunfisch aus der Dose oder aus dem Glas gekauft. Es gibt verschiedene Arten von Thunfischkonserven, darunter Thunfisch in eigenem Saft, Thunfisch in Öl oder Thunfisch in Wasser. Konservierter Thunfisch wird oft in Salaten, Sandwiches, Wraps oder Pastagerichten verwendet.
  • Frischer Thunfisch: Frischer Thunfisch kann roh oder in Sushi-Gerichten serviert werden. Dabei wird der Thunfisch in dünne Scheiben geschnitten und oft mit Sojasauce, Wasabi und Ingwer serviert. Alternativ kann frischer Thunfisch auch gegrillt oder gebraten werden.
  • Thunfischsteaks: Thunfischsteaks sind dicke Scheiben oder Filets aus Thunfisch, die oft gegrillt oder gebraten werden. Sie haben ein eher festes Fleisch und werden oft mit Gewürzen und Soßen wie Teriyaki-Soße oder Zitronen-Knoblauch-Butter mariniert.

Worauf beim Thunfischeinkauf achten

Durch die Überfischung, schlechte Fangtechniken und illegale Fischerei wird unserem Ökosystem erheblich geschadet. Deshalb ist es ratsam, beim Thunfischkauf auf nachhaltigere Bio Produkte zu setzen. Hochwertigen und nachhaltigen Thunfisch erkennt man an der Fangmethode, Nachhaltigkeitssiegeln, dem Fanggebiet und der Thunfischart. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, sie dir meine Einkaufstipps rund um den Thunfisch an. Außerdem sind einige Thunfischarten vom Aussterben bedroht. Deshalb sollte Thunfisch nur selten und ganz bewusst auf dem Speiseplan stehen.

Wie gesund ist Thunfisch?

Fisch sollte in Maßen in einer ausgewogenen Ernährung der Menschen enthalten sein, da dieser sehr gesund ist. Auch Thunfisch enthält viele wichtige Nährstoffe und ist vor allem eine gesunde Proteinquelle. Hier sind einige gesundheitliche Vorteile des Meeresbewohners:
  • Proteinreiche Nahrung: Thunfisch ist reich an hochwertigem Protein, das beim Aufbau und Erhalt von Muskelgewebe hilft. Protein spielt auch eine wichtige Rolle bei der Reparatur von Geweben, der Produktion von Enzymen und Hormonen sowie beim Aufbau von Antikörpern für ein starkes Immunsystem.
  • Omega-3-Fettsäuren: Thunfisch enthält Omega-3-Fettsäuren, insbesondere die langkettigen Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure). Diese Fettsäuren haben entzündungshemmende Eigenschaften und sind gut für das Herz-Kreislauf-System. Sie können dabei helfen, den Cholesterinspiegel zu senken, den Blutdruck zu regulieren und das Risiko für Herzerkrankungen zu verringern.
  • Gesundes Herz-Kreislauf-System: Die Omega-3-Fettsäuren im Thunfisch können die Herzgesundheit fördern, indem sie Entzündungen reduzieren, die Blutgerinnung verbessern und den Blutfluss erhöhen. Der regelmäßige Verzehr von Thunfisch kann das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Herzkrankheiten verringern.
  • Nährstoffe: Thunfisch enthält verschiedene wichtige Nährstoffe wie Vitamin D, Vitamin B12, Selen und Jod. Vitamin D ist wichtig für die Knochengesundheit, das Immunsystem und die Aufnahme von Kalzium. Vitamin B12 spielt eine Rolle bei der Bildung roter Blutkörperchen und der Funktion des Nervensystems. Selen und Jod sind essenzielle Spurenelemente, die für eine gute Schilddrüsenfunktion und den Stoffwechsel wichtig sind.


Quecksilber in Thunfisch Was man bei all den positiven Eigenschaften von Thunfisch nicht außer Acht lassen darf, ist der Quecksilberwert. Vorrangig bei größeren Arten ist dieser bedenklich, da Quecksilber in höheren Konzentrationen schädlich für den Körper ist und als eine Art Nervengift wirkt. Insbesondere Schwangeren, Stillenden, Babys und Kleinkindern wird daher vom Thunfischverzehr abgeraten, allen anderen wird empfohlen, den Verzehr auf eine moderate Menge zu reduzieren. Außerdem sollte auf nachhaltig gefangenen Thunfisch geachtet werden, der weniger Quecksilber enthält.

Ab wann darf mein Baby Thunfisch essen
Auf einem ausgewogenen Speiseplan sollte Fisch nicht fehlen - das gilt natürlich auch für die klitzekleinen Familienmitglieder. Ab dem Beikostalter wird eine Verzehrempfehlung von 20 g Fisch wöchentlich gegeben. Das sollte aber nicht unbedingt Thunfisch sein: Wie oben erklärt, enthält Thunfisch höhere Mengen gesundheitsschädliches Quecksilber. Dieses kann bereits in kleinen Mengen die Gehirnentwicklung ungeborener Babys und Kleinkinder beeinflussen. Deshalb gilt Folgendes:
  • Für Babys unter einem Jahr wird vom Verzehr von Thunfisch abgeraten.
  • Auch von Produkten aus der Dose oder Babybrei mit Thunfisch sollten die Finger gelassen werden. Hier ist meist sowohl Quecksilber als auch viel Salz enthalten, was für Babys nicht empfehlenswert ist.
  • Besser geeignet sind Tiefseefische, wie z.B. Lachs oder Scholle.

Lieblingsrezepte mit Thunfisch

Du hast Lust auf Thunfisch bekommen? Dann kannst du hier einen Blick in meine Thunfisch Rezepte werfen.

Thunfisch Rezepte

Thunfisch Rezepte

Thunfisch-Rezepte sind gesund und lecker. Hol dir hier einfache und schnelle Rezepte mit Thunfisch aus der Dose:


Passende Rezepttipps

Pizza Tonno

Pizza Tonno

Hast du Lust auf Thunfischpizza? Dann hol dir jetzt mein einfaches Rezept und mach eine Pizza Tonno mit roten Zwiebeln selber:
zum Rezept

Reissalat mit Thunfisch

Reissalat mit Thunfisch

Reissalat mit Thunfisch ist einfach lecker und gesund. Hol dir jetzt das einfache Rezept für den erfrischenden Thunfischsalat:
zum Rezept

Thunfisch Sandwich

Thunfisch Sandwich

Ein schnelles Thunfisch-Sandwich mit Mayo ist der perfekte Snack wenn es schnell gehen muss. Hol dir hier das einfache Rezept:
zum Rezept


Lebensmittellexikon

Lebensmittellexikon

Getreide, Hülsenfrüchte & tierische Produkte - in meinem Lebensmittellexikon bekommst du spannende Food-Facts für Lebensmittel aller Art


Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du auf meinem Foodblog schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 1 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):




Meine Bücher im Shop


* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz