Bananenkuchen mit Apfel - Idealer 1. Kinder-Geburtstagskuchen


Kuchen zum ersten Geburtstag: Bananen-Rezept ohne Zucker
Rezept für einen tollen Kuchen zum ersten Geburtstag, das sich perfekt für Baby und Kleinkind eignet und toll verzieren lässt.
Endlich ist es soweit: der erste Geburtstag deines Babys steht bevor und das muss natürlich gebührend gefeiert werden. Dabei darf ein richtiger Geburtstagskuchen nicht fehlen.

Ich zeige dir ein einfaches Rezept für einen fruchtigen Geburtstagskuchen ohne Zucker, den du deinem Kind und seinen Freunden ruhigen Gewissens servieren kannst. Das ist keines Wegs langweilig, denn wenn du den Kuchen hübsch mit bunten Früchten oder Muffintoppern* und kleinen Geburtstagskerzen* verzierst, werden die Augen deines Geburtstagskindes auch ohne bunte Streusel und eine dicke Sahneschicht begeistert leuchten.

Du kannst das Grundrezept für meinen Bananenkuchen auch noch nach Belieben variieren, indem du noch andere Obststückchen dazu gibst oder ihn sogar mit Schokostückchen im Inneren bäckst.

Wer die bunten Figuren aus Fondant auf den üblichen Geburtstagstorten mag, der kann diese zum 1.Geburtstag auch ganz einfach durch eine Spielfigur ersetzen.

Und noch ein Tipp: bei uns fährt seit dem 1. Geburtstag unseres ältesten Sohnes eine hübsche Geburtstagseisenbahn* auf dem Geburtstagstisch mit.
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 60 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 70 Minuten

Zutaten für 1 kleine Guglhupfform 18 cm:

  • 280 g Dinkelmehl
  • 1 EL Backpulver (gestrichen)
  • 3 Bananen (reife)
  • 60 ml Rapsöl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Apfel
  • Rosinen (nach Belieben)
  • 6 EL Milch

  1. Zuerst mixt du in einer Schüssel das Ei mit dem Öl schaumig.
  2. Zerdrücke dann die Bananen und gib sie mit der Mehl-Backpulvermischung in die Schüssel. Jetzt wird alles gut gemixt, bis ein zäher Kuchenteig entsteht. Wenn dir der Teig zu trocken erscheint, dann gib einfach ein bisschen Milch dazu (funktioniert auch mit pflanzlicher Milch).
  3. Nun schälst du noch den Apfel, schneidest ihn in kleine Stücke und rührst ihn in den Teig. Wer mag gibt noch eine Handvoll Rosinen hinzu.
  4. Dann kommt der Teig in eine gut gefettete Kastenform und ab geht’s bei 170°C Ober- /Unterhitze für etwa eine Stunde in den vorgeheizten Ofen.
  5. Nach dem Auskühlen kannst du den Bananenkuchen nach Belieben verzieren oder auch einfach nur mit einer Geburtstagkerze dekorieren. Kinderaugen strahlen auch, wenn ihr den Kuchenteller mit buntem Obst dekoriert.
Bewerte bitte
Du hast eine Frage oder möchtest mir Feedback zum Rezept für Bananenkuchen mit Apfel - Idealer 1. Kinder-Geburtstagskuchen geben? Ich freue mich sehr über dein Kommentar!
zur Bewertung

Bananenkuchen mit Apfel - Idealer 1. Kinder-Geburtstagskuchen

Schick das Rezept an deine Freunde:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Schlagworte:


Der Teig eignet sich auch gut, um ihn in einer Motivbackform* wie Mickey Maus, Raupe Nimmersatt oder co. zu backen.

Weitere baby- und kleinkindtaugliche Backrezepte findest du in meiner großen Rezeptsammlung Backen für das Baby. Dort findest du auch unsere Anleitung für eine richtige zuckerfreie Cake Smash Babytorte, die wir auf Grundlage dieses Bananenkuchens zum 1. Geburtstag gebacken habe.

Geburtstagstorte zum ersten Geburtstag

Familienkost.de Shop - Mein Familienkochbuch

Kategorien:

Das könnte dir auch gefallen:

Mini-Gugl

5.0 (4 Stimmen)

Mini-Gugl

30 Minuten
Käsekuchen vom Blech

5.0 (5 Stimmen)

Käsekuchen vom Blech

45 Minuten
Dino Kuchen mit Vulkan

5.0 (11 Stimmen)

Dino Kuchen mit Vulkan

120 Minuten
Stracciatella-Kuchen mit Kirschen

5.0 (11 Stimmen)

Stracciatella-Kuchen mit Kirschen

65 Minuten
Ritterburg-Kuchen

5.0 (3 Stimmen)

Ritterburg-Kuchen

90 Minuten
Schweine-Muffins

5.0 (3 Stimmen)

Schweine-Muffins

25 Minuten
Schoko-Bananenmuffins

4.9 (10 Stimmen)

Schoko-Bananenmuffins

50 Minuten

Rezeptbewertung

Bewertung im Durchschnitt: 4.7 Sterne bei 83 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):


Kommentare

Vivi (17.11.2022) Welche Größe darf die Kastenform haben? So das die Mengen gaben passen? Ist eine kleine lasagneauflauffo ok?

antworten antworten
Jenny (17.11.2022)
Liebe Vivi, für den Kuchen eignen sich Formen dieser Größe: Kastenform 25 x 11 cm, runde Springform 20 cm, Guglhupfform 18 cm. Wenn deine kleine Auflaufform ein ähnliches Volumen hat, dann ist sie auch ok. Liebe Grüße, Jenny
Rita (15.11.2022) Möchte den Kuchen gerne in einer Guggelhupform backen. Wie sieht es mit den Mengenangaben dann aus?

antworten antworten
Jenny (15.11.2022)
Für eine Guggelhupfform von 18 cm wie diese* passt das Rezept perfekt.
Kerstin (12.11.2022) Hallo Jenny, habe den Kuchen soeben als Torte in einer Tortenform gebacken. Fazit: er ist nur 3cm hoch geworden obwohl ich alle Mengenangaben befolgt habe. Innen ist er eher nass & wirkt speckig... gehört das so? Bitte um Hilfe. Morgen ist die Party...

antworten antworten
Jenny (12.11.2022)
Liebe Kerstin, dann war deine Form leider zu groß. Das Rezept ist für kleine Formen. Wichtig ist auch immer, dass du erst die nassen Zutaten verrührst und dann die trocknen dazu gibst. Dann sollte es mit der Konsistenz klappen.
Franzi (12.11.2022) Habe ihn gestern Abend gebacken und heute zum Frühstück probiert. Super lecker und schmeckt gar nicht nach Natron o.ä Anstatt Rosinen hab ich Cranberrys reingemacht

antworten antworten
Miriam (12.11.2022) Bei uns gab es den Kuchen zum 1. Geburtstag. Mini, aber auch Oma und Opa waren begeistert. Klar, so ein gesunder Kuchen schmeckt etwas anders, aber bei uns gibt es ihn seitdem öfter zur Vesper.

antworten antworten
Siglinde (11.11.2022) Als Pekip-Gruppenleiterin backe ich diesen Kuchen schon seit Jahren zu unserem Abschlusstreffen. Er gelingt immer und kommt gut an. Daumen hoch von Siglinde.

antworten antworten
Benjamin (10.11.2022) Leider ungenießbar. Der komplette Geschmack des Kuchens wird vom Natron-Geschmack des Backpulvers überlagert. Da gehören die Mengen in Rezept überarbeitet.

antworten antworten
Jenny (11.11.2022)
Lieber Benjamin. Schade, dass dir unser Kuchen nicht schmeckt. Wir nehmen Kritik sehr ernst und haben den Kuchen heute direkt erneut gebacken. Unser Fazit: Er schmeckt sehr lecker und gesund und für uns kein bisschen nach Natron oder Backpulver. Vielleicht gibst du ihm ja auch noch eine 2. Chance. Liebe Grüße, Jenny


Meine Bücher im Shop

Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny. 3-fach Mama und Kinder-Ernährungsexpertin. Ich liebe gutes Essen, aber hasse es, kompliziert zu kochen. Daher findest du bei mir schnelle und einfache Rezepte für Kinder und die ganze Familie.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTube

* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz