Flammkuchen Birne Gorgonzola

Flammkuchen Birne Gorgonzola
Mein Flammkuchen mit Birne, Gorgonzola und Walnüssen ist eine tolle Idee für alle, die es süß & würzig mögen. Zum Rezept:
JennyRezept von

5.0 Sterne bei 13 Bewertungen
Arbeitszeit  ca. 25 Minuten
Kaum ein Essen kommt so oft und regelmäßig auf unseren Familientisch, wie mein einfacher Flammkuchen. Die Kinder und wir Eltern lieben das einfache Gericht, das zum Abendessen immer ein bisschen mehr hermacht als eine Stulle mit Brot.

Zur Erntezeit im Herbst belegen wir sehr gern unseren Flammkuchen mit Birne, Gorgonzola und Walnüssen. Die Kombination aus süß und salzig ist einfach der Knaller.

Diese Zutaten brauchst du für mein Flammkuchen Birne Gorgonzola Rezept

  • Mehl
  • Salz
  • Wasser
  • Öl
  • Crème fraîche
  • Honig
  • Pfeffer
  • Salz
  • Birne
  • rote Zwiebel - lass ich für meine Kinder oft auch weg
  • Gorgonzola
  • Walnüsse

Der herbstliche Flammkuchen ist durch den Gorgonzola sehr würzig und enthält außerdem Honig. Er eignet sich daher nicht so gut für ganz kleine Kinder.

Die genauen Mengenangaben für meinen Flammkuchen mit Birne und Gorgonzola findest du etwas weiter unten. Dort kannst du dir das Rezept auch ausdrucken und die Zutaten deiner Einkaufsliste hinzufügen.

Flammkuchen mit Birne und Gorgonzola selber machen - so geht's:

  1. Verknete Mehl, Salz, Wasser und Öl zu einem geschmeidigen Flammkuchenteig. Rolle ihn dünn auf einem Blech aus.
  2. Verrühre die Crème fraîche mit Honig, Salz und Pfeffer. Bestreiche den Teig damit.
  3. Belege den Flammkuchen mit Birnenscheiben und Zwiebelringen. Krümel den Gorgonzola darüber und verteile die Walnüsse darauf.
  4. Backe den Flammkuchen bei 220°C Ober-/Unterhitze für 12-15 Minuten. Serviere ihn, wenn möglich, mit frischem Thymian.

Flammkuchen Birne Rezept

Darum lieben wir das herbstliche Rezept

  • er ist einfach zubereitet
  • als schnelles Rezept versüßt er den Feierabend
  • mit einer Portion Feldsalat wird er zu einer ausgewogenen Mahlzeit

Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 15 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 25 Minuten

Zutaten für 1 Blech:

Für den Teig:

  • 200 g Weizenmehl
  • 110 ml Wasser
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Salz

Für den Belag:

  • 200 g Creme Fraiche
  • 2 TL Honig
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Birne
  • 1 rote Zwiebel
  • 125 g Gorgonzola
  • ein paar Walnüsse

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Zubereitung:

  1. Heize deinen Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vor.
  2. Verknete alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel.
  3. Fette ein Backblech und rolle den Teig dünn darauf aus.
  4. Verrühre den Honig mit der Crème fraîche, würze die Mischung mit Salz und Pfeffer.
  5. Verstreiche die Creme gleichmäßig auf dem Teig und lasse etwa 1 cm Platz zum Rand.
  6. Wasche die Birne und schneide sie in dünne Scheiben. Schäle die Zwiebel, halbiere sie und schneide sie ebenfalls ins dünne Scheiben. Verteile die Birnenscheiben und Zwiebelscheiben auf der Creme. Gib anschließend den Gorgonzola und zum Schluss die Walnüsse darüber.
  7. Backe den Flammkuchen nun für ca. 12-15 Minuten im Backofen goldgelb.
PDF drucken

Flammkuchen Birne Gorgonzola

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Suse (26.10.2023) Irre lecker!

antworten antworten
Ron (13.09.2023) Genial!

antworten antworten

Passende Rezepttipps

Gnocchi Gorgonzola original

Gnocchi Gorgonzola original

Gnocchi Gorgonzola sind ein Renner auf unserem Familientisch. Mit meinem Rezept kannst du sie in 15 Minuten selber machen:
Gnocchi Gorgonzola original

Flammkuchen mit Lachs

Flammkuchen mit Lachs

Flammkuchen mit Lachs und Schmand, herzhaft belegt mit Dill & Meerrettich ist ganz einfach gemacht. Hol dir jetzt das Rezept:
Flammkuchen mit Lachs


Kategorien:

Passende Artikeltipps

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter