Die besten Rezepte für Soßen zum selber machen

Bechamel, Käsesoße oder Vanillesoße – ohne die richtigen Rezepte für Soßen wären unsere Gerichte nur halb so lecker.

Soßen selber machen
Für die Erfindung von Soßen bin ich jeden Tag dankbar. Was wäre unser Essen ohne eine cremige, würzige Köstlichkeit zum Darüber gießen? Zumindest wäre es wahrscheinlich ziemlich langweilig. Soßen sind dagegen sehr vielseitig, können immer wieder neu angepasst werden und sagen etwas über ihr jeweiliges Land aus. Ob Teriyaki Soße aus Japan, Sambal Soße aus der indonesischen Küche oder französische Béchamel Soße- jede Variante bringt eine eigene Note an das gekochte Gericht und macht den gesamten Geschmack aus. Meine Oma hat immer gesagt, ob jemand gut kochen kann, merkst du an der Soße.

Gerade bei Soßen war ich früher ziemlich eingefahren. Dabei gibt es unzählige verschiedene Kombination mit denen man seine Standard Gerichte abwechslungsreich gestalten kann. Daher findest du hier unsere besten Soßen Rezepte.


Warum ich das Soßen selber machen liebe

  • Es lässt sich in Soßen dank Mixer oder Pürierstab Gemüse verstecken, sodass du deine Kids mit einer Portion Extra-Vitamine versorgen kannst.
  • Steht ein Gericht aus Versehen zu lange auf dem Herz oder im Ofen - so sorgt eine Soße dafür, dass es nicht zu trocken schmeckt.
  • Sie sind das i-Tüpfelchen von vielen Gerichten - oder was wäre Spargel ohne Hollandaise und Spaghetti ohne Tomatensoße?
  • Welche Zutaten für Soßen?

    Je nachdem was dein Kühlschrank hergibt, kannst du Soßen aus verschiedenen Grundzutaten zubereiten. Gemüsesoßen aus püriertem Gemüse, Käse und Sahne für Käsesoßen oder aus einer Mehlschwitze, die du unterschiedlich weiterverarbeiten kannst, lassen sich mit ein paar Kniffen tollen Soßen fürs Mittag- und Abendessen zubereiten.

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 2 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):