Haferflocken Frikadellen

Haferflocken Frikadellen
Vegetarische Haferflocken Frikadellen mit Quark und Käse. Hol dir das einfache Bratlinge Rezept für Kinder und Familie:
JennyRezept von

4.9 Sterne bei 30 Bewertungen

Dass Haferflocken lecker und gesund sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Als Ernährungsberaterin für Kinder gehören sie zu meinen Lieblingszutaten am Familientisch. Zum Frühstück sind sie ideal im Müsli oder Haferbrei und als schnelle Kekse ein optimaler Snack. Aber wusstest du schon, dass du auch Frikadellen aus Haferflocken und Quark machen kannst?


Haferflocken-Frikadellen sind eine tolle Alternative zur klassischen Hackfleisch Bulette. Wie meine Kidneybohnen Frikadellen sind sie ganz vegetarisch und eignen sich für alle, die auf Fleisch verzichten möchten. Ich habe dir heute das schnelle und einfache Rezept mitgebracht, das du neben 34 weiteren Ideen auch in meinem vegetarischen Familienkochbuch findest.

Das brauchst du für Haferflocken Bratlinge

Haferflocken
Sie sind natürlich die Hauptzutat meiner Haferflocken Bratlinge. Ich verwende kernige. Mit ihnen bekommen die Bralinge etwas mehr Biss als mit der zarten Variante. Außerdem achte ich immer auf Bio-Qualität meiner Flocken.


Quark
Quark dient in meinen Haferflocken-Frikadellen neben dem Ei als Bindemittel und macht sie super saftig. Quark enthält reichlich Proteine. Proteine wiederum sind wichtig für die Muskelaufbau und Wachstum. Da Quark nur einen geringen Fettgehalt hat, eignet er sich ideal im Rahmen einer gesunden Ernährung und beim Abnehmen.


Käse
Geriebener Käse sorgt in meinen Haferflocken-Frikadellen für den besonderen Geschmack. Die Käsesorte für mein Rezept kannst du ganz nach deinem Belieben auswählen. Wir nehmen gern Gouda. Emmentaler, Mozzarella oder würziger Bergkäse funktionieren aber auch.

Wozu passen die vegetarischen Frikadellen?

Vegetarische Haferflocken Frikadellen mit Quark und Käse kannst du in allen üblichen Gerichten als Alternative zu traditionellen Fleischfrikadellen verwenden. Sie schmecken...

  • als Mittagessen mit Salzkartoffeln oder Kartoffelbrei, und Gemüse in Soße
  • kalt als Snack beim Picknick, in der Brotdose und unterwegs schmecken sie super
  • flach gebraten als Braling auf einem Burger
  • als Abendessen schmecken sie gut in einem Sandwich oder Wrap

Nährwerte pro Portion
Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 356 kcal
Kohlenhydrate: 32 g
Eiweiß: 23 g
Fett: 13 g
Arbeitszeit
Arbeitszeit:ca. 10 Minuten
Kochzeit/Backzeit:ca. 30 Minuten
Gesamtzeit aktiv:ca. 40 Minuten

Zutaten für 5 Portionen:

  • 250 g Haferflocken (kernige)
  • 250 g Magerquark
  • 100 g geriebener Käse
  • 3 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL gehackte Kräuter
  • 1 TL Salz
  • Olivenöl (zum Braten)

Auf die Bring! Einkaufsliste setzen

So einfach machst du Frikadellen aus Haferflocken und Quark selber:

  1. Schäle die Zwiebel, schneide sie in kleine Würfel und brate sie in etwas Olivenöl an.
  2. Gib die Haferflocken, den Quark, die Eier und den Käse in eine Schüssel und verrühre alles gut.
  3. Mische die Zwiebelwürfel, etwas Salz und die Kräuter unter.
  4. Lasse den Teig nun eine halbe Stunde quellen.
  5. Forme kleine Frikadellen und brate sie bei schwacher Hitze.
PDF drucken

Haferflocken Frikadellen

Schick das Rezept an deine Freunde oder bewerte es:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Familienkost Newsletter abonnieren

7 gute Gründe öfter Haferflocken-Frikadellen zu essen

  • sie sind reich an Ballaststoffen und Proteinen und halten daher lange satt
  • Hafer ist glutenfrei und daher gut geeignet für Menschen mit Zöliakie oder glutenempfindliche Personen
  • sie sind eine gesunde und leckere Alternative zu traditionellen Fleischfrikadellen
  • das Rezept ist einfach und schnell gemacht
  • auch Kinder finden das Rezept super lecker

Leserfeedback

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne = ‘sehr gut’):

Kommentare

Renate (13.05.2024) Super super lecker! genau nach Rezept gemacht - 1A!

antworten antworten
Lex (08.04.2024) Die Frikadellen sind sehr lecker. Danke für das Rezept. Mir waren sie etwas zu trocken. Werder das nächste mal eine Zucchini oder Karotten dazu geben. Auf jeden Fall mache ich sie noch einmal.

antworten antworten
Ariane (07.04.2024) Sehr gute und leckere Alternative zu Fleischfrikadellen. Sie sind super schnell und einfach gemacht und schmecken echt gut. Uns haben sie positiv überrascht. Machen wir wieder :)

antworten antworten
Reinhard (20.03.2024) Sehr lecker, mit Knoblauch und bisschen mehr Würze ansonsten top.

antworten antworten
Jenny (21.03.2024)
Danke für dein Feedback, lieber Reinhard. Wir sind bei der Gewürzangabe immer etwas zurückhaltend, weil sich unsere Rezepte ja auch für Kleinkinder eignen sollen. Daher ist das individuelle Nachwürzen prima :-) Herzliche Grüße, Jenny
Guido (17.03.2024) Textur und Geschmack kommen nicht an Frikadellen heran. Für Bratlinge sind sie mäßig ok. Man schmeckt die Haferflocken und den Quark raus. Zumindest schmecken sie nicht nach künstlichen Geschmacksstoffen, wie z.B. gekaufte Gemüsebratlinge. Sie sind ziemlich trocken und kompakt. Positiv, sie fallen in der Pfanne nicht auseinander.

antworten antworten
Susi (20.03.2024)
Hallo Guido, vielen Dank für die ausführliche Bewertung. Vegetarische Alternative sind vom Geschmack her immer ein wenig anders. :) Liebe Grüße Susi
Sabrina (13.03.2024) Hallo 😊 kann man die Masse auch einen Tag vorher zubereiten über Nacht in den Kühlschrank und am nächsten Tag weiter verwenden? Liebe Grüße

antworten antworten
Jenny (16.03.2024)
Liebe Sabrina, das kannst du machen. Liebe Grüße, Jenny
May (17.02.2024) Hallo, ich habe heute das Rezept gemacht und bin total begeistert!!!

antworten antworten
Daniela (27.01.2024) Die Frikadellen sind sehr lecker. Alle waren begeister🤩 Könnte man die auch in der Heißluftfrittöse machen?

antworten antworten
Susi (29.01.2024)
Hallo Daniela, die Frikadellen kann man bestimmt auch in der Heißluftfritteuse backen. Ich teste das auf jedenfalls aus. Liebe Grüße Susi
Susi (31.01.2024)
Hallo Daniela, ich habe die Frikadellen gestern in der Heißluftfritteuse getestet. Ich hab sie bei 200 Grad für 12 Minuten gebacken und sie waren perfekt. Liebe Grüße Susi
Rebekka (25.01.2024) Hallo, hast du eine Alternative für den Käse? Mein Mann isst überhaupt kein Käse und ich würde sie si gerne mal probieren.

antworten antworten
Susi (26.01.2024)
Hallo Rebekka, den Käse schmeckt man nicht raus. Teste sie doch mal und verrate uns dann ob dein Mann etwas bemerkt hat. :) Liebe Grüße Susi
Stephanie (20.01.2024) Sehr, sehr lecker! Mehr Worte braucht es nicht 😊

antworten antworten
Petra Faja (22.12.2023) Kann man die Frikadellen auch zubereiten und dann einfrieren?

antworten antworten
Susi (03.01.2024)
Hallo Petra, die Frikadellen kannst du auch nach der Zubereitung einfrieren. Liebe Grüße Susi
anica (29.10.2023) hört sich sehr gut an werde ich probieren.danke

antworten antworten
Petra (24.07.2023) Gesehen, ausprobiert super lecker 👍

antworten antworten
Christine Bauer (07.07.2023) Ich habe das Rezept an meine Freunde verschickt und bei meinem wöchentlichen Tierheimbesuch davon vegetarische Burger spendiert. Sie haben köstlich geschmeckt. Am Sonntag feiern wir das 60-jährige Bestehen unseres Tierschutzverein SOM e.V. und werden die Burger unseren Besuchern anbieten.

antworten antworten
Henriette (25.05.2023) Sehr sehr lecker!!!!

antworten antworten
Petra (22.04.2023) Die vegetarischen Bulettchenn waren super lecker, genau wie ich mir die vorgestellt habe :-)) tolles Rezept - sogar meinem Mann haben die geschmeckt! Dem Fleischesser...

antworten antworten
Larisa (06.02.2023) Es wäre so toll wenn man noch Nährwertangaben zu den Rezepten hätte. Kcal. Usw... ansonsten super tolle Rezepte

antworten antworten
Jenny (07.02.2023)
Liebe Larisa, ich habe die Nährwerte ergänzt. Das mache ich jetzt nach und nach bei all meinen Rezepten. Es dauert nur ein bisschen. Wünschst du es dir bei einem konkreten, dann schreib es mir einfach als Kommentar und ich ziehe es vor. Liebe Grüße, Jenny
Mara (22.01.2023) Gibts bei uns regelmäßig, seit wir dein tolles Kochbuch haben 🤗

antworten antworten

Kategorien:

Das könnte dir auch gefallen:

Vitamin-Tipps

Das essen wir jetzt gern

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook Jenny Böhme bei YouTubeAnmeldung zum Familienkost Newsletter