Currywurst Soße selber machen

Currywurst Soße selber machen
Currywurst Soße selber machen geht auch ohne Ketchup schnell und einfach. Hol dir das leckere Rezept für Kinder + Familie:
JennyRezept von

4.8 Sterne bei 15 Bewertungen

Du hast so richtig Lust auf Currywurst wie vom Imbiss, aber denkst, sie ist zu ungesund für deine Kinder? Dann schau dir jetzt mein Rezept an, mit dem du eine Currywurst Soße selber machen kannst. Ganz einfach und schnell. Ohne Ketchup, ohne Fertigprodukte und ohne Cola. Cola? Ja: Sie kommt in so manchem Currywurst Rezept als Zutat vor und ist bestimmt auch lecker - eignet sich aber nicht für Kinder und in der Familienküche.


Mein einfaches Currywurst Rezept eignet sich für jeden Tag und ist richtig lecker. Wir bereiten das Fast Food auch sehr gern zum Kindergeburtstag zu. Die Currywurst Soße kannst du prima vorbereiten und auch einfrieren. Die reine Zubereitung kostet dich aber auch so weniger als 30 Minuten.

Welche Wurst nehme ich für Currywurst?

Welche Wurst für Currywurst verwendet wird, unterscheidet sich in Deutschland von Region zu Region. So kann die Currywurst aus Brühwurst ohne Darm bestehen, die der Bratwurst sehr ähnlich ist. Bei der echten Berliner Currywurst werden oft Würstchen oder Bockwurst Varianten verwendet. Außerdem ist es mit Tofu- oder Soja-Würstchen ganz einfach, Currywurst vegan oder vegetarisch zuzubereiten.


Für unsere Currywurst verwenden wir am liebsten Bratwurst. Wir mögen die Röstaromen, die beim Anbraten entstehen. Seit wir einen Airfryer haben, bereiten wir die Bratwurst in der Heißluftfritteuse zu. Das geht kinderleicht. Brühwürste wie Wiener Würstchen und Bockwurst sollten nicht angebraten werden. Die enthaltenen Pökelsalze entwickeln sich dabei in ungesunde Nitrosamine, die wir beim Kochen für Kinder und Familie nicht möchten.

Currywurst Soße selber machen

Welches Curry eignet sich für Kinder?

DAS Curry gibt es nicht, denn Curry ist der Begriff für Gewürzmischungen aus Asien. Jede Gewürzmischung wird etwas anders zusammengestellt. Beim Kochen für Kinder und meine Currywurstsoße empfehle ich dir ein mildes Currypulver zu verwenden. Es gibt viele Sorten, die entsprechend gekennzeichnet sind.




Currywurst Soße selber machen

Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 15 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 10 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 25 Minuten
Kochmodus anschalten off
(Im Kochmodus bleibt dein Bildschirm an)

Zutaten:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • Ingwer (1 klitzekleines Stück)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL brauner Zucker
  • 400 g stückige Tomaten
  • 100 ml Wasser
  • 2 EL Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL dunkler Balsamico-Essig
  • ½ Orange (oder einfach ein Schluck O-Saft)
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen
Familienkost Newsletter abonnieren

Currywurst selber machen - so gehts:

  1. Schäle den Knoblauch, die Zwiebel und den Ingwer. Schneide sie in sehr kleine Würfel.
  2. Brate sie in etwas Olivenöl an. Rühre das Tomatenmark unter und röste es kurz an. Gib den braunen Zucker hinzu und rühre, bis er sich auflöst.
  3. Gieße die Tomaten und das Wasser an. Würze mit Curry, Paprikapulver, Essig und Salz.
  4. Lasse die Currywurst-Soße 10 Minuten köcheln. Gib dann den Orangensaft und ein paar Spritzer Zitronensaft hinzu. Püriere die Sauce und schmecke sie mit Salz und Pfeffer ab.
  5. Brate oder grille die Bratwurst und schneide sie in Scheiben. Serviere sie mit der Currywurstsoße und Pommes oder einer alternativen Beilage. Ich bestreue sie am Ende immer noch mit etwas Curry oder Paprikapulver.


Ich freue mich auf deine Bewertung. Weiter unten findest du noch zusätzliche Informationen und die Kommentare anderer Leser ↓

PDF drucken

Entdecke meine Rezepte - Kurzvideos für dich


Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken

Welche Beilagen eignen sich zu Currywurst?

Currywurst mit Pommes ist wohl der Renner weit und breit. Auch bei uns ist diese Kombination unersetzlich. Zum Glück ist es ganz einfach und gar nicht so ungesund, Pommes im Backofen selber zu machen.

Alternativ schmeckt Currywurst aber auch mit einem Brötchen oder zu Reis. Isst du Currywurst ohne Pommes und ganz pur, so hast du ein Low Carb Gericht.

Dazu schmeckt die Curry Soße noch

Die Curry Soße nach diesem Rezept schmeckt nicht nur als Currywurst, sondern ist auch richtig lecker als Beilage beim Grillen mit Kindern und Familie.


Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Lisa (21.01.2024) Die allerbeste Currysauce überhaupt. Sie hat meine Curryliebe entfacht. Einfach und soooo gut. Bei uns bleibt oft etwas über, das friere ich dann ein, doppelte Freude 🥰

antworten antworten
Doro (13.07.2024)
Warum nur 2 Punkte? Super Geschmack, ich gebe 5 Punkte❣️
Carmen (29.03.2023) Mit diesem Rezept habe ich das 1. Mal Currywurst selber gemacht und bin ganz von den Socken. Man war das einfach und lecker.

antworten antworten
Chris (02.02.2023) Genial!

antworten antworten
Sabine Mazurek (01.02.2023) Super lecker 😋.

antworten antworten
Corinna (27.01.2023) Ich konnte gar nicht so schnell gucken - da waren die Teller leer! Und obwohl ich kein Fast Food Fan bin, mag ich sie auch gern.

antworten antworten
Jacci (26.01.2023) Gleich ausprobiert, super Rezept!

antworten antworten

Kategorien:

Das könnte dir auch gefallen:

Rezept Tipps der Woche

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter

;