Bananenwaffeln ohne Zucker

Bananenwaffeln ohne Zucker für Baby und Kinder
Bananenwaffeln ohne Zucker eignen sich als breifreie Beikost für Baby und Kinder. Mein veganes Rezept ohne Ei ist gesund:
JennyRezept von

4.8 Sterne bei 101 Bewertungen

Wir lieben einfache Rezepte und Gerichte mit wenigen Zutaten, daher sind diese Bananenwaffeln perfekt für uns. Die Waffeln sind ohne zusätzlichen Zucker und erhalten ihre Süße rein durch die Bananen. Lecker! Außerdem brauchst du für diese Waffeln kein Ei und keine Butter. Die Waffeln sind also völlig vegan und eignen sich für alle, die beim Backen für ihre Kinder auf Ei verzichten müssen.

Diese 5 Zutaten brauchst du für mein Bananenwaffel Rezept

  • Banane - gibt den Waffeln die Süße
  • Mehl
  • Kokosöl
  • Backpulver
  • Kokosmilch mischen wir mit etwas Wasser

In Verbindung mit dem Dinkelmehl werden die Bananenwaffeln zu einem vollwertigen Frühstück oder Snack für Baby, (Klein-)kind und Familie. Statt des Dinkelmehls kannst du genauso gut Weizenmehl verwenden.

Möchtest du die Kokosmilch durch Hafermilch oder Kuhmilch ersetzen, dann gib weniger Wasser zum Teig. Er sollte nicht zu flüssig werden.


Bananenwaffeln ohne Ei

Zuckerfreie Bananenwaffeln in 3 Schritten:

Die Zubereitung der Bananenwaffeln ist richtig einfach:

  1. Püriere die Banane oder zerdrücke sie mit einer Gabel.
  2. Mixe dann das Backpulver, das Kokosöl, das Wasser und die anderen Zutaten unter.
  3. Backe den Waffelteig dann in einem heißen Waffeleisen aus. Gib vorher etwas Öl in die Form.

Ich habe mir zum Waffelbacken das Doppelwaffeleisen von Severin* zugelegt - damit geht das Backen schneller und meine 3 Kinder müssen sich nicht so lange in Geduld üben. Dieses Waffelrezept ergibt etwa 4 große Herzchenwaffeln. Alternativ finde ich aber auch das Mini-Waffeleisen* sehr niedlich.


Nährwerte pro Portion
Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 127 kcal
Kohlenhydrate: 20 g
Eiweiß: 3 g
Fett: 3 g
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 30 Minuten

Zutaten für 4 Herzchenwaffeln:

  • 200 g Dinkelmehl
  • 1 Banane (groß und weich)
  • 30 g Kokosöl
  • 2 TL Backpulver
  • 150 ml Wasser
  • 100 ml Kokosmilch (wer den Geschmack nicht mag kann auch einfache normale Vollmilch nehmen)

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

Gesunde Bananenwaffeln selber machen - so gehts:

  1. Schäle die Banane und püriere sie.
  2. Rühre das Bananenmus mit dem Öl, der Kokosmilch und dem Wasser schaumig.
  3. Füge das Mehl und das Backpulver hinzu und verrühre alles zu einem cremigen Waffelteig.
  4. Backe den teig portionsweise zu Waffeln.

    Doppelwaffeleisen

Du kannst die zuckerfreien Bananenwaffeln problemlos einfrieren und zum Auftauen toasten. Sie schmecken aber auch kalt in der Brotdose oder beim Picknick ganz wunderbar.

PDF drucken

Bananenwaffeln ohne Zucker

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

Variationsideen



Alternativ empfehle ich dir auch mein Waffelrezept ohne Zucker und ohne Bananen sowie meine fluffigen BLW Bananenwaffeln.

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Andrea (18.02.2024) Ich hab die Waffeln mit Vollkorn Dinkel Mehl und Kuhmilch gemacht, dazu wie in den Variationen beschrieben einen kleinen Apfel rein gerieben und etwas Zimt dazu gegeben. Sie sind sehr lecker und die ganze Familie (1 - 36 j) liebt sie sehr. ABER die haften auch bei uns und reissen auseinander. Hab das Eisen jedes mal gut gefettet und schliesslich die Temperatur etwas reduziert und dafür die Backzeit auf 12min erhöht. Dann hats recht gut gepasst...

antworten antworten
Susi (03.11.2023) Wie schon von mehreren geschrieben reißen die Waffeln bei uns leider auch jedes Mal, egal wie sehr man das Waffeleisen einfettet. Geschmacklich sind sie gut, aber leider kann man nur ein Gebrösel aus dem Waffeleisen kratzen 😬

antworten antworten
Anna (18.09.2023) Meine 11 Monate alte Tochter konnte die Waffeln nicht essen. Sie waren hart und trocken.. egal ob lange oder gerade so durch ausgebacken. Schade

antworten antworten
Biggi (18.08.2023) Sehr schönen Idee die reifen Bananen zu verwerten.... DANKE

antworten antworten
Sandra (04.07.2023) Die Waffeln sind klasse, besonders auch, weil sie ohne Ei und Milch auskommen. Sehr beliebt bei unserem 1jährigen. :-) Vielen Dank! Ps:Funktioniert auch, wenn man zur Hälfte Vollkornmehl nimmt.

antworten antworten
Christine (01.06.2023) Bei mir kleben sie leider auch fest und reißen in der Mitte, schade

antworten antworten
Susi (05.06.2023)
Hallo Christine, wir haben das Rezept jetzt angepasst und ich hab es persönlich getestet. Das Waffeleisen muss nach wie vor gut gefettet sein und wichtig, dass es nicht zu früh geöffnet wird, damit die Waffeln auch in der Mitte gut durchgebacken sind. Liebe Grüße Susi
Nancy (24.05.2023) Geschmacklich wirklich gut. Aber auch bei mir trotz Einfettens des Eisens bei jedem Vorgang klebten sie fest. Sie sind in der Mitte gerissen, sodass je eine Hälfte oben und die andere unten klebte. Sehr schade. Dadurch wurden es bei mir dann auch Pancakes.

antworten antworten
Susi (30.05.2023)
Hallo Nancy, danke für deine Rückmeldung. Ich schau mal, was man am Rezept anpassen kann, damit es nicht mehr so klebt. Liebe Grüße Susi
Katja (15.04.2023) Keine Ahnung was ich falsch gemacht habe, mir ist noch nie was im Waffeleisen festgeklebt, aber ich habe die Waffeln mehrfach nicht mehr raus bekommen und daraufhin Pancakes mit dem Teig gemacht. Falls jemand mir einen Tipp hätte, wäre ich sehr dankbar drum!

antworten antworten
Susi (17.04.2023)
Hallo Katja, wahrscheinlich brauchen die Waffeln einen kleinen Moment länger im Waffeleisen. Aber man sollte das Waffeleisen nach jedem Backvorgang neu einfetten. Ich teste das Rezept mal mit Kokosöl. Liebe Grüße Susi
Julia (26.03.2023) Lecker und laktosefrei! Da sie bei uns für größere Kinder waren, haben wir etwas Zucker zum Teig hinzugefügt.

antworten antworten
Maxine (09.03.2023) Das sind die besten Bananenwaffeln für Kinder weit und breit!

antworten antworten
Coleen (26.02.2023) Mein Sohn liebt sie ab Beikostreife und uns Eltern schmecken sie auch total! Gibt es sehr oft bei uns.. friere sie ein, dann hat man immer schnell einen Snack für unterwegs parat.

antworten antworten
Evi (12.02.2023) Sehr lecker. Mit einem halben Päcken Vanillezucker zwar nicht mehr ganz zuckerfrei aber dafür noch mehr nach meinem Geschmack. ;-)

antworten antworten
Brigitte (04.01.2023) Eines unserer Lieblingsrezepte. Es gelingt einfach immer

antworten antworten
Lini (28.11.2022) Hallo, super lecker die Waffeln! Kann ich die auch in der Pfanne wie Pancakes zubereiten?

antworten antworten
Jenny (02.12.2022)
Das habe ich noch nie probiert, aber kann mir gut vorstellen, dass es funktioniert. Alternativ findest du hier meine Bananen-Pancakes.
Irene (16.11.2022) Super lecker und schnell gemacht. Meine Tochter liebt sie auch, wir haben direkt die ganze Zeit gegessen :)

antworten antworten
Brigitte (10.11.2022) Hallo, Danke für das tolle Rezept! Eine Frage hätte ich aber. Funktioniert das Rezept auch mit Dinkelvollkornmehl? Oder sollte ich dann mehr Flüssigkeit nehmen und Quellen lassen? Danke für deine Hilfe! Lg Brigitte

antworten antworten
Jenny (10.11.2022)
Liebe Brigitte. Ja, es funktioniert auch mit Dinkelvollkornmehl. Verwende dann 300 ml Flüssigkeit. Viel Spaß beim Ausprobieren! Jenny

Passende Rezepttipps

Apfelwaffeln

Apfelwaffeln

Einfache Apfelwaffeln ohne Zucker eignen sich für Baby, Kinder und Familie. Hol dir jetzt das schnelle Rezept:
Apfelwaffeln

Bananen Pancakes - fluffig und saftig

Bananen Pancakes - fluffig und saftig

Diese fluffigen Bananen Pancakes lieben Kinder und Erwachsene. Ein einfaches Rezept für saftige und natürlich süße Pancakes.
Bananen Pancakes - fluffig und saftig


Kategorien:

Aus der Backstube

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter