Meine besten Quark Rezepte

Von Brot über Kuchen und Dip bis Pizza, Auflauf und Stollen - Quark bringt durch seinen säuerlichen Geschmack eine besondere Note in verschiedenste Rezepte. Wir lieben Quark in der Familienküche! Sein geringer Fettanteil, die gute Bekömmlichkeit und seine einfache Verwendung machen Gebäck und Co. nämlich nicht nur etwas leckerer, sondern auch gesünder. Hier habe ich dir meine besten Quark Rezepte zum Durchstöbern und Ausprobieren zusammengesucht:

Icon Teigrezepte mit Quark

Teigrezepte mit Quark

Magerquark ist durch seinen geringen Fettanteil und seine feuchte Zusammensetzung für schnelle Teig Rezepte bestens geeignet. Gebäck mit Quark-Öl-Teig bleibt herrlich saftig und lange frisch. Daraus lassen sich beispielsweise Quarkbrötchen, Pizza und Quarkbällchen herstellen, aber auch Low Carb Rezepte, wie diese Low Carb Schüttelpizza und Low Carb Flammkuchen zaubern. Aber nicht nur für Sportler stehen Quarkrezepte ganz oben!
Icon Leckerer Quarkkuchen

Leckerer Quarkkuchen

Quark und Kuchen passt wunderbar – so werden auch die Naschkatzen unter uns glücklich. Quark kann sowohl in den Teig eingearbeitet als auch für die Füllung verwendet werden. So oder so wird der Kuchen richtig schön saftig, cremig und frisch und der Quark verleiht ihm außerdem die typische milde Säure , die wir in New York Cheesecake und Käsekuchen ohne Boden so mögen. Meine Familie liebt Mandarinen Quarkkuchen ohne Boden, der die Quarkmasse durch die süße Fruchteinlage noch köstlicher werden lässt und schnellen Käsekuchen vom Blech.
Icon Quark Dips und Nachtisch

Quark Dips und Nachtisch

Geringer Fettanteil, aber trotzdem ein Geschmackträger: Quark eignet sich hervorragend als Basis für leckere Dips, wie zum Beispiel für Kräuterquark und als Rohkost Dip, sowie statt Joghurt in Zaziki. Außerdem kann man mit Magerquark relativ gesunde Desserts zaubern, wie beispielsweise dieses schnelle Dessert mit wenig Zutaten oder Raffaello Himbeer Quark. Mein Heidelbeerquark ohne Zucker eignet sich für Kleinkinder, Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes und alle, die gerne mal auf Zucker verzichten. Schließlich kann ich dir noch meinen Erdbeerquark ans Herz legen, der in der Erdbeerzeit herrlich sommerlich schmeckt und im Winter auch mit dem Obst deiner Wahl zubereitet werden kann.

Weitere Rezepte mit Quark



Magerquark vs. Speisequark

Quark ist ein Frischkäse, der aus Milch, Säuerungskulturen und Labzusätzen besteht. Seinen typischen säuerlichen Geschmack bekommt der Quark durch die Säuerungskulturen, da sie einen Teil des Milchzuckers in Milchsäure umwandeln. Die Labzusätze sorgen auf der anderen Seite dafür, dass die Milch dick wird, der Quark also seine normale Konsistenz erhält. Speisequark ist der Oberbegriff für alle Sorten, Magerquark ist dabei ein Speisequark mit geringerem Fettanteil. Die Bezeichnung der Quarksorten hängt dabei immer vom Fettgehalt ab:
  • Mager: Weniger als 10 Prozent Fett
  • Halbfett: Mehr als 10 Prozent Fett
  • Fett: Mehr als 20 Prozent Fett
  • Sahnequark: Rahm wird zum Magerquark hinzugefügt

Das steckt in meinen Quark Rezepten

Quark gilt als äußerst gesund. Deshalb kannst du dich in meinen Quarkideen auch so richtig austoben. Das Produkt enthält neben Vitamin B2 und Calcium auch viel Protein, das für den Körper sehr gut verwendbar ist. Deswegen machen Quark Rezepte auch so gut satt. Für Schwangere ist Quark außerdem eine super geeignete Proteinquelle, die vor allem in den letzten Schwangerschaftswochen Mutter und Baby mit viel Eiweiß versorgt.

Artikel-Empfehlungen

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 1 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):