Dino Kuchen mit Vulkan

Dino Kuchen
Einen Dino Kuchen mit einem feuerspuckenden Vulkan aus Rührkuchen gab es bei uns zum Dinosaurier Kindergeburtstag: Rezept und Anleitung zum Nachlesen
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 13 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 120 Minuten
Dino-Kuchen mit Vulkan - einfaches Backrezept für den Kindergeburtstagskuchen zum Dinosaurier Geburtstag

Zum Dinosaurier Kindergeburtstag gab es bei uns einen Dino Kuchen mit einem feuerspuckenden Vulkan. Da weder unsere Kinder noch wir große Fans von Fondant sind, habe ich mich für eine einfache Zubereitung und ein leckeres Rezept aus Rührkuchenteig entschieden.
Für den Dinosaurier Kindergeburtstag habe ich den Dino Kuchen gleich zweimal gemacht: einmal für die Dino Party zu Hause und einmal für den Kindergeburtstag im Kindergarten. Alle Kinder waren begeistert. Daher zeige ich dir hier, wie auch du diesen tolle Dinokuchen selber machen kannst, ohne dass du dafür ein Backprofi sein musst.
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 60 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 60 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 120 Minuten

Zutaten für 1 großes Blech:

  • Zutaten Fantakuchen
  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 125 ml Öl
  • 150 ml Fanta
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Weitere Zutaten:
  • 1 Rührkuchen
  • 1 Spielzeugdino
  • 1 Tortenfontäne
  • Zuckerguss
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • Schokoglasur
  • rote Kuchenglasur

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

So machst du den Dinokuchen selber

  1. Die Grundlage für meine Dinolandschaft bildete ein einfacher Fantakuchen, den ich auf einem Blech mit den Maßen 30 x 40 cm gebacken habe. Dafür verrührst du alle genannten Zutaten, gibst sie auf ein Blech mit Backpapier und bäckst sie im auf 180°C Ober- und Unterhitze vorgeheizten Ofen für 25 Minuten.

    Fantakuchen backen
  2. Danach habe ich einen Vulkan aus Schokorührteig nach dieser Anleitung angerührt und auf zwei kleine Backformen verteilt. Dabei habe ich einmal eine ganz normale runde Form verwendet und einmal eine kleine Guglhupfform. Da der Teig im Ofen wunderbar aufging und einen Berg bildete, gefiel mir der Kuchen aus der runden Backform später etwas besser für meinen Vulkan als der kleine Kuchen aus der Guglhupfform, den ich als einzelnen Geburtstagskuchen extra verziert habe.

    Vulkan Kuchen backen
  3. Dann habe ich etwas Zuckerguss grün eingefärbt und die Dinolandschaft damit bestrichen.

    Dino Kuchen
  4. Anschließend kam der Vulkankuchen in die Ecke meiner Kuchen-Dinolandschaft. Im Wasserbad habe ich Schokokuchenglasur und rote Schokodrops geschmolzen und dann den Vulkankuchen nacheinander damit übergossen.

    Vulkan Kuchen
  5. Die rote Glasur habe ich als Lava noch etwas über der gesamten Dinolandschaft verteilt.

    Vulkan Kuchen zur Dinoparty
  6. Jetzt musste der Dinokuchen mit der Glasur wieder gut durchtrocknen, bevor ich ihn fertig dekorieren konnte. Dafür habe ich einen Spielzeugdinosaurier verwendet, dem ich noch ein Partyhütchen aufgesetzt hatte. Außerdem zierte ein Playmobilbaum den Dinokuchen.

    Dino Kuchen mit Vulkan

    Als Höhepunkt habe ich eine Kuchenrakete in den Vulkan gesteckt, die wir dann gemeinsam mit den Kindern anzündeten. Dank des Wetters konnten wir das auf der Terrasse machen - alternativ könnt ihr im Innenraum auch einfach Wunderkerzen verwenden.
  7. PDF drucken
    Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
    mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
    Familienkost Newsletter abonnieren
    Neben der Dinotorte gab es auch noch leckere Dino-Kekse, die bei den Kindern richtig gut ankamen.

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Rosi (29.01.2023) einfach lecker und ohne viel Aufwand gut zu backen - tolle Idee zum Kindergeburtstag

antworten antworten

Kategorien:

Passende Artikeltipps

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter